Schmerzen im Schienbein (innen) beim Joggen und danach

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schienbeinschmerzen können insbesondere bei Anfängern mehrere Ursachen haben. Oft ist eine schlechte Laufhaltung sowie eine Fußfehlhaltung der Grund dafür, dass der Schienbeinmuskel stark beansprucht wird. Ist der Schienbeinmuskel die Belastung nicht gewöhnt, der Wadenmuskel jedoch vergleichsweise gut trainiert, spricht man von einer muskulären Dysbalance – so entstehen die typischen Schmerzen am Schienbein.

Woher die Probleme kommen kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Ein falscher Laufschuh oder ein falscher Laufstil belasten Gelenke und Knochen ungünstig, so das dadurch auch Schmerzen hervorgerufen werden können. Beides kannst du zb. in einem Fachgeschäft prüfen lassen. Ansonsten kann es auch ein Überlastungsschmerz sein.

Hört sich nach Schienbeinkantensyndrom an.

Das kann verschiedene Ursachen haben.

  1. zu schnell dein Trainingsumfang erhöht.
  2. Schlechtes oder falsche Schuhwerk. (Laufschuhe gehören nach ca. 800km ausgewechselt)
  3. Trainingsstrecke geändert, Von Asphalt auf Waldboden oder umgekehrt oder von flachen Strecken auf Bergstrecken gewechselt.

Behandlung:

  1. Ca. 3 Wochen Pause.
  2. Enzündungshemende Salbe oder Tabletten. (z.B. von Kytta oder Doc) oder eine Paste auch von Kytta verwenden.

Nach der Zwangspause langsam wieder antraben. Wenn das Problem noch vorhanden ist nicht ignorieren sondern sofort aufhöhen und die Zwangspause verlängern.

Alternativ Fahrrad fahren. Hohen Tritt (90) keine Berge das geht sonst wieder auf das Schienbein.

Gruß Bernd

Das ungewohnte Laufen verursacht solche Schmerzen im Schienbein. Diese sind eigentlich spezifisch für Anfänger und Übergewichtige. Bei regelmäßigem Laufen gibt sich das mit der Zeit wieder.

Das ist meistens eine Überlastung,entweder was das lange Training betrifft oder dazugehörig;der Laufschuh ist nicht der richtige. Laß das mal an Hand einer Laufbandanalyse in einem Sportgeschäft prüfen. Du mußt aufpassen, dass das nicht chronisch wird. Akut helfen Quarkwickel und sportlich, Kraulschwimmen und lockeres Aquajogging sowie Physiotherapie.

Was möchtest Du wissen?