Schmerzen in den Handgelenken beim Yoga - was kann ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du Schmerzen bei einigen Übungen und Asanas hast solltest du diese möglichst vermeiden und ersteinmal mit einem Arzt der Ursache auf den Grund gehen, denn sonst kann es zu deutlichen Verschlimmerungen der Beschwerden kommen und das ist schließlich nicht das Ziel von Yoga, sondern innere Ausgeglichenheit und ein Einklang mit dem Körper.

Wenn in den Handgelenken Schmerzen beginnen, solltest du diese NICHT übergehen. Schmerzen in Gelenken sind immer ein Zeichen für Überlastung oder Fehlbelastung.

Wandle die Übungen so ab, dass keine Schmerzen in den Handgelenken entstehen. Du kannst z.B. beim Sonnengruß die Fäuste auf den Boden geben (statt die Handflächen), bei der Kobra kein Gewicht auf die Hände geben, auch in Krähe/Pfau die Fäuste auf den Boden geben. Und in der schiefen Ebene kannst du die Unterarme am Boden lassen (Ellbogen auf dem Boden, Finger Richtung Füße).

Noch besser: Sprich mit einem/r Yogalehrer/in bzw. Yogatherapeuten, um die für dich geeignete Stellung zu finden.

Wenn du zeitig genug die Stellung abwandelst, können deine Gelenke sich regenerieren, dann kannst du in ein paar Tagen oder Wochen wieder normal üben.

Falls die Handgelenke sich nicht in ein paar Tagen/Wochen von selbst regnerieren, solltest du das vielleicht mal ärztlich abchecken lassen.

Es gibt auch spezielle Yoga Gelenkübungen, die ergänzend hilfreich sein können.

Hallo Sonnengruß, da ich "nur " Übungsleiterin für Yoga bin, habe ich nicht so tiefgeifende Kenntnisse , wie voll ausgebildete Yogalehrerinnen. Da ich aber über eine langjährige Erfahrung in der Körperarbeit allgemeien verfüge, habe ich schon öfter erlebt, das Teilnehmerinnen Schmerzen in den Handgelenken haben. Evtl. haben sie nicht so viel Kraft in den Gelenken, oder können sie nicht so lange beugen, dann kann es helfen, nicht die ganze Hand aufzustützen, sondern sich mit den Fäusten abzustützen. Achte aber darauf, dass kein Knick im Gelenk ist, sondern Unterarm und Handrücken eine Linie bilden. Du kannst das ja ersteinmal aufprobieren, und sehen ob das etwas verändert, ansonsten würde ich einen Artzt oder eine/n Krankengymnastin/en fragen. Viel Glück Chrissi 59

Was möchtest Du wissen?