Schnelle/ungesunde Kohlenhydrate nach Sport?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Verzehren der sogenannten schnellen KH nach dem Wettlkampf/Sport dient dem schnellen und direkten Auffüllen des KH Speichers nach dem Training. Viele Ausdauersportler greifen nach dem Wettkampf oder einem harten Training auch gerne mal auf einige Schlucke Cola zurück. Die Regeneration wird dadurch nicht verbessert. Du hast nach dem Training noch einige Zeit einen schnelleren Stoffwechsel ( auch Nachbrenneffekt genannt ). Wenn dir danach ist kannst du nach dem Training ruhig auf ein Stück Schokolade etc. zurückgreifen. Wenn du dir nicht gleich eine ganze Tafel einverleibst und dich den Rest des Tages über augewogen und zielgerecht ernährst, dann macht die kleine Sünde nichts aus.

Nein, die Muskeln regenerieren damit nicht schneller. Die Regeneration wird wohl eher durch Eiweisse in der Nahrung gefördert. Deine Speicher werden auch mit komplexen KH aufgefüllt, dafür braucht es nichts Süsses. Ich nehme kurzkettige KH gern während Wettkämpfen über den Tag. Sie belasten nicht den Darm, gehen schnell ins Blut und halten den Blutzuckerspiegel stets hoch und sorgen dafür, dass die Leistung nicht abfällt und ein Hungerast droht. Ich halte deshalb kurzkettige KH für ein Sportlerleben unverzichtbar.

2

Danke für deine Antwort. Interessant wäre für mich auch noch der Aspekt der Verwertung der Kohlenhydrate. Spricht im Hinblick auf eine mögliche Gewichtszunahme also nichts gegen schnelle KH nach dem Sport, da diese sofort in die entleerten Glykogenspeicher geschafft werden? Viele Grüße

0
39
@sweetnsour

Also ich kenne jetzt nicht die Hintergründe zu deiner Frage. Wenn du Fett verbrennen willst solltest du auf "schnelle" KH eher verzichten, weil der darauf folgende Insulinschub die Fettverbrennung unterbricht. Aber für einen normalgewichtigen Sportler sind diese KH auch nach dem Sport völlig unbedenklich und machen nicht dick. Wie ich schon oben schrieb sorgen sie dafür, dass der Körper leistungsbereit bleibt und nicht müde wird. Freilich immer unter der Massgabe, dass wir hier von einem Riegel sprechen oder etwas Schoki und nicht schaufelweise Buttercremetorte.

0
32
@wurststurm

> Wenn du Fett verbrennen willst solltest du auf "schnelle" KH eher verzichten

Gerade das gilt unmittelbar nach dem Sport nicht. Man kann aus Kohlehydraten Fett herstellen, aber nie umgekehrt.

Bei Unterzucker wird der Blutzucker wieder hergestellt. Wenn nicht von außen, dann aus Eiweiß. Damit baust Du Deine Muskeln ab.

0

Also ich würde auch sobald der Körper nach dem Sport KH benötigt, diese ihm auch geben. Manchmal will ich sie sofort nach dem Sport und manchmal erst nach ner halben Stunde oder so. Das liegt daran, dass Sport zu einer gewissen Art und Weise das Hungergefühl eindämmt. Von daher, höre darauf was dein Körper dir sagt.. Und ich würde immer zuerst nach dem Sport meinen Flüssigkeitsspiegel ausgleichen, bevor ich überhaupt was esse. Ansonsten würde ich an deiner Stelle den ganzen Mist an Süßigkeiten, Keksen usw komplett streichen. Der Körper brauch länger zu regenerieren, deine Leistungsfähigkeit wird dadurch nicht besser. Lieber geiles, frisches Obst. Bananen, Ananas, Äpfel sind mindestens genauso lecker, wenn nicht sogar noch besser. Dazu noch mageres Eiweiss (Quark, Harzer Käse, Putenbrust) Das perfekte Essen nach einem perfektem Training.

Low Carb Diet oder doch lieber eine normale?

Hallo!

Ich mache seit ca 1 Woche eine Diet (Low Carb HP,HF).Ich habe schon 2 Kilo verloren ohne Training und wollte jetzt damit anfangen.Ich habe schon mal eine gemacht jedoch nie eine Low Carb.

Meine Makro sahen bis jetzt so aus:

200 P

50 C

80 F

Also ca 1800 kcal

Ich bin mir aber unschlüssig ob ich die Carbs dafür nicht hochschrauben sollte und dafür das Fett niedriger halte.Ich habe grundsätzlich vor mein KFA zu reduzieren und dann einen Aufbau zu starten.Außerdem wollte ich wieder mit dem laufen beginnen.

Ich habe mir das so gedacht:

200P

100C

60 F

Ebenfalls ca 1800 kcal

Was würdet ihr den so Empfehlen? Kann es passieren das wenn sie mein Körper auf Low Carb eingestellt hat das im Aufbau einen Jojo Effekt bekomme?

...zur Frage

Banane vs Riegel

ist ein Kohlenhydrat-Riegel besser 30 Minuten vor einem Wettkampf als die Klassische Banane?

In letzter Zeit finde ich immer mehr Berichte im Web, dass Energieriegel unmittelbar vor der Belastung besser bekömmlich, bzw. schneller verdaut werden können als eine Banane!

Ist doch eigentlich einleuchtend, zumahl ein Energieriegel der noch nicht einmal die Hälfte wiegt mehr Energie in Form von Kilokalorien, und mehr komplexe Kohlenhydrate liefert.

was haltet ihr davon?

LG euer Culli

...zur Frage

Neue Studien zur Ernährung und Muskelmassezuwachs?

Ich habe gehört, dass man gar keine Proteine zu Steigerung der Muskelmasse zu sich nehmen sollte, sondern nur Kohlenhydrate. ist da was dran? Angeblich gibt es da neue Studien drüber.

...zur Frage

letzte Mahlzeit vor dem Wettkampf

Hallo liebe Sportverrückte!

In letzter Zeit beschäftige ich mich sehr intensiv mit der letzten Mahlzeit vor dem Wettkampf! Ich würde mich freuen wenn ihr mir mal mitteilt was ihr in der letzten Mahlzeit vor dem Startschuss zu euch nehmt und was euch dabei wichtig erscheint!

Bitte gebt mir bei eurer Antwort folgende Details an: Nahrungsmittel evtl. mit Markennamen, Menge der verzehrten Nahrungsmittel, Zeitpunkt der einnahme vor dem Start, länge der Wettkampfdistanz.

das ganze könnte dann idealerweise so aussehen:

Einnahme: 2 Stunden vor Startbeginn

Wettkampfstrecke: 5000 mtr.

Menge/Nahrungsmittel

100 g Haferflocken

200 ml Milch (Landliebe 1,5 %Fettgehalt)

und so weiter.....

Ich würde mich sehr über Zahlreiche Antworten freuen!!!

Mit sportlichen Grüßen

euer Culli

...zur Frage

Muskeln aufbauen, trotz 2000kcal unter dem täglichen Bedarf?

Sofern ich mich von der benötigen Menge der Nährstoffe (Eiweiß, Kohlenhydrate & Fett) richtig ernähre, esse ich ungefähr 1500kcal am Tag. Das ist weniger als die Hälfte von dem, was ich eigentlich brauche. Eigentlich müssten es 3500kcal sein.

Kann man so trotzdem Muskeln aufbauen? Mehr kann ich nicht essen bzw. dann würde ich sowieso mehr Nährstoffe essen, als ich brauche. Lediglich Süßes, also Zucker kann ich noch essen, auch wenn anderes nicht mehr geht. Dann müsste ich jeden Tag zusätzlich 4 Tafeln Schokolade essen, um die 3500kcal zu erreichen. Das hört sich aber komisch an und das habe ich noch nie gehört.

Reichen 1500/3500kcal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?