Schmerzen im Sprunggelenk, woher und was tun?

2 Antworten

Vielleicht bringt es ja was, wenn du den Knöchel vor dem Sport bandagierst. Wenn Du nicht weißt, wie das geht, dann schau doch mal in mein Video rein.

http://www.sportlerfrage.net/video/sprunggelenk-beim-sport-verletzt-tipps-fuer-die-erstbehandlung

Hallo,

danke für deine Antwort. Ja ich habe es ihm so geschildert, ich weiß, dass ich vermutlich zu schnell wieder mit dem Training begonnen habe aber da ein wichtiges Turnier vor der Tür stand, ging das nicht anders. :-(

Die Schuhe hatte ich wie gesagt vor meiner Verletzung schon 1-2 Monate ich habe mich darin eigentlich schon recht wohl gefühlt, ich dachte nur es könnte trotzdem sein, dass die Verletzung unter anderem auch daher rührt?! Sicher bin ich mir aber nicht!

Kann man dadurch, dass ich nicht umgeknickt bin und man keine Schwellung oder blauer Flecken sieht, einen Bänderriss oder eine Knochenverletzung ausschließen?

Also im Moment habe ich nur schmerzen beim springen, daher gehe ich davon aus, dass es das Sprunggelenk betrifft und beim draufdrücken. Die nächsten 3 Wochen werde ich pausieren, da es jobmäßig gerade eh nicht anders geht, ich hoffe bis dahin sind die schmerzen weg.

Hilft mir vielleicht eine Bandage?!

Wie bereits geschrieben: Das kann nur ein Arzt feststellen. Alles was ich betreiben kann - und jeder andere, der die Verletzung nicht sehen und abtasten kann - ist Spekulation, was es sein könnte. Ferndiagnosen funktionieren nicht.

Wichtiges Turnier hin oder her - Wirst Du für die Teilnahme bezahlt? Ich denke doch eher nicht, und Du verdienst Dir Deinen Lebensunterhalt auf andere Art und Weise. Darum geht Deine Gesundheit in jedem Fall vor. Wenn Du das nicht begreifen willst, wird Dich Dein Körper mit einer längerfristigen Verletzung außer Gefecht sezten. Du mußt mit Deinem Körper arbeiten, nicht gegen ihn.

Wenn es nur schmerzt beim Springen und Draufdrücken, dann würde ich mindestens das unterlassen. Bewegung - kein Sport - unterstützt oft einen Heilungsprozess. Aber Du kannst in der Zwischenzeit trotzdem Deinen restlichen Körper trainieren. Frag Deine Physio, was Du tun kannst. Bandage ja - aber nicht zum Badminton, weil Du das Gelenk dann wieder überlasten wirst, da es ein schnelles Rückschlagspiel ist, bei dem es keine Schonung gibt (außer Du spielst Federball). Und schnelle Stopps und Richtungswechsel belasten nun einmal auch das Sprunggelenk. Gib Deinem Körper erst mal Gelegenheit die Verletzung auszukurieren. Mach dann ein Aufbautraining - nicht wieder von Null auf Einhundert einsteigen. Dann solltest Du eine Weile vor weiteren Verletzungen verschont bleiben. ;o)

0

Knochenmarksödem sehr lange

Hallo ! ich bin ein wenig verunsichert: vor mehr als 8 monaten bin ich beim laufen mit dem rechten fuß beim abbremsen seitlich weggerutscht. Da spürte ich einen brennenden-stechenden Schmerz im Aussenknöchel vom Sprunggelenk. Nach einigen Wochen spürte ich den Schmerz noch immer, darum ließ ich mich vom Hausarzt beraten. Der konnte nur leichte Schwellung feststellen und drückte am sprunggelenk herum. Ich machte weiter Sport, ca 2 mal die woche. Da der schmerz nach weiteren 2 wochen immer nicht verschwunden waren, ließ ich mich in der Notaufnahme im KH behandeln. Dort wurde ein Röntgen bild gemacht und nichts entdeckt.Eine Salbe wurde mir empfohlen, die ich seit dem jeden Tag benutze. Langsam dachte ich mir, es wäre nur Einbildung, doch der Schmerz störte mich extrem beim gehen und laufen. Also machte ich ein MRT und dabei entdeckte man ein minimales Knochrnmarködem. Mir wurden 2 monate ohne sport empfohlen, das ich auch durchzog. Als ich wieder anfing zu laufen und tennis spielen, spürte ich jedoch wieder den üblichen schmerz. Darum besuchte ich wieder den Hausarzt und der schickte mich zu einer Fachärztin. Diese meinte, dass der fuß schneller heilen kann wenn man keine sport verübt. Also machte ich wieder 2 monate pause. Danach fing ich wieder langsam an mit Sport. Das war ca vor drei monaten und seitdem schmerzt mein fuß immer noch sehr. Ich sportle immer mit bandage und nehme 3 mal täglich tropfen für den Knorpelaufbau. *Meine Frage ist nun : müsste das minimale knochenmarködem nicht schon weg sein nach 8 monaten ? Und in spätestens einem Monat spiele ich Meisterschaft und muss top-fitsein, ist das möglich und wie bekomme ich die Schmerzen weg? Ich weiß sonst wirklich nicht weiter und hoffe, dass Sie mir weiterhelfen könnten. Danke im Vorraus, MfG A.*****

...zur Frage

Anhaltende Schmerzen im Handgelenk

Hallo zusammen :),

Ich heiße Timo und bin 22 Jahre alt. Seit ich 6 Jahre alt bin, spiele ich als Torwart im Fussballverein. Seit ca. 2 Jahren, mache ich nebenher zusätzlich Ganzkörper-Krafftraining. Insgesamt komme ich dadurch auf ca. 2 mal Fussballtraining, zzgl. 1 Fussballspiel und ca. 2 Mal 90 Minuten Krafttraining pro Woche. Dabei gab es nie irgendwelche Probleme. Seit ca. 6 Wochen aber, schmerzt mein rechtes Handgelenk bei jeder Belastung. (Sowohl beim Krafttraining, als auch beim Fussball) Zunächst habe ich mit Bandage, sowohl weiterhin Fussball gespielt, als auch weiter Krafttraining gemacht. Seit nun schon 2 Wochen versuche ich, keinen Sport zu machen und das Handgelenk zu schonen. Aber es ist keine Besserung in Sicht. Das Handgelenk schmerzt teilweise auch im Altag, beispielsweise wenn ich etwas anhebe... Äußerlich ist dem Handgelenk aber nichts anzusehen.

Was mich wundert, ist zum einen, dass es ausgerechnet das rechte Handgelenk ist, also eigentlich an meiner "starken" Hand, da ich Rechtshänder bin. Zum anderen finde ich es auch komisch, weil das Problem ausgerechnet in der Sommerpause entstanden ist, wo die Belastung, insbesondere im Fussballverein, wesentlich niedriger war, als während der Saison.

Weiß jemand von euch, was das Problem sein könnte oder wie ich dagegen angehen kann? Einfach ruhig stellen und abwarten? Oder kann man sonst etwas tun? Schließlich fängt die neue Saison in ca. 3 Wochen an und ich würde den Saisonstart nur ungern verpassen...

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe! Ich weis das zu schätzen!!! :)

Liebe Grüße, Timo

...zur Frage

Nur eine Prellung oder was Schlimmeres??

Ich habe vor 2 1/2 Wochen beim Fußballspiel einen Schlag auf den Knöchel bekommen. Er ist sehr schnell angeschwollen, weshalb ich zum Röntgen ins Krankenhaus bin. Es ist nichts gebrochen und die Ärzte im Krankenhaus und mein Sportmediziner versicherten mir, dass ich nach spätestens 2 Wochen mit der richtigen Behandlung wieder voll einsatzfähig bin. Die Schwellung ist schon zurückgegangen und ich konnte auch schnell wieder normal Gehen, Autofahren usw. Doch nun geht die Schwellung nicht weiter zurück und ich habe schon bei leichten Laufeinheiten Probleme und Schmerzen. Da der Arzt auch die Bänder kontrollierte und nichts zu sehen war bin ich beunruhigt. Kann da nicht doch etwas kaputt sein??

...zur Frage

bänderriss im sprunggelenk außen

hallo ich weiß es stehen viele fragen und antworten darüber drin aber wollte selber noch was fragen. also hab mir vor 2 wochen einen bänderris im sprunggelenk außen zugezogen. die schwellung ist schon gut weg gegangen und hab auch keine schmerzen nur beim schlafen ab und zu leichte schmerzen. kann schon fast normal gehen trau mich aber nicht richtig. wollte fragen soll ich jetzt schon anfangen öfters am tag zu gehen(belasten) oder noch ruhig halten. habe 2 wochen lang gekühlt und fuss hoch. soll ich jetzt kühlen oder wärmen?

danke schon mal

...zur Frage

Schmerzen im Fuß (Sprunggelenk?)

Ich habe seit gestern Schmerzen im Sprunggelenk glaube ich , also in der Höhe meines Knöchels im rechten Fuß. Ich habe für Fußball Freistoßübungen aufm Platz gemacht. Meine Frage lautet: Muss ich mich nur ausruhen oder zum Orthopäden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?