Schmerzen im Ellenbogen, auch ohne Belastung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

ich hatte selber lange Zeit erst Golfer- und dann Tennisellenbogen gehabt. Daher versteh ich deine Sorge. Versuch selber hinter das Problem zu kommen: Wo tut es weh? Wann tut es genau weh usw. SCHAU HIER und lokalisiere den Schmerz. http://www.turntillburn.ch/cms/ttb/index.php?id=91

Wenn du einen sehr guten Orthopäden oder Sportarzt hast, geh hin. Ansonsten gilt:

Pause - sprich KEIN Klettern mehr! Keine Klimmzüge, kein Hangeln!!!

Kühlen wenn die Entzündung noch akut ist sonst warm halten (eine alte Wohlsocke an der Spitze abschneiden und über den Ellenbogen ziehen).

Wenn die Schmerzen nicht so groß sind leicht dehnen (siehe LINK)

Und mein pers. TIP: lass dir von einem Physio od. Mediziner deine Wirbelsäule auf Blockade im BWS Bereich absuchen.

Ich wünsch dir gute Besserung.

Eine Ferndiagnose ist schwierig, dazu müsstest Du etwas genauer beschreiben, wo es weh tut.

Du wärst aber nicht die erste, die sich beim Klettern einen Tennis- oder Golferellenbogen geholt hätte. Geh also am besten zum Orthopäden und lass abklären, was das ist.

Meine Erfahrung mit dem Kletterer-Ellenbogen sieht folgendermaßen aus:

Wenn man eine Leiste etwas außerhalb, so ein bisschen Richtung Schulterzug, sehr weit durchzieht so bewirkt die Biomechanik dass das Handgelenk nach aussen rotiert. Um dies zu Vermeiden gibt es den Einwärtsdreher-Muskel und dessen Ansatz tendiert zum Entzünden beim Überlasten. Diese Verletzung habe ich selbst immer wieder in leichter Form, von Jerry Moffat gibt es ja diese Horror-Geschichte das er gar nicht mehr klettern konnte und es operiert werden musste. Ich würde an deiner Stelle zu einem Kletterer-Arzt gehen und begleitend eventuell regeneratives Trainig welches die Einwärtsdreher Belastung vermeidet.

Schmerzen im Hüftbeuger Bereich?

Hallo,

Ich bin 18 Jahre alt (m) und habe eigentlich mein Leben lang Sport getrieben, hatte nur jetzt anderthalb Jahre Pause doch habe vor drei Wochen wieder mit Fußball angefangen. :)

Beim ersten Training habe ich dann gemerkt, dass sich ein leichtes stechen im Bereich des hüftbeugers (nur links) befindet. Während des Trainings steigert sich der Schmerz und je nachdem wie groß die Belastung ist, schmerzt es auch mehr. Ich hatte noch nie derartige Probleme beim Fußball. Beim anheben des linken Beins, ist es dann wie als wäre es 'schwer' und das 'stechen' ist natürlich auch intensiver in diesem Moment. Am nächsten Tag ist es fast weg je nach Belastung, am zweiten Tag ist es immer weg.

Was kann ich tun ohne (falls nötig werde ich natürlich einen Arzt auf suchen) großen Aufwand, wieder 100% beim Fußball zu geben?

Freundliche Grüße

...zur Frage

Muskelverhärtung in den Bizeps

Hallo, ich habe am Montag angefangen zu trainieren (Bizeps zum größten Teil). Seit Dienstag kann ich meinen linken Arm nicht mehr ganz ausstrecken und spüre bei belastung Schmerzen am Oberarm (die Schmerzen sind nicht so stark). Ich vermute das es eine Muskelverhärtung ist, was kann ich dagenen machen? Gerstern hab ich den Oberarm mit Voltaren eingeschmiert und Heute werde ich noch Magnesium zu mir nehmen.

...zur Frage

Knie schmerzen nach Kniebeuge, was tun?

Hallo zusammen,

ich habe vor Kurzem mit Kniebeuge und Kreuzheben angefangen. Nun schmerzen meine Knie immer mal wieder. Gerade beim Rad fahren, machen sie sich bemerkbar. Ist die Belastung zu hoch oder sollte ich mich noch besser dehnen, damit ich keine Schmerzen mehr habe?

Grüße

...zur Frage

Leistenzerrung??? Schmerzen gehen nicht weg!

Hallo,

ich hoffe ihr könnte mir helfen oder einen Rat geben, den bisher hat kein Arzt helfen können. Ich selbe spiele American Football in der 1. BL als Runningback, die Saisonvorbereitung hat bereits vor längerem angefangen und ich bin zum Zuschauen verurteilt, dass gefällt weder mir noch den Coaches und der Druck wächst. Komme ich nicht innerhalb der nächsten Wochen zurück, so werde ich ersetzt.

Mein Problem liegt in der Leistengegend auf der rechten Seite. Zum ersten mal bemerkte ich das Problem von leichten Schmerz und ziehen Im Juni 2009 beim Footballtraining - seither gnadenlos ignoriert. Zum Trainingsauftakt im November kamen die Schmerzen zunehmend bis ich nach dem Training ca. 3 Tage lang nicht bewegen konnte. Ab da habe ich mehrmals über wochen pausiert. gekühlt, massiert etc. Bei schnellen Bewegungen geht der Schmerz wieder auf und das Problem ist wieder da. Ausfallschritte und Sprints sowie Ausdauertraining sind Tabu. Mittlerweile habe ich eine 3-wöchige Pause. Durch zahlreich untersuchungen können Brüche ausgeschlossen werden. Der Schmerz zieht mittlerweile bis in den unteren Bauchmuskel und bis in die Sitzbeinhöcker. Kennt es jmd.? Was ist am besten zu tun? Kann man die Symptome für diese Saison nicht einfach wegspritzen?

Ich brauche tringend einen Rat, der Leistungssport ist mir sehr wichtig!!!

sportliche Grüße, Waldemar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?