Schlachtruf für Kampfsport

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich will ehrlich sein: Schlachtrufe gehören aus meiner Sicht nicht in den Kampfsport. Ein guter Betreuer ist in der Lage seine Schützlinge auch ohne Schlachtrufe anzuspornen und sie zu Höchstleistungen zu motivieren. Dazu bedarf es keiner Schlachtrufe ...

Nicht zuletzt geht es im sportlichen Wettstreit doch um einen Wettkampf und nicht um eine Schlacht ... Soll der Gegner abgeschlachtet werden? Führst Du Deine Schützlinge zur Schlachtbank, dass es eines Schlachtrufes bedarf?

Ich glaube, der sportliche faire Wettstreit sollte im Vordergrund stehen. Der zwangsläufig aggressive Hintergrund von Schlachtrufen passt da einfach nicht dazu.

Im Übrigen bin ich davon überzeugt, dass eine optimale Vorbereitung, zu der nicht nur die technische, also die körperliche Vorbereitung gehört, sondern auch die mentale Ebene unbedingt mit einbezogen werden muss, weit mehr bringt als jeder Schlachtruf.

Wer etwas kann und von seinem Können auch überzeugt ist, ist immer stark. Schlachtrufe dienen doch in erster Linie dazu, sich anzufeuern, sich aufzustacheln, um potentielle und meist auch vorhandene technische Schwächen, Furcht und Angst zu überwinden.

Bereite Deine Schützlinge richtig vor und der Schlachtruf ist überflüssig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?