schlanke schenkel

2 Antworten

Der Kraftsport trägt natürlich dazu bei das sich die Muskelmasse am trainierten Muskel erhöht. Wenn du mit hohem Gewicht trainierst ist der Msukelaufbaureiz größer, wobei der Muskelaufbau jetzt mal nicht eben durch ein paar Übungen passiert: Da bedarf es schon eines sehr intensiven und regelmäßigen Training. Und Frauen sind hormonell bedingt in Punkto Muskelaufbau von Natur aus benachteiligt. Bei weniger Gewicht ist der Aufbaureiz natürlich geringer. Schlanker werden die Beine dadurch aber nicht. Wenn du einen erhöhten Körperfettgehalt an den Beinen hast solltest du deine Ernährung umstellen um das Körperfett zu reduzieern. Das heißt Kalorienärmer ernähren. Die Kombination von Ausdauer und Krafttraining wäre hier optimal. Audauersportarten wie Laufen oder Radfahren straffen auch die Beinmsukulatur.

Hallo du denkst schon in die richtige Richtung, Wenn es um Straffung geht ohne Hypertrophie macht man sehr wenige Wdh und sehr viel Gewicht. Klassisches IK-Training. Voraussetzung ist aber eine gewisse Trainingserfahrung und das absolut korrekte Ausführen der Übungen. Für Anfänger nicht unbedingt geeignet. Deshalb wird dir dein Trainer immer erst mal ein Aufbautraining verordnen. Viele halten diese Art von MaxKrafttraining für zu gefährlich. Ich sehe das anders. Mit einer vernünftigen Vorbereitung und Periodsierung kann man das problemlos machen.

Hallo,ich glaube ich hab dich net ganz verstanden.ich soll also viel gewicht bei wenigen wiederholungen nehmen?was ist IK training?

0
@biancakleine

Hierzu werden bevorzugt Grundübungen mit etwa 1-6 Wiederholungen bei hohen Intensitäten von 80%-100% durchgeführt. IK-Training zeichnet sich durch hoheSatzzahlen (5-8) aus. Die Satzpause beträgt etwa 2 min. Aufgrund der hohen Intensitäten ist IK-Training nicht für Einsteiger geeignet. Intramuskuläres Kraftraining aktiviert "schlafende" Muskelfasern und erhöht das Kraftniveau eines Athleten. Die Kraftsteigerung entsteht dabei nicht durch Muskelwachstum, sondern durch Verbesserung der nervalen und biochemischen Prozessen. Das bedeutet du trainierst sehr hart, der Muskelquerschnitt wird nicht viel größer aber dein Gewebe wird gestrafft.

0

Hallo,ich glaube ich hab dich net ganz verstanden.ich soll also viel gewicht bei wenigen wiederholungen nehmen?was ist IK training?

0

Hmm, daß das Training der intra- bzw.intermuskulären Koordination zur Straffung beitägt, höre ich heute zum ersten mal.

0

Was kann ich tun um endlich meinen Körper schön in Form zu bekommen?

Ich, weiblich, 27 Jahre, Mutter eines 4 jährigen Sohnes, habe eine wichtige frage an einen der sich auskennt und mir vielleicht helfen kann endlich meinen Körper wieder fit zu kriegen. Ich mache nun schon seit längerer Zeit training, damit meine ich, dass ich ein homevideo besitze auf dem Thai bo gezeigt wird. Ich bin eifrig dabei dieses Video bis zum Schluss durch zu halten, was mir auch mehr und mehr gelingt. In diesem 40 minütigem Video wird die Kraft und auch die Ausdauer beansprucht, also denke ich eigentlich es sei das richtige für mich. Denn ich bin 1,65 gross und wiege 54 Kilo. Ich bin ein ziemlich schlanker Typ, wenn man mich so angezogenn sieht würde man auch meinen ich wäre viel zu dünn da ich sehr schlanke beine,arme und ein ziemlich abgemagertes gesicht besitze. Aber meine Problemstellen sind mein Bauch, meine Beine und mein Hintern. Da passt nichts zusammen. Deswegen hatte ich jetzt vor meine Fettreserven wegzuschmelzen und dabei aber gleichzeitig meine muskulatur auchzubauen. Nur irgendwie ohne Erfolg. Ich kann zwar erkennen das unter meinem speckigen Bäuchlein die Muskeln immer härter werden aber man sie nicht sehen kann, da das Fett drüber nich weniger wird. Mein hintern der hebt sich auch nicht und meine Beine sind auch nur gering fest geworden. Ich möchte einen schönen festen Körper was kann ich da tun? P.S. Ich ernähre mich gesund und Eiweißreich.

...zur Frage

Körperliche Veränderung ab 45

Hallo, ich war immer sehr sportlich und hatte eine schöne Figur. Nun habe ich seit der Geburt (vor 10J.) der Kinder zwar immer mein Gewicht und die Struktur des Körpers halten können (da ich keine Zeit fand um etwas für mich zu tun, ohne Sport). Doch nun verändert sich mein Körper, bei gleichem Gewicht -wird wabbliger, die Oberschenkel und Po werden runder, etc.), obwohl ich eher weniger esse, als mehr. Sicher, es ist bekannt, das dies geschieht -wg. d. Hormone- aber hat jemand evtl. einen Tipp oder einen kurzen Trainingplan der mir hilft wieder "etwas straffer" zu werden? Oder muss ich einfach damit leben, hilft es zu joggen?

Vielen Dank vorab

...zur Frage

Warum wird beim Kraftausdauertraining anders trainiert, als beim Hypertrophietraining?

Ich habe eine Frage zur unterschiedlichen Auswirkung des Kraftausdauer- und des Kraftaufbautrainingss.
Mir ist klar, dass man zum Kraftaufbau wenig Wiederholungen (6-8) mit viel Gewicht und zum Kraftausdauertraining mehr Wiederholungen (10-15) mit entsprechend weniger Gewicht ausübt.

Maximales Gewicht gibt einen maximalen Impuls, dass der Körper "merkt" hier muss ich aufbauen, sonst werden die Strukturen überlastet. Also bildet der Körper mehr Myofibrillen und damit dickere Muskelfasern.
Es soll pro Übung nicht nur eine Wiederholung ausgeübt werden, sondern ca (nagelt mich nicht fest) 6-8, damit alle Muskelfasern dieser Muskelgruppe angesprochen werden und ihren Wachstumsreiz erhalten.

Beim Kraftausdauertraining soll mit mehr Wiederholungen und weniger Gewicht trainiert werden.
Warum?
Der Muskel kann doch nur wachsen oder nicht wachsen.
Oder werden evtl. mit nur 6-8 Wiederholungen doch nicht alle Muskelfasern der trainierten Muskelgruppe angesprochen?

Warum wird beim Kraftausdauertraining anders trainiert, als beim Hypertrophietraining?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?