Sauerstoffmangel, welche Auswirkungen hat es auf meine Leistung (Leichtathletik)?

2 Antworten

Eine ziemlich undifferenzierte Frage.

Das kommt auf die Disziplin bzw Energiebereitstellung an.

Man unterscheidet u.a grob anaerobe  sauerstoffunabhängige u. aerobe somit  sauerstoffabhängige Ausdauer nebst Energiebereitstellung--> letzendlich zu ATP!!!.

anaerobe alaktazide Energiebereistellung läuft überwiegend  ohne O2 ab dh. die Energiebereistellung erfolgt über ATP u. Kreatinphosphat die direkt im Muskel gespeichert sind . diese hält ca 10 sek. an. zB 100 m Sprint

anaerobe laktazide -->Energiebereistellung durch unvollstandige Oxidation von Glucose (Kohlenhydrate als Glycogen gespeichert).

Dabei fällt Laktat zzgl Wasserstoffionen als Nebenprodukt an u. wirkt je nach Konz. leistungslimitierend (Übersäuerung).

aerobe Prozesse -->Verbrennung von Glucose und Fettsäuren mit Sauerstoff.

Die Art der vorrangigen Energiebereistellung wird in erster Linie über die Belastungsintensität u. Dauer gesteuert.

selbst beim 800m Lauf werden bei 18mmmol/l Lactat ca 50% der Energie auf aerobem Weg hergestellt.

Die aerobe Ausdauerleistungsfähigkeit ist u.a abhängig vom kardiopulmonalen System,dh Aufnahmekapazität der Lunge,Blutzusammensetzung,Herzarbeit und besonders der Sauerstoffverwertung in der Muskulatur zu ATP.

u.a diese Parameter gilt es zB durch ein GA1 Training zu optimieren.

zB Säuretolaranz,verschiebung der aeroben/aneroben Schwelle sowie erhöhung der anaeroben Kapazität erfordert ein wesentlich  intensivere Belastung /Tempo.

Energieprozesse laufen somit zu einem gewissen Grad nebenher u. nicht nur nacheinander ab!

Somit sollte klar sein das ohne ausreichende Sauerstoffaufnahme u. bes. Verwertung in der Muskulatur keine Leistung erzielt werden kann bes. in  aeroben Diziplinen .

Gruss S.










Die Muskulatur kann nur richtig arbeiten und Leistung erbringen wenn sie mit genügend Sauerstoff versorgt wird. Von daher ist die Leistungsentfaltung bei einem Sauerstoffmangel generell minimiert. Wobei es jetzt natürlich darauf ankommt wie hoch der Sauerstoffmangel ist bzw. woher dieser kommt.

F&F-Sauerstoff-Hat jemand Erfahrung damit? Hat man dadurch eine leistungssteigerung (Leichtathletik)

Hallo zusammen, Jeder Leistungssportler nimmt etwas um sich zu verbessern. Legal und illegal. Ich bin im Internet auf F&F-Sauerstoff gestoßen. Meine frage hierzu: bringt es wirklich was im Bereich Leichtathletik? (100m-400m) Hat jmd Erfahrung? Und ist es überhaupt erlaubt ? Grüße

...zur Frage

Habe ich Potenzial als Sprinter?

Hi, ich bin 17,Männl. , 1.76m groß, wiege 76 Kilo(kaum Muskelmasse) mit einem Körperfettanteil zwischen 20 - 25 % und mache seit nem 3/4 Jahr Leichtathletik(Sprint). Das ist nun der aller erste Sport den ich jemals gemacht habe. Die vorherigen Jahre sind für stundenlange Computerspielereien und Faulenzereien draufgegangen. Ich trainiere seit Anfang an 1 Mal die Woche, da 2 mal wöchentl. Training für einen so absoluten Anfänger zu intensiv ist und ich tagelangen Muskelkater erleide. Zudem trainiere ich ziemlich inkonsistent. In meinem 3. Trainingsmonat hab ich zum ersten mal seit Jahren die 100m im Wettkampf gesprintet (auf die Sportfeste in der Schule hatte ich nie Lust), Ergebnis : Dritter mit 12.54 Sekunden bei 1.1 m/s Rückwind. Meine Technik ist grottig und ich trete zu oft auf der Ferse auf und beuge den Körper beim Start nicht richtig nach unten und meine Ausdauer ist auch nicht ganz gut. Mein Trainer lobte mich jedoch für meine Schrittfrequenz und Antrittskraft und dafür, dass ich es mit Leuten aufnehmen kann, die Ewigkeiten länger trainieren . Meine Frage : Habe ich Potenzial genug um evtl. auch irgendwann Landesmeisterschaften zu bestreiten?

...zur Frage

Leichtathletik anfangen mit 16 zuspät für Leistungsbereich?

Hey Leute;-), ich will gerne mit Leichtathletik => nur Laufen, am liebsten nur Sprints, anfangen!!

Mein Problem ist, dass es vielleicht zu spät sein könnte um "Erfolg" zu ´haben....Ich wollte wenn ich anfangen sollte, es voll angehen, dass heißt ich würde gerne an den Westdeutschen oder wenn nicht sogar noch höheres teilnehmen....Ich möchte in den Spitzenbereich. Hab jeden Tag voll mit den Gedanken, denke immer wenn ich eine relativ sportliche Person seh, "Bist du schnell als er?"

Zu meiner Person: Jahrgang 1996; männlich; 175cm; 62,1kg -Ich war schon immer recht schnell, war im Fußballverein der Schnellste, bin ehrgeizig und würde gerne mein Ziel erreichen, würde alles dafür tun.

Paar Zeiten (untrainiert, mit Iphone in der Hand, grob) (letzte 2 mit Muskelkater und Zerrung unterm Fuß) : 60m in ca. 8,2 sec

100m (Anfang: ca. 11,9 aber 90.100m); Ende, kurz vorm Krampf 13-15 sec.

vor 2 Jahren 400m in 1:14min

1,6km in 6:11min

ca 300m in 43sec (in den letzen 75m null Kraft mehr..hab gedacht ich bin eine Schnecke:o)

5km in 25min; 10km in 60min , ohne Probleme

Ich würde ALLES dafür geben um das Ziel zu erreichen, die Frage ist nur ob es mit 16 schon zu spät ist? 1 Woche lang bin ich jeden Tag gejoggt (locker; intervall etcc.) oder hatte Training/Spiel( 2mal auch 2mal am Tag laufen gewesen) Morgen werde ich noch vor der Schule ca. 50min locker joggen; am Nachmittag auch noch mal Intervall, außer wenn ich voll fertig bin.

Dankeschön schonmal ;-)

Jegliche Meinungen, Tipps, Ratschläge sind willkomen:)

...zur Frage

in wie fern beeinträchtigt Schnupfen die Sprint/ausdauer Leistung? (Leichtthletik)

In knapp 2 Wochen habe ich einen hallenwettkampf und ich hab mal wieder schnupfen bekommen. Nun meine Frage, wie fern beeinträchtigt schnupfen meine Leistung in 60m und 4*200m Staffel? Danke LG

...zur Frage

Wann bildet sich nun Laktat

Weiter sei darauf hingewiesen, dass eine erhöhte Blutlaktatkonzentration nicht zwingend auf einen Sauerstoffmangel schliessen lässt.

http://www.sportunterricht.de/lksport/milchsaeure07.html

Wann bildet sich denn nun Laktat? Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass im anaeroben Bereich so viel Laktat entsteht, da Sauerstoffmangel vorherrst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?