Schmerzen am Knochenende rechts vom rechten Knie bei ausdauerndem Laufen

2 Antworten

wie moachel sagt könnt es ein illiotibiales bandsyndrom sein. der schmerzt tritt dann am stärksten bei ca. 30° beugung an der knieaußenseite auf. wenn du dein knie 30° beugst und dann auf den punkt(knochen) drückst, ist der druckschmerz am größten. dann hilft nur pause, weil der sehnenstrang(bzw. der schleimbeutel darunter) sich entzündet hat. geh mal zum sportmediziner/physiotherapeut. es kann auch durch falsches schuhwerk,o-beine, oder verkürzte muskeln hervorgerufen werden.

Hm. Nach zwei Tagen "Pause" war der Schmerz vollständig verschwunden. Nun einmal 1h gelaufen und er ist ganz schwach wieder da.

Das mit den Schmerzen bei 30° kann ich nicht ganz bestätigen. Mir kommt es eher vor, dass er dann am stärksten ist, wenn ich leicht in die Knie gehe und dann den Oberkörper nach links verdrehe, so dass Spannung auf der Außenseite des Knies ist.

Da es zwar weg ist, aber wohl bei gleichem Verhalten wiederkommen wird, wäre die Frage des besten Vorgehens wieder relevant...?

Sind die Tips der Laufbandanalyse vielleicht eine Möglichkeit?

Nachdem ich derzeit so gut wie keine Schmerzen habe, ist wohl aber ein Arztbesuch wenig hilfreich, oder?

0
@Toreon

du könnest mal zu nem physio gehen,am besten einer der sportler behandelt. der kann sich auch mal dein laufstil anschauen. und der kann das bestimmt besser beurteilen als wir hier.

0

Hallo, bei Knieschmerzen und grundsätzlich vor jedem Laufen schüttle ich die Beine aus dem Hüftgelenk herraus. Ich stehe also auf einem Bein und lass das andere locker heunterhängen und dann locker ausschütteln.50 mal! Hat mir ein russicher Ortopäde gezeigt, Orthopäden wollten schon meine Knie " behandeln" mit Spritzen und anderen Methoden. Durch jahrzehnteslanges Fechten sind meine Knie etwas mitgenommen, durch diese Übung ging alles viel besser.

Was möchtest Du wissen?