Schleimbeutelentzündung im Knie: Kann das vom Sport kommen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Schleimbeutelentzündung ist eine typisches Phänomen im Sport, das von einer Überlastung, einer falschen Ausführung oder auch von schlecht passenden Laufschuhen kommen kann.

Du solltest dem Knie die Gelegenheit geben, sich davon zu erholen, am besten durch Ruhe, also eine Pause vom Sport. Wichtig ist es, der Ursache auf den Grund zu gehen. Ist es eine Überlastung, dann solltest Du die Intensität überdenken, bei falschen Schuhen solltest Du Dich im Laufgeschäft beraten lassen. Auch die Technik sollte überprüft werden.

Ja, das kann vom Sport kommen. Eine Schleimbeutelentzündung habe ich auch schon gehabt. Eine Überlastung ist hier meist dafür verantwortlich. Von daher würde ich dein Trainingspensum prüfen. Auch ein falsches Schuhwerk oder eine falsche Lauftechnik kann, zumindest im Laufsport, zu Entzündungen der Schleimbeutel führen. Wichtig ist jetzt die Entzündung durch Kühlen und einer Trainingspause mit Ruhigstellung zum Abklingen zu bringen.

Jep, du hast recht, das kann sehr wohl von einer Überbeanspruchung des Kniegelenks kommen.

0

Kann mein Knie nicht mehr bis zum Gesäß beugen

Hallo, ich kann seit Wochen mein rechtes Knie nicht mehr bis zum Gesäß beugen, es fehlen etwa 10-15 cm. Beim Training keine Schmerzen. Die Blockade tritt erst auf den letzten 10-15 cm auf. Schmerz tritt seitlich außen auf. Zur Zeit nehme ich vermehrt Magnesium und bekomme Teufelskralle in die Muskulator gespritzt.. Laut Arzt und Physiotherapeut kein Miniskusschaden und kein Schleimbeutelentzündung. Frage: " kennt einer das Problem?" "Wie lange dauert das, und wie behandelt man das am Besten (Wärme/Kälte) - (bewegen/schonen) u.ä.?"

Danke für Eure Hilfe.

...zur Frage

Kreuzbandteilruptur,Meniskusruptur. Testbelastung?

Hallo, also ich habe mir am 11.1.13 beim Skifahren das linke Knie verdreht,weil die Bindung sich nicht öffnete. Ich war dann dort beim Arzt und der war sich nach Schubladentest sicher, dass mein Kreuzband ab sei.

In Deutschland wieder beim Arzt, der war sich dann nicht mehr so sicher,also ab ins MRT.

Laut MRT Bericht ist das Kreuzband angerissen und der Meniskus hat auch einen wegbekommen. Ich war mir eigentlich ziemlich sicher, dass der Meniskus sowieso operiert werden muss, oder?

Jedenfalls bin ich dann zu einem Spezialisten und der sagte,dass für eine akute Kreuzbandruptur mein Knie nicht genug geschwollen sei.Vorher hatte ich nie Probleme mit dem Knie.Ich bin eigentlich auch weitestgehend schmerzfrei. Jetzt sagte der Arzt,dass ich erstmal 2 Wochen lang testen soll,wie ich mit dem Knie zurecht komme.

Heißt also ich soll morgen meine Krücken weggestellen und anfangen zu belasten und schauen, wie instabil mein Knie ist.

Hat jemand hier Erfahrung mit sowas?

...zur Frage

Bänderanriss - Schwellung noch nach 5 Wochen?

Hallo, bin schon echt am verzweifeln. Habe nun schon seit 5 Wochen eine Schwellung am Knie. Sie ist zwar schon teilweise zurückgegangen aber nur dezent. Und auch nicht mehr blau. Meine Frage daher : ist das normal das das Knie immer noch geschwollen ist. Lt. MRT liegt maximal ein Bänderanriss - da waren sich die Ärzte auch nicht so einig. Flüssigkeit ist auch nicht zu sein. Am Anfang dachte man es wäre eine Schleimbeutelentzündung - man konnte aber auch nichts abziehen mit der Spritze. Ach man - was ist das nur oder dauert das einfach so lange? Habe ja auch beim Sport nichts bemerkt. Hatte nur am nächsten Tag festgestellt das ich da zwei Kubbel am Knie hab die Rot und blau sind. Kennt sich da jemand aus?

Bin dankbar für Tips ;)

lg Frances

...zur Frage

Nach Knie OP keine Lust mehr auf Sport

Hallo,

Ich habe vor zeei Wochen eine MPLF Plasrik hinter mich gebracht am Knie und sdank dieser verdammten kleinen OP sogar meine Chance auf Weiterbildung im Beruf verloren. Es ist ein Sportlehrgang und js, ich hätte im Januar und im April noch einmal die Chance diesen zu machen ( beinhaltet Parcour Lauf, Trekking Touren über mehrere Tage und Lauftraining.. also recht intensiv für das Knie).

Meine Motivation ist seit dieser OP vollkommen im Semmel. Ich kämpfe nun schon seit Juni mit meinem Knie und es wird absolut nicht besser. Mein Arzt meinte ich könnte alles wieder machen, nur ob ich bis Januar mein Knie wieder so weit hin bringe ist weit aus fraglich ..... mich würde nur mehr der Kurs im Jänner ansehen .... entweder da oder ich will gar nicht mehr. Hab keinen Bock noch länger Gehilfe und Mädchen alles in meinem Gym zu sein.

Zudem hab ich seit der OP absolut keinen Bock mehr auf Sport. War leidenschaftliche Läuferin, Triathletin nund Thaiboxerin ..... nur das einzige dss mich noch freuen würde wäre Thaiboxen und das darf ich mit meinem Knie nicht mehr machen. Die Freude am Sport ist mit vollkommen vergangen und ehrlich gesagt ist es mir nun auch egal ob mein Muskel im Bein wieder der Alte wird..... Für was ? Bis Jänner werde ich nicht mehr fit und Sport jnteressiert mich auch nicht mrhr wirklich .... hab keinen Bock mi h wieder 12 Jahre zu blagen und in drei Wochen bzw 4 Monaten die ich jetzt unter meinem Knie zu leiden habe, ist alles weg was ich mir hart erarbeitet habe. Es interessiert mich nicht mehr jetzt ein Jahr an dem scheiss Oberschenkelmuskel zu arbeiten, dass ich annähernd wieder in eine halbwegs annehmbare Form komme um nicht als Fetti zu enden .... den Kurs schaff ich mit dem Krüppel Bein sowieso nicht mehr.

Hat von euch jemand ebenso schon seinen Sport wegen dem beschissenen Knie aufgeben müssen? Wie ist es euch ohne Sport und vor allem Leisthngssport ergangen? Sicher bessser oder ?

...zur Frage

Mit Knochenhautentzündung Sport machen?

Hey, letzte Woche Montag hat der Doc bei mir eine Knochenhautentzündung im Knie festgestellt und mir eine Kortisonspritze verabreicht. Mein Knie ist seitdem immer noch etwas taub und die Schmerzen kommen auch wieder, jedoch nicht mehr ganz so stark.

Wann würdet ihr mit dem Sport beginnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?