Schienbeinschmerzen unterm Knie

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, wenn es bei Bewegungsbeginn anfängt, ist es ein Anlaufschmerz und hat was mit einer Sehne zu tun. Wenn Du bereits beim Stiegensteigen schmerzen hast, bist Du im akuten Entzündungsstadium. Ich vermute, Du hast das Bein zu früh zu stark belastet. Mir haben geholfen (ich hab durch immer wieder draufgehen mit Tempo 2 Jahre an beiden Beinen Probleme gehabt): Röntgenreizbestrahlung (Wirkung tritt nach 2 Monaten ein), Quarkwickel (Magerquark, kalt, 30 Min dauflassen); Leinöl, dafür sorgen, dass Deine Sehnenansatzstellen gut durchblutet werden (Padma 28 in der schweiz, reine Natur); Chayenne Tropfen und langsame Trainingsreize. Langsam laufen (regenrativ), jetzt erst mal Pause und dafür Rücken trainieren und Bauch, laufen testen-sobald Du nur spürst dass Du eine Sehne hast, gehen. Mit 5 km Runden anfangen und immer 1 Tag Pause dazwischen machen. Athletik Training (Max F) und besorg Dir ein Tens Gerät. Das zahlt Dir die Krankenkasse und Du mußt nicht dauernd zum Arzt rennen. Plus: Körper entsäuern(Basica), keine Antibiotika (machen sehnen kaputt) und Leinöl ins Essen mischen. Du kannst auch den arzt fragen, ob er Dir Super Tendin genau in diese Stelle spritzt. Das hat mir in einer akuten Situation geholfen. Ist aber nur ein Anreiz. Und Dehnen. Tipp: 6 Wochen Pause sind eine magische Zahl. Ich wollts nicht glauben. Es ist aber so. Ausweichtraining: Crosstrainer. Oder: Laufstil umstellen. Fußquergewölbemuskel auftrainieren, langsam training hochziehen (nur umfang, kein tempo). Schuheinlagen würde ich nicht tragen. Gönn Deinen Sehne Ruhe. Dann kannst im April wieder schön loslegen. Ansonsten kann ich Dir versprechen, daß es chronisch wird. (2 Jahre auszeit) VG

danke. werde mal eine Pause einlegen, einen Arzt aufsuchen und ein paar deiner Tipps ausprobieren!

0

Was möchtest Du wissen?