schadet es einem sprinter wenn er auch ausdauerläufe zw. 3 und 10 km macht bezüglich der muskeln,etc

1 Antwort

Nein, das glaube ich nicht, denn ich tu das ja auch noch. Es lockert meiner Meinung nach sogar die Muskulatur und Du kannst wie TechnikPit schon angesprochen hat auch mal so einen Sprint mit einfügen. Bei reglemäßigen Übungen der Gesäßmuskulatur und Beinschnellkraft wirst Du bei einem lockeren Ausdauerlauf auch schon merken, wie sich Dein Tempo verbessert. Bei mir ist das auf jeden Fall schon mal zu vermerken. Bin heute mal locker 13 km gelaufen.

2 Km in 12 Minuten Laufen einfach, wenn... ?

Hallo, ich trainiere seit 12 Wochen auf einem Heimtrainer mit einem Widerstand von 7/10 ca. 4-5 Mal in der Woche. Schaffe meist 50-60 Minuten und um die 30-35 Km, also um die 33-35 Km/h.

Zusätzlich mache ich alle 2-3 Tage Kraftsport für Oberkörper und Arme.

Nun muss ich demnächst 2 Km Laufen schaffen in 12 Minuten. In der Schule habe ich damals (20 Jahre ist es her ;) ) 1 Km in 3:46 Minuten geschafft und war damit ziemlich schlecht. ;) Aber an sich würde das ja heute LOCKER reichen, wenn man das hochrechnet.

Kann man denn irgendwie sagen, wie schwer oder einfach das für mich ist? Habe kaum Erfahrung mit Joggen in den letzten Jahren gemacht, bin aber recht gut trainiert und meine Ausdauer hat ja auch deutlich zugenommen seit ich so regelmäßig Sport mache.

Also ist das machbar, auch ohne Joggen zu gehen oder Laufen zu üben? Auch wenn man vielleicht andere Muskeln durch Laufen noch trainiert, meine Beine sind bereits ziemlich gut mit Muskeln bestückt... hilft das?

Schwierig natürlich das zu sagen, aber vielleicht kann man ja Pi mal Daumen eine Schätzung abgeben, wie es sich mit dem Vergleich verhält.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?