Schmerzen im Sprunggelenk, woher und was tun?

2 Antworten

Vielleicht bringt es ja was, wenn du den Knöchel vor dem Sport bandagierst. Wenn Du nicht weißt, wie das geht, dann schau doch mal in mein Video rein.

http://www.sportlerfrage.net/video/sprunggelenk-beim-sport-verletzt-tipps-fuer-die-erstbehandlung

Hallo,

danke für deine Antwort. Ja ich habe es ihm so geschildert, ich weiß, dass ich vermutlich zu schnell wieder mit dem Training begonnen habe aber da ein wichtiges Turnier vor der Tür stand, ging das nicht anders. :-(

Die Schuhe hatte ich wie gesagt vor meiner Verletzung schon 1-2 Monate ich habe mich darin eigentlich schon recht wohl gefühlt, ich dachte nur es könnte trotzdem sein, dass die Verletzung unter anderem auch daher rührt?! Sicher bin ich mir aber nicht!

Kann man dadurch, dass ich nicht umgeknickt bin und man keine Schwellung oder blauer Flecken sieht, einen Bänderriss oder eine Knochenverletzung ausschließen?

Also im Moment habe ich nur schmerzen beim springen, daher gehe ich davon aus, dass es das Sprunggelenk betrifft und beim draufdrücken. Die nächsten 3 Wochen werde ich pausieren, da es jobmäßig gerade eh nicht anders geht, ich hoffe bis dahin sind die schmerzen weg.

Hilft mir vielleicht eine Bandage?!

Wie bereits geschrieben: Das kann nur ein Arzt feststellen. Alles was ich betreiben kann - und jeder andere, der die Verletzung nicht sehen und abtasten kann - ist Spekulation, was es sein könnte. Ferndiagnosen funktionieren nicht.

Wichtiges Turnier hin oder her - Wirst Du für die Teilnahme bezahlt? Ich denke doch eher nicht, und Du verdienst Dir Deinen Lebensunterhalt auf andere Art und Weise. Darum geht Deine Gesundheit in jedem Fall vor. Wenn Du das nicht begreifen willst, wird Dich Dein Körper mit einer längerfristigen Verletzung außer Gefecht sezten. Du mußt mit Deinem Körper arbeiten, nicht gegen ihn.

Wenn es nur schmerzt beim Springen und Draufdrücken, dann würde ich mindestens das unterlassen. Bewegung - kein Sport - unterstützt oft einen Heilungsprozess. Aber Du kannst in der Zwischenzeit trotzdem Deinen restlichen Körper trainieren. Frag Deine Physio, was Du tun kannst. Bandage ja - aber nicht zum Badminton, weil Du das Gelenk dann wieder überlasten wirst, da es ein schnelles Rückschlagspiel ist, bei dem es keine Schonung gibt (außer Du spielst Federball). Und schnelle Stopps und Richtungswechsel belasten nun einmal auch das Sprunggelenk. Gib Deinem Körper erst mal Gelegenheit die Verletzung auszukurieren. Mach dann ein Aufbautraining - nicht wieder von Null auf Einhundert einsteigen. Dann solltest Du eine Weile vor weiteren Verletzungen verschont bleiben. ;o)

0

Was möchtest Du wissen?