Schmerzen an der Ferse nach dem Fußball, was ist das ???

0 Antworten

Frage zu Gel Polstern im Nike Magista Obra

Hi und zwar geht es um Folgendes, ich habe mir vor etwa 2 Wochen den Nike Magista Obra bestellt und auch schon des öfteren im Training getragen, allerdings treten bei mir mittlerweile ziehmliche Schmerzen an der Ferse und am Übergang zur Achillessehne auf.

Hab im Internet ein wenig recherchiert und rausgefunden dass es mehrer Leute gibt die über diese Fersenprobleme im magista klagen, allerdings fand ich nirgends eine Lösung und wende mich daher an euch vllt hatte einer ja diese Probleme und hat eine Lösung gefunden weil ich hab immerhin 260€ ausgegeben und die sollen ja net für die Katz gewesen sein.

und zu meiner frage meint ihr dass vllt gel polster dem Problem entgegen wirken würden???

Vielen Dank schonmal im Voraus für Antworten!!!

...zur Frage

WWas tun bei einem zu spät erkannten Bänderriss?

Genau heute vor 4 Wochen habe ich bei einem Sturz den Fuß verletzt. Konnte sofort nicht mehr auftreten. 2 Tage später bin ich zum Arzt, der sagte, ich soll viel kühlen und Verbände mit Salbe wickeln. Habe den Fuß viel hoch gelegt, 6 Tage geschont, aber jeden Tag konnte ich den Fuß weniger belasten. Ich wurde wieder 7 Tage krank geschrieben und sollte Verbände wickeln. Innerhalb dieser Zeit konnte ich den Fuß noch weniger belasten. Danach wieder zum Arzt, der meinte, ich soll doch noch ne Woche Verbände wickeln und weiter schonen. In dieser Zeit bin ich nur ganz langsam geschlichen von Bett zu Sofa, Pause, dann weiter zur Toilette, daS gleiche zurück zum Sofa, Fuß hoch. Habe dann am Ende der dritten Woche erst einen Termin beim Orthopäden gekriegt. Der sagte, es wäre ein Bänderriss, er versteht nur nicht, dass ich so starke Schmerzen habe nach 3 Wochen. Mir wurde eine einfache Bandage verschrieben, die normal nach Bänderdehnungen oder ausgeheilten Bänderriss verschrieben werden zum Stützen. Bort Talo Stabil Plus. Ich sollte mir dazu hohe Schuhe kaufen, langsam laufen üben und nach seiner Aussage könnte ich nach einer Woche wieder super laufen, Auto fahren und arbeiten. Ich muss in meinem Job viel laufen. Am Freitag hab ich die Bandage gekriegt, sagte, ich habe nicht genug Stützung. Sanitätshaus meinte, ich habe ja Krücken zum stützen. Ok, am nächsten Tag Schuhe gekauft, ganz langsam mit Krücken versucht zu gehen, ging nur ganz kurz. Abends war der Fuß dick geschwollen, musste das Band von der Bandage öffnen, zum Schlafen habe ich es so gut wie möglich wieder fester gemacht. Nachts beim Umdrehen wurde ich geweckt von einem Knacken bei der Schnittstelle des Bandes, begleitet von starken Schmerzen. Das Band hab ich dann entfernt, den Strumpf dran gelassen. Frühstück war der Fuß dick geschwollen. War in der Notaufnahme, wurde nur geschaut ob nix gebrochen ist.Am Mo. Sagte der Orthopäde, er kann sich das nicht erklären, bisher hat er Patienten mit Bänderriss immer nach 4 Wochen fit gehabt, so einen Fall wie bei mir hatte er noch nicht. Wollte von ihm ne andere Bandage oder Schiene, er sagte ich soll die alte Bandage nehmen. Die wollte ich nicht mehr. Wickel mir jetzt dicke Verbände und mach die 3 mal am Tag ab und bewege den Fuß ein bisschen. Habe Dank meines Hausarztes am 26.6. Mrt Termin, um das ganze Ausmaß zu erfahren. Denkt ihr, dass die Verbände reichen? 

Hat jemand Erfahrung, wie lange die Heilung jetzt noch dauert? 

Würde gerne so bald wie möglich wieder arbeiten, Fuß belasten geht aber noch nicht. 

LG, Silke

...zur Frage

Knie verdreht - 3 Wochen Pause ohne Schmerzen, doch plötzlich...?

Ich (16 Jahre) hab mir vor ca. 3 Wochen das Knie beim Fußball verdreht und hatte in den ersten 2 Tagen sehr starke Schmerzen die ich mit kühlen usw. schnell lindern konnte. Auch beim Gehen linderte sich der Schmerz bis ich gar keine Schmerzen mehr spürte. So und heute hab ich dann wieder versucht Fußball zu spielen und hab direkt gemerkt es funktioniert einfach nicht. Die Schmerzen waren wieder da, nicht beim laufen sondern beim Ball schießen und passen. Der Schmerz taucht wieder auf, sodass ich nicht mehr spielen kann und verschwindet nach einigen Minuten auch wieder. Beim Ausprobieren hab ich auch gemerkt, dass ich ihn auch beim Heranziehen an den Körper leichte Schmerzen spüre. Nun, wenn ich zum Arzt gehe was wird er dort noch für mich tun können ?

...zur Frage

Ich bin 14 und hab mir die Wachstumsfuge gebrochen - mit 6 Wochen lang einen Gips zur Folge. Wann kann ich wieder richtig gehen?

Hallo, Ich bin 14 und hab mir vor 7 1/5 Wochen beim Parcour Running die Wachstumsfuge an meinem rechten Bein gebrochen - die Folgen 6 Wochen lang einen Gips (Keinen Gehgips). Nach 6 Wochen kam der Gips ab und der Arzt hat gemeint, es würde noch ein paar Tage dauern bis ich wieder laufen könne. Ich habe auch ein Rezept für Krankengymnastik bekommen; leider habe ich nur einen Termin in 1 1/2 Wochen aushandeln können. Wenn ich jetzt nach einer halben Woche ohne Gips probiere, den Fuß zu belasten, tut es höllisch in der Ferse und am Fußgewölbe weh. Und wenn ich probiere auf dem einen Bein zu stehen zuckt ungewollt das "gute" Bein runter. Ist das normal? Und gibt es irgendwelche Übungen für die Fußmuskulatur?

...zur Frage

Ligamys Erfahrungen?

Ich habe keine Frage. Bin bzw. war aber selbst auf der Suche nach Erfahrungen mit der Ligamys OP. Da es leider nur sehr wenig Info gibt möchte ich hier meine Erfahrungen teilen um zukünftige Patienten zu helfen. Wer noch Erfahrungen hat kann dies gerne mitdazu schreiben!!!

Ich wurde 14 Tage nach meinem Kreuzbandriss (Fussball) operiert. Laut Arzt verlief die OP gut. Ich habe anfänglich lange gebraucht, bis die Schwellung weg war und konnte deswegen erst ca. nach 2 Wochen mit Übungen Strecken/Beugen beginnen! Kann aber jedem empfehlen sich Lymph-Drainage verschreiben zu lassen (Wird leider nur von wenigen Ärzten ohne Aufforderung verschrieben!)

Die ersten Woche hatte ich dann 2 mal 2  Termine die Woche a 50min (Lymphdrainage + Physio). Später habe ich das ganze dann auf 2 mal pro Woche reduziert. Zusätzlich habe ich 2-3 am Tag ca. 10min Übungen (Strecken/Beugen) gemacht.

Wichtig ist neben der Physio zu Hause Übungen zu machen!! Von alleine bzw. nur durch die Physio wird das Knie nicht wieder..

Nach 30 Tagen bin ich das erste Mal ohne Krücken gelaufen. Nach 60 Tagen habe ich dann die Krücken komplett weggelassen. Auch hier kann ich nur empfehlen nicht zu früh ohne Krücken zu laufen, da man sich einen schlechten Gang sehr schnell angewöhnt und leider nur sehr schwer wieder abgewöhnt...

Gleichzeitig habe ich begonnen ca. 4 mal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen. Ich trainiere immer ca. 60min und mache eine Kombi aus Stabi/ Koordination und Kraft/Ausdauer (Radln).

Bei der Streckung habe ich beim Laufen noch immer Probleme. Die Streckung klappt aber im Sitzen/Liegen schon gut. Aus eigener Kraft beim Laufen leider noch nicht!!!

Ich kann aber jedem empfehlen v.a. das Durchstrecken nach 6 Wochen explizit jeden Tag zu üben (Hier z.B. einfach den Fuß auf einen Stuhl legen, sodass das Bein in der Luft hängt und mit den Händen leicht das Knie nach unten drücken)

Fortschritte sind bei mir klar erkennbar! Gelegentlich habe ich Schmerzen beim Laufen. Eine sehr gute Hilfe war auch die Faszien-Rolle um Verklebungen um das Knie herum zu lösen.

Jetzt ist die Knie-Op 79 Tage her.. also 2 1/2 Monate.. Ich mache nächste Woche dann 2 Wochen ambulante Reha und hoffen dort die fehlenden Muskeln und die Streckung zu verbessern. Habe aber bis jetzt ein gutes Gefühl dabei.

Letztenendes kann ich nur sagen: ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN nicht zu viel, aber auf keinem Fall zu wenig!!!

...zur Frage

Bin am Reck abgerutsch. Mein Fuß ist umgeknickt.

Ich bin gestern beim Turnen vom Reck abgerutscht und auf meinem Fuß gefallen. Dabei ist er umgeknickt. Im ersten Moment hat es höllisch weg getan und ich habe ihn sofort gekühlt. Nach ca. 10 Minuten hat es aber nicht mehr weg getan und ich hab weitertrainiert. Am Abend habe ich aber wieder leichte Schmerzen im Fuß, ungefähr an der Stelle des Gelenks, bekommen. Heute habe ich auch noch leichte Schmerzen. Aber sie sind wirklich nur sehr leicht. Wenn ich meinen Fuß nach oben bewege, also die Ferse am Boden lasse, spüre ich es auch. Auch das aber nur leicht. Ich weiß, dass diese Plattform keinen Arzt ersetzten kann. Wenn es bis Dienstag/Mittwoch nicht weg ist, werde ich auch zu einem gehen. Was denkt ihr, könnte das sein? Könnt ihr mir irgendwas empfehelen? Ich möchte morgen Fahrrad fahren. Das ist ja gelenkschonend. Ist das in Ordnung? Kann ich auch schon wieder laufen gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?