Schmerzen in den Beinmuskeln nach langen Radtouren

1 Antwort

Dauermuskelkater wegen Überanstrengung.Zu hohe Gänge, zu niedrige Trittfrequenz, zu schweres Gelände, Überschätzung. Habe durch Waldlauf einigermaßen gute Kondition und dachte Radfahren ist so leicht und gestrampelt wie ein Blöder und hatte diesselben Probleme wie du. Einige Tage Pause und Oberschenkel eincremen und ein paar Aspirin und dann beim nächsten Mal nicht gleich die Berge, sondern erst warmgefahren und gut wars.

Zu starkes Seitenstechen beim Laufen verursacht bleibende Schäden?

Hallo!

Ich hab folgende "Sorge".

Hatte vorletzte Woche mich beim Laufen echt angestrengt um eine gute Zeit für einen 3km Lauf zu bekommen. Hab s dann auch in 13:15 geschafft, was mich sehr freute.

Bin leider die hälfte der Strecke (war ein Kaltstart weil Wettbewerb) trotz der Schmerzen weitergelaufen (Motivation, Siegeswille usw.) aber wie gesagt ca. 1,5 km bin ich mir Seitenstechen gelaufen, die auch nicht besser wurden.

Jedenfalls hatte ich tagelang nach dem Lauf noch ein Ziehen rechts (so wie seitenstechen halt) was dann jedoch wohl besser wurde. War dann leider ne gute Woche erkältet und konnte daher erst gestern das erste mal wieder Laufen. (bin 8km gelaufen, davon 3 auf Zeit wieder). Mir gelang es auch wieder die Zeit ziemlich zu halten (bissl langsamer) aber ich merkte, was sonst nie war, dass ich Seitenstechen bekam und zwar genau da wo ich nach dem Test damals auch schmerzen hatte. Und jetzt das schlimmste:

Ich hatte dann auf beiden Seiten Seitenstechen!! Obwohl ich echt langsam (9-10km/h) dann gelaufen bin. Heute, einen Tag später, tun mir die oberschenkel leicht weh und eben die rechte seite ganz leicht.

Daher wie im Titel meine Frage: Kann es sein, dass ich mich so verausgabt habe, dass Muskeln / Sehen was weiß ich was da is so strapaziert wurden, dass die nun einen bleibenden oder längeren Schaden davontrugen?

Is nämlich schlimm wenn man ne normale Runde läuft und trotzdem schmerzen hat.

Mit Zwang gehts aber das is nicht sinn und zweck und war davor auch nie notwendig.

Lg

...zur Frage

Bin ich im Übertraining?

Habe ein großes Problem. Bin möglicherweise schon seit langem im starken Übertraining. Hoffe das mir hier jemand helfen kann.

Meine Symptome: -Müdigkeit, -Starke Schmerzen/ Verspannung am ganzen Körper -Kaum Appetit -Starke Erektionsstörungen und geringe Libido -Konzentrationsstörung -Gereiztheit

Vor allem die Sache mit den Errektionsstörungen und der Libido machen mir ziemlich zu schaffen. Bin schließlich auch erst 20 Jahre alt. Hatte schon Anfang des Jahres gemerkt, dass ich solangsam Probleme diesbezüglich bekomme. Beim Urologen dann alles abgescheckt, Testosteron Werte überprüft, waren noch in einem normalem Maß. Beim ersten mal waren die Werte ein wenig zu niedrig, beim zweiten Mal im Normalbereich. Alle andere Untersuchungen wahren normal. 

Hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung das möglicherweisse ein Übertraining infrage kommen kann. Also über Monate weitertrainiert( komplett Natural ohne Doping). Habe 3 er Splitt Krafttraining gemacht, meistens die 3 male hintereinander und dann 1 Tag pause. Hinterher oft Cardio ca 20 Minuten. Nehme mal an das das zu viel für mich wahr, hatte bis zu diesem Zeitpunkt ca 1 Jahr Erfahrung. 

Ausserdem hatte ich auch viel Emotionaler Stress bei der Arbeit sozusagen, weil ich dort ziemlich unglücklich wahr( Stress begünstigt ja Übertraining), ausserdem habe ich dann noch defi Phase gemacht also auch zu wenig gegessen.Hatte auch immer durchgehend muskelkater und konnte mit der Zeit Dinge oft nicht lange halten, musste diese wegen schmerzen loslassen. Als ich dann mal eine Weile Pause gemacht habe, hatte sich der Muskelkater dann in ziemliche Schmerzen verwandelt. Habe dann massage bekommen und mache bis jetzt seit ca 4 Monaten Pause. Schmerzen haben sich etwas gebessert aber die libido und Potenz ist immer noch nicht gut. 

Kann es sein das das nach 4 Monaten immer noch davon kommt? Auch obwohl die Werte eigentlich in Ordnung wahren? Was die anderen Symptome angeht müssen bei mir nicht zwangsweise von Übertraining kommen, können auch andere Gründe haben also leider nicht so eindeutig. 

Was meint ihr kann dass bei mir vom Übertraining sein? Ist es überhaupt möglich das ich im Übertraining wahr/ bin? Sorry für den langen Text jedoch belastet es mich gerade sehr.

...zur Frage

darf ich mit einem läuferknie und PSS radfahren ?

ich trete morgen zu einem praktikum an, und würde eher das rad als die bahn bevorzugen ( 3 monate jeden tag bahn fahren würde deutlich zu teuer werden und so bleibe ich jedenfalls in bewegung und bin an der frischen luft)- seit 6 wochen habe ich ein läuferknie und ein jumper´s knee (patellasehnenschmerzen). die sehne die für das läuferknie verantwortlich ist hat sich im vergleich zu vor 6 wochen deutlich beruhigt und schmerzt jetzt seltener, nur bei starken beugungen wo dann mein körpergewicht drauf lastet

unerklärlicherweise haben sich die schmerzen an der patellasehnen verstärkt, wobei ich die letzten woche komplett ruhe hatte in diesem bereich.

nun zur meiner frage: darf ich radfahren (5km am morgen und 5km am abend) ? würden sich die beschwerden verschlimmern, oder wäre das sogar günstig für die genesung ? ich würde berge eher meiden i dem ich diesen abschnitt zu fuß gehe und mit hoher freqeunz (niedriger krafteinsatz) und niedrigem gang fahre.

was meint ihr ? schonmal danke^^

...zur Frage

Wadenschmerzen bei Lauftraining

Hallo an alle,

seit ein paar Wochen traininere ich wieder vermehrt (für einen Halbmarathon im März), ca 3x die Woche laufe ich ca 1 bis 1 1/2 Stunden mit mässigem Tempo, manchmal Asphalt, manchmal auf Parkgelände. Nun bekomme ich verstärkt Schmerzen in den Waden, schon kurze Zeit nachdem ich angefangen habe zu laufen, das bessert sich meist erst kurz vor Ende des Laufs und schränkt mich leistungsmässig natürlich ein, nimmt mir auch die Freude am Laufen. (zT auch Schienbeinschmerzen, aber bisher weniger). Ich habe auch schon ein anderes Paar Laufschuhe (immer mit Gel in der Laufsohle unter der Ferse), Salomon oder Asics, ausprobiert, aber das macht leider keinen Unterschied.

Was mache ich evtl falsch? (Ich streche immer nach dem Training, und wenn es zu sehr weh tut, auch mal während dem Lauf). Vielleicht hat einer eine Idee, was ich anders machen kann...? Das wäre Klasse, Vielen Dank schon mal, Gruss, Vanessa

...zur Frage

Ausdauer aufbauen

Ich mache jetzt seit einjähriger Pause wieder regelmäßig Sport bzw. beginne damit(einmal wöchenlich Tennis, Schwimmen, radfahren). Beim tennis habe ich nach ca. 40 min ein rictiges Tief, bin plötzlich total langsam und total müde. Habe momentan wenig Ausdauer. Liegt das daran?Oder auc an der Ernährung vorm Training? Und sind Schwimmen(ca. 45 min) und Radfahren(ca. 60 min) optimal, um meine Ausdauer zu stärken für das Tennis spielen?

...zur Frage

Unregelmäßiges Knacken im Knie beim Radfahren!?

In letzter Zeit habe ich v.a. beim Rennradfahren des öfteren Probleme mit meinen Kniern:
es tritt immer auf wenn ich einfach so dahinkurble, also in keiner bestimmten Situation. Dabei sperrt sich erst mein Knie, so dass ich fast nicht mehr treten kann (aber ohne Schmerzen) und dann mit einem lauten Knacken löst sich das Ganze wieder und ich kann ganz normal weiterfahren. Kommt pro Tour viell. 1-2x vor, tut auch nicht weh, ist aber doch irgendwie unangenehm und beunruhigend!
Weiß jemand was das sein könnte,und wie ich es verhindern oder behandeln kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?