Schmerzen am Schienbeinansatz - Wachstum ???

2 Antworten

Nur als Tipp: Der musculus tibialis anterior wird bei Fußballern recht stark belastet, der Muskel wächst ordentlich und die Faszie reibt aus Platzmangel verstärkt an der Innenseite der Tibia, also des Schienbeins, was zu Schmerzen und Knochenhautentzündungen führen kann. Klar musst du das alles beim Arzt checken lassen, ist halt ein Tipp.

Mit 6 Einheiten pro Woche trainierst du schon recht viel. Dies kann also durchaus ein Überlastungssymptom sein. Es können aber auch andere Ursachen wie Wachstumsstörungen, Knochenhautentzündung etc. vorliegen. Hier jetzt zu spekulieren hilft dir nicht weiter, da wir zum Einen keine Ärzte sind und andererseits aus der Ferne keine Diagnose zu stellen ist. Gehe am besten zum Arzt und laß es abchecken. Er kann dir über gezielte Untersuchungen sagen woran dies liegt und dir auch in Punkto Heilungsprozess weiterhelfen.

ajo, na dann..werd ich das mal tun. Danke.

0

Extreme Muskelüberanstrengung?

Vor ca 1-1 1/2 Monaten fing mein Trochanter Muskel an zu schmerzen. Bin zur Orthopädin gegangen, die hat mir eine Creme verschrieben und eine Röntgen Überweisung gegeben. Konnte nicht zum Röntgen da ich auf Urlaub war. Am anfang war der schmerz unerträglich. Sogar als ich normal gegangen bin hat es stark geschmerzt. Musste oft pausen machen und mich echt zusammenreißen. Der Schmerz verging nach 2 Wochen ca. Heute habe ich wieder meine Beine trainiert nach 1- 1/2 Monaten pause. Ich spüre schon wieder einen Schmerz (leichter schmerz der wird aber sicher noch stärker). Was könnte das sein? (Habe vor zum röntgen zu gehen, da ich das nicht normal finde)

...zur Frage

schmerzen im ellenbogen beim aufschlag! was kann ich tun bzw wisst ihr was die ursache ist?

hallo ich bin 17 jahre alt und spiele seit 7 jahren tennis, siet 4 leistungsmäßig. seit ungefähr einem 3/4 jahr habe ich beim aufschlag schmerzen im ellenbogen, aber nur beim aufschlag und sonst spüre ich nichts. ich war schon bei diversen ärzten die entweder gesagt haben ich soll pause machen wodurch es schlimmer wurde oder meinen bizeps voll auftrainieren weil sich eine sehne aufgrund des ungleichgewichts zwischen ober und unterarm eingeklemmt haben könnte. beides hilt nichts und ich bin ziemlich ratlos und frustriert weil ich nicht servieren kann. danke für eure meinungen und tipps!! lg sportfan

...zur Frage

Immer wiederkehrende Schmerzen in Sprunggelenk,Waden und Schienbeinen

Hallo zusammen! Ich melde mich in diesem Forum das erste Mal zu Wort und danke schonmal im Voraus !

Nun zu meinem Problem.

Ich bin 26 Jahre alt und spiele seit Ende des letzten Jahres wieder aktiv Fussball. Davor habe ich aus verschiedenen, aber keinen gesundheitlichen Gründen mehrere Jahre pausiert. Nach anfänglich aufgetretenem Muskelkater lief der Start Ende des letztens Jahres ohne Schmerzen mit. Leider muss ich jedoch seit einiger Zeit (gefühlte 3 Monate) nach dem Fussball bzw währenddessen und teilweise sogar bereits beim Aufwärmen deutliche , stetig ansteigende Schmerzen in den Fussgelenken und Waden bzw Schienbeinen festellen.Die Symptome treten dabei bei beiden Beinen gleichermaßen auf. Zeitweise wird dies noch von Krämpfen in den Waden begleitet. Weiterhin habe ich das Gefühl, das die betroffenen Partien deutlich erwärmt sind, wobei dies bei Überprüfung von Dritten verneint wird. dieser schmerz hält meist 2 bis 3 tage an. In Ruhelage verstärkt sich der Schmerz meist noch. ich spiele durchschnittlich 2 mal pro woche fussball. zusätzlich gehe ich in unregelmäßigen Abständen noch Joggen. Hierbei entstehen ähnliche jedoch nicht so intensive schnerzen wie beim fuba. Vor kurzen war ich zusätzlich seit langer Zeit erstmalig wieder Inline Skaten. Hierbei traten die o.g. Schmerzen noch viel intensiver und schneller auf. Dies ging soweit, dass ich den Rückweg zu Fuss angetreten habe. Kurioserweise kann es wiederrum auch vorkommen, dass ich meinetwegen anfang der woche nach dem Training starke schmerzen verspühre, jedoch nach einem training ende der woche gar keine scherzen verspühre. also mit anderen worten: der schmerz taucht nicht nach jedem Training auf. Nun war ich bei einem Sportmediziner. Diese vermutet eine überbelastung. Ich kann mich nicht unbedingt mit dieser diagnose anfreunden, da ich es für unwahrsscheinlich halte, dass sich eine Überlastung erst nach über einem halben Jahr aktiven Sports zeigt.Einen Mangel (zb Magnbesium, Elektrolyte) schließe ich auch aus, da ich bereits entsprechende Kuren durchgeführt habe. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Einlagen eine Hilfe wären, oder die Probleme auf muskuläre Ebene auftauchen bzw. der Schmerz durch Probleme mit den Bändern erzeugt wird. Würde mich freuen, wenn ich von euch eine Einschätzung hierzubekommen könnte.Vielleicht findet sich unter euch auch jemand, der oder die Ähnliches erlebt hat.

Vielen Dank!

Gruß Dirk

...zur Frage

Vereinswechsel Papa dagegen, was tun?

Hey ich bin 14 Jahre alt, und habe ein Angebot für ein Probetraining von einer U17 Mannschaft die Bayernliga spielt.(Spiele aktuell Bezirksoberliga).Da Fußball mein Leben ist, und ich das Ziel habe Profi zuwerden, möchte ich dort gerne das Probetraining machen. Viele Sagen ich habe eine super Technik, usw. und Ich solle unbedingt wechseln. Bin eigentlich der selben Meinung ( wegen wechseln, will halt weiter kommen). Jetz das Problem, mein Vater ist strikt dagegen, sobald ich etwas von den Verein sage, rastet er aus. Was soll ich tun? Bitte um Hilfe.

...zur Frage

Schmerzen im Unterarm ?

Ich habe seit 2-3 Tagen Schmerzen im linken Unterarm. Die sind aber nicht konstant, sondern treten nur bei bestimmten Bewegungen auf. Beispielsweise bei Klimmzügen:

Beim Obergriff spüre ich nichts, beim Untergriff jedoch schon.

Was ist da los und wie werde ich die los? Dehnen?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Seit 3 Jahren chronische Konchenhautentzündung

Hallo Leute,

Ich leide jetzt schon seit 3 Jahren an einer Knochenhautentzündung an beiden Schienbeinen. Nachdem ich mir das Schienbein links gebrochen hatte, habe ich mir wohl einen falschen laufstil angewöhnt. Als ich nach der OP wieder mit dem Fußablltraining begann traten die Schmerzen zum erstenmal auf. Sie verflogen jedoch nach 10min warm laufen doch von zeit zur zeit wurde es immer schlimmer deshalb ging ich zum arzt --> Knochenhautentzündung es folgten Einlagen, Schmerzmittel und Physiotherapie und 1 Monat Pause. Die Schmerzen waren komplett verschwunden, also fing ich wieder mit dem Training an und es ging wieder los diesmal beidseitig --> orthopädenbesuch, neue physio, cortisonspritze und erneut einlagen und Trainingspause. Habe also wieder langsam angefangen zu trainiern doch sobald ich mein pensum steigerte ging es wieder los. Ich habe jetzt mal 4-6 Monate komplett pausiert (abundzu fitnesstudio) mit wechselbädern, physio, medikamente, salben.... doch es half alles nichts, bei erneutem trainingseinstieg erneut schmerzen an beiden Schienbeinen. Habe jetzt mal eine triggerpunkttherapie durchführen lassen. Es war verdammt Schmerzhaft aber hatte einen kleinen Erfolg. Habe dann nochmal 4 Monate pausiert und vor 2 Wochen wieder angefangen. nach drei kurzen Laufeinheiten verspüre ich schon wieder Schmerzen. Hat irgendjemand noch einen Tipp???? Also Wechselbäder, Einlagen, Physio, Salben, Schmerzmittel, Cortison, lange Pausen -> Alles erfolglos. Gibt es evtl. Operationsmöglichkeiten

Bin echt verzweifelt und wäre dankbar für jeden Tipp und Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?