Schienbeinmuskulatur

1 Antwort

Schienbeinmuskulatur ist für das Hochziehen vom Fuß, aber spannt auch unbewußt mit an, wenn Du deine Zehen bewegen willst. Was hast Du gemacht, daß es weh tut? Für eine Zerrung braucht man eine mechanische Einwirkung und das ist bei diesen Muskeln normalerweise nicht der Fall. Für wahrscheinlicher halte ich eine Überbeanspruchung, was aber auch sehr schmerzhaft sein kann. Bei muskulären Problemen gehe ich meist zu einem Physiotherapeuten oder auch einen Arzt der diese Sportart ausübt (bei der die Schmerzen entstanden sind). Sehr gut ist auch, wenn der Arzt oder Therapeut außerdem eine Osteopathie Ausbildung hat (anderer Ansatz für die Diagnostik).
Ich habe zuletzt solche Probleme durch häufige Nutzung der MBT-Schuhe (die mit der runden Sohle) gehabt und dann eine Weile damit ausgesetzt, bis es sich beruhigt hat. Aber erst mit einer guten Diagnostik, kann man sagen, was Du unterstützend dagegen tun kannst (Wärme oder Kälte, massieren oder in Ruhe lassen, aktive oder passive Bewegung ohne Belastung - viele Möglichkeiten und wenn Du das falsche machst, wird es schlimmer).

Lustig mir wurden nämlich die MBT Schuhe empfohlen vom Orthopäden. Ich habs bis jetzt gekühlt, da sich die Stelle immer sehr warm anfühlt.

Gemacht habe ich nichts großartiges, der Fuß ist nur nicht so stark belastbar (künstliches Kniegelenk). Hab auch etwas zugenommen, vielleicht ist da der Knackpunkt...

Ich werd jetzt auch mal zum Physiotherapeuten schauen...

Danke für deine Antwort! BW

0
@Besserwisser

Wenn Du das Gefühl hast, daß kühlen besser ist, solltest Du Sauna und Therme meiden, aber ein normales Hallenbad könnte Dir helfen: Gehen im brusttiefen Wasser (wenig Belastung durch Auftrieb, die Bewegung wird durch den Wasserwiderstand trotzdem leicht geändert), Aquajogging (Lauf- und Gehbewegung während Du im Wasser schwebst) oder halt leichtes Schwimmen ohne aktives Beintempo. Natürlich nur, wenn die Knieoperation schon so weit verheilt ist.
Außerdem sollte ein künstliches Kniegelenk Dich nicht zusätzlich behindern, oder?
zu den MBT-Schuhen: Du lernst damit zu gehen (durch einen authorisierten Verkäufer), es wird das Gehen bewußter, aber es beansprucht die Muskeln anders als bisher - darum event. leichte Schmerzen, wenn man es zu Beginn übertreibt.

0
@pate4ever

Naja, nein das künstliche Kniegelenk ist schon ewig drin, sollt mich nicht behindern, aber ich kann nicht mal mit den zehenspitzen auftreten, somit auch nicht ohne Krücken laufen, deshalb dachte ich eher an Zerrung, weils wirklich extrem empfindlich ist.....

0
@Besserwisser

Mit den Zehenspitzen auftreten ist aber eine Belastung der Wadenmuskulatur (weil Du den Fuß strecken mußt) - ich würde Dir empfehlen, nicht ewig im Gehen zu probieren, sondern unbelastet (im Sitzen, im Wasser) bzw. auch nur passiv (von jemanden bewegen lassen, im Wasser das ganze Bein schwingen lassen) und auf jeden Fall möglichst bald zu einem anderen Arzt oder einen Physiotherapeuten (auch wegen dem Kniegelenk?)zu gehen.

0

Muskelaufbau mit Hilfe von Pulver bzw. Pillen

Hallo. Ich bin 17 Jahre alt, männlich, wiege 66 Kilo und bin 1,80 m groß. Ich bin nicht grade der stärkste aber auch nicht grade der dünnste. Wie kann ich möglichst schnell viele Muskeln aufbauen ? Habe gehört es gibt 1000 verschiedene Pulver, Pillen, Riegel oder sonstiges. Leider kenne ich mich mit sowas garnicht aus. Nur wäre es schön mal bis zum Sommer hin (3 - 7 Monate) etwas Kräftiger zu sein. Kann mir jemand weiter helfen ? Ich gehe schon ab und zu in Fitnesstudio, da ich leider sehr lange Schule habe (bis 4) und das nächste McFit 20 Minuten weg ist..

...zur Frage

Hilfe! Schmerzen am Schienbein beim Joggen!

Hallo,

ich möchte seit langem wieder regelmäßig das joggen anfangen. Was mich aber jedesmal wieder davon abhält sind starke Schmerzen am Schienbein schon noch 1-2 KM. Wenn ich trotzdem weiterlaufe werden die Schmerzen immer intensiver, bis gar nichts mehr geht und es sogar beim gehen schmerzt. Habe schon viel versucht, auf der Ferse- bzw. dem Mittelfuss zu laufen, andere Schuhe, aber das Problem tritt immer fast nach der gleichen Distanz auf. Habe mir jetzt extra bei einem bekannten Orthopäden spezielle Einlagen für viel Geld anfertigen lassen. Dort wurde auch festgestellt das ich stark auf der Außenseite auftrete. Meine Hoffnung war groß, doch beim ersten laufen trat das gleiche Problem wie immer auf. Ich bin langsam am verzweifeln, würde gerne wieder laufen, aber mit den Beschwerden unmöglich. Hoffe ihr habt noch einen Rat für mich.

...zur Frage

Tritt gegen den Schienbein und anhaltende Schmerzempfindlichkeit - was kanns sein?

Mir wurde vor einigen Monaten beim Fußball gehörig gegen das ungeschützte Schienbein getreten. Der Tritt traf frontal. Nach zunächst höllischen Schmerzen habe ich schon wenige Stunden später keine Einschränkungen mehr gehabt, konnte normal auftreten. Es entstand ein großes Hämatom.

Ich vermutete eine Prellung, war mit dem Verlauf zufrieden. Allerdings empfinde ich heute heftige Schmerzen, wenn diese Stelle am Schienbein wieder getroffen wird. Schon wenn man nur mit dem Daumen fühlt, tut die Stelle leicht weh. Letztens hat sich meine Freundin auf meinen Schoß gesetzt und damit mit ihrer Ferse die Stelle erwischt, da schossen mir beinahe Tränen in die Augen.

Ich weiß nicht genau, ob ich mich einfach zu sehr anstelle und das eine normale, wenn auch heftige Prellung ist die eben noch länger braucht, um zu heilen. Allerdings ist es ja nun doch schon mindestens 2 Monate her und ich wundere mich über die Empfindlichkeit des Schienbeins sehr.

Was kann es denn noch sein, außer eine Prellung?

...zur Frage

Welchen Proteinshake ? Und wann ?

Hey. Ich bin fast 18 Jahre alt, wiege 65 Kilo und bin 1,80 m groß. Mein Körper sieht so aus (siehe Bild) und ich wollte mal so Proteinshakes ausprobieren, um besser, schneller (oder) stärker (?) meine Muskeln auf zu bauen. Leider weiß ich überhaupt nicht, welche ich nehmen soll, da ich mich da noch nicht so gut auskenne. Ich gehe schon länger trainieren, aber erst seit 1 - 2 Monaten wieder regelmäßis (3 mal die Woche). Ich trainiere auch alles. Soll ich jedes mal den ganzen Körper trainieren oder soll ich ein Split-Training machen ? Was brauche ich ? Proteinshakes (welche?), Kreatin (wofür eig.?) oder sonst was ? Und wann nimmt man das ? Könnt ihr mir da etwas empfehlen ? Danke. :-)

...zur Frage

Was kann ich tun, ich habe seit drei Monaten Schmerzen an den Schienbeinen und meine Waden sind überdehnt (Muskel zu kurz + verhärtet)?

Hallo :)

Ich habe seit drei Monaten Schmerzen an beiden Schienbeinen - Diagnose ist eine Knochenhautenzündung. Der Auslöser war eine Überbelastung im Sport. Seit der Diagnose betreibe ich keinen Sport mehr - auch das tägliche gehen ist aufs nötigste reduziert. Schmerzen hatte ich immer (gehen, stehen, liegen, sitzen...) -> hinken. Der Arzt hat mir Medikamente verschrieben - dies hat alles nichts geholfen. Nun bin ich zwei Mal wöchentlich in der Physiotherapie. Da würde mir gesagt, dass meine beiden Wadenmuskel zu kurz sind und deshalb verhärtet. Seit nun zwei Wochen sind die Schmerzen verschwunden und nur noch Schubweise aufgetreten.

Mein Physiotherapeut hat mir gesagt ich darf ganz langsam mich wieder an den Sport "antasten" - ich als leidenschaftliche Volleyballerin mit dem Volleyball. Als ich dann nach etwa einer halben Stunde ruhigem Spiel etwas gespürt habe, habe ich sofort aufgehört. Am Abend waren die richtig grossen Schmerzen wieder da. Habe dann den Shin Splint und die Waden getapet. Spüre, dass das gut ist. Die Schmerzen sind aber noch schlimmer geworden heute morgen und ich hinke wieder...

Was kann ich tun? Das ist sooooo hartnäckig, eine Knochenhautenzündung! :(

Danke! :)

...zur Frage

Ist es beim Taekwondo ein Vorteil, wenn man abgehärtete Schienbeine hat?

Hallo zusammen. Ich interessiere mich für TKW und mir ist noch unklar, ob man viel Kontakt mit dem Schienbein hat. Hat man Schoner an? Wie kann man sich am besten das Schienbein abhärten lassen? Besten Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?