Schach,sport?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schach ist durchaus auch Sport. Vielleicht nicht immer und in jeder Minute aber das gilt auch für viele andere Sportarten wie Rennrodeln, Segeln oder Bogenschiessen. Von Turnieren kann ich dir sagen, dass da nur die Fittesten gewinnen. Wer pro Tag 2 Partien spielt die bis zu 6 Stunden dauern können und das 6 oder 7 Tage hintereinander oder an Schnellschachturnieren 10 und mehr Partien spielt muss topfit sein. Jeder gute Schachspieler muss deshalb gute Konditionstrainings zur Vorbereitung absolvieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schach ist an sich kein Sport. Zumindest nicht unter der Option der körperlichen Bewegungsertüchtigung. Schach ist mehr ein geistiges Training. Ähnlich wie die Schießwettbewerbe die auch mehr auf Präzision als auf Kondition oder Kraft ausgelegt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schach wurde vor einigen Jahren offiziell als Sportart deklariert! Seitdem ist es amtlich, was man immer wieder diskutiert hat:-)

Zugrunde liegt eine Defintion von "Sport", die ich nicht mehr ganz auf die Reihe kriege. Das kannste mal googeln, wenn Du willst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schach ist kein Sport genauso wenig wie Body Building. Der DOSB schreibt in seiner Aufnahmeordnung für Sportverbände. "Die Ausübung der Sportart muss eine eigene, sportartbestimmende motorische Aktivität eines jeden zum Ziel haben, der sie betreibt. Diese eigenmotorische Aktivität liegt insbesondere nicht vor bei Denkspielen, Bastel- und Modellbautätigkeit...." Das trifft es ziemlich gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wurststurm 02.04.2013, 18:38

Schach ist wie z.B. Squash oder Bowling Teil der DOSB Mitgliedsorganisation als nichtolympischer Spitzenverband.

Wer schonmal ein Blitzschachturnier verfolgt hat weiss wie gross dort der Anteil "sportartbestimmender motorischer Aktivitäten" ist.

0

Was möchtest Du wissen?