Schadet Laufen dem Baby

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht solltest Du darüber nachdenken, ob das Laufen für DICH überhaupt schon gut ist. Wie alt ist denn das Kind? Ich kann mich nur an eine Aussage meiner Leichtathletiklehrerin erinnern, die hieß: Neun Monate nach einer Geburt nicht Joggen, sondern gehen (also modern ausgedrückt: walken oder wandern). Vorher verträgt der Beckenboden dieses Gehoppel beim Joggen noch nicht. Nicht, daß ich Dir das vermiesen will, aber erkundige Dich wirklich mal bei deiner Frauenärztin, ob das jetzt schon o.k. ist.

Hab ich gerade auf die schnelle gefunden :)

Joggen mit Baby

Dem täglichem Frühsport frönen, Joggen oder Inlineskaten und gleichzeitig das Kind an die frische Luft – das ist heutzutage „in“. Allerorts sieht man sportliche Kinderwagen, die so genannten Jogger-Buggys, mit denen dies möglich ist. Drei luftgefüllte, große Räder machen die Wagen sowohl geländegängig als auch laufruhig bei größeren Geschwindigkeiten auf Asphalt, und sind dabei leicht zu lenken. Handbedienbare Bremsen am Schieber geben die notwendige Sicherheit auch bei schnellerer Fahrt.

Was viele nicht wissen: Bis zum ersten Lebensjahr sollte dieser „Sport“ für Babys allerdings tabu sein. Frühestens im Alter von einem Jahr sollten Kinder im Kinderwagen zum Joggen mitgenommen werden. Erst dann hat die Wirbelsäule des Kindes die notwendige Stabilität. In jüngerem Alter ist die Gefahr einer Stauchung der Wirbelsäule groß. Aber auch wer sein Kind im zweiten Lebensjahr zum Laufen mitnimmt, sollte darauf achten, dass der Kinderwagen möglichst gut gepolstert ist. Da die Kinder in den Sportwagen näher zum Boden sind, wo die Schadstoffkonzentration vergleichsweise hoch ist, ist es empfehlenswert, auf das Joggen an stark befahrenen Straßen zu verzichten. Das Kind sollte zudem entgegen der Fahrtrichtung in den Kinderwagen gesetzt werden. Sonst fliegen den Kleinen schnell Staub und andere Partikel in die Augen.

Quelle: http://www.plusgesund.de

Für das Baby dürfte es kein Problem darstellen wenn du es beim Laufen/Joggen vor dir herschiebst, solange du den Kinderwagen jetzt nicht so schüttelst das das Baby Seekrank wird. Ein Problem kann die Haltung beim Schieben eher für dich darstellen, da du hier ja auf Grund der schiebenden Bewegung eine andere Körperhaltung einnimmst die hier den unteren Rücken sowie auch den Rumpfbereich nachhaltig belasten kann. Auch deine Schrittfolge ist hier eingeschränkt. Sinnvoller wäre wirklich alleine, also ohne Kinderwagen zu Laufen.

Was möchtest Du wissen?