Schneller spielen und reagieren beim Fußball

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die von dir beschriebene Situation hat wohl eher weniger mit Reaktion zu tun.

Du musst dich immer, auch wenn du nicht am Ball bist, umgucken wo deine Mitspieler stehen. Also schon bevor du den Ball hast solltest du die ungefähr Positionen deiner Mitspieler wissen.

Angenommen die Situation ist nun so, dass es wahrscheinlich ist, dass du den Ball bald zugespielt bekommst, dann guckst du dich schon mal gründlich um, wo deine Mitspieler stehen. In dieser Situation musst du schon etwas genauer als nur "ungefähr" wissen, wo sie sich befinden. Wenn es etwas länger als erwartet dauert bis du den Ball bekommst, wiederholst du dies eben ein paar mal. Wird jetzt der Pass gespielt schaust du dich nochmal um und legst schon fest, wohin du als nächstes spielen willst (möglichst genau die Position merken). Entweder du spielst direkt weiter oder du nimmst den Ball in die Richtung des angepeilten Mitspielers mit, versicherst dich noch ein letztes mal seiner Position (während du den Ball mitnimmst) und spielst dann den Ball ab.

Am besten übt man das natürlich wenn man im Training ein Spiel macht. Oder im Spiel selbst. Allerdings ist es schwer, das alleine oder nur mit (sehr) wenigen Leuten zu traineren.

Wichtig ist das du immer den Kopf oben behältst und deine Mitspieler im Blick hast, auch während du nicht am Ball bist.Erst dann wirst du auch schneller deinen Mitspieler finden können. Natürlich ist das ganze auch eine Taktik und Technikfrage, aber da weißt du ja am besten, wie du dich verbessern kannst.

Dazu bedarf es wohl mehr Spielerfahrung und Matchpraxis als Reaktion. Wenn du mit deinen Mitspielern optimal eingespielt bist, und weißt wie deine Mitspieler denken, und sie wissen wie du im Spiel denkst, dann braucht man keine Reaktion, sondern man weiß, was der Mitspieler als nächstes machen wird, und kann somit schneller reagieren. Ich denke nicht, dass das was mit Reaktion zu tun hat.

Was möchtest Du wissen?