Sattel richtig eingestellt, Hüfte trotzdem instabil, warum?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du mit deiner Hüfte dich seitlich auf dem Sattel hin und herbewegst, dann ist mit der Position etwas noch nicht ganz stimmig. Ein leicht angewinkeltes Knie ist bei der unteren Pedalstellung soweit richtig. Wenn du es genau berechnen willst dann verfahre nach den Angaben im unteren Link. Der User Pooky hat dies dort sehr schön und verständlich erklärt. Wichtig ist auch eine waagerechte Position des Sattels. Falls dies alles nichts hilft und dir das Radfahren Beschwerden in der Hüfte bereiten sollte dann laß vom Arzt deine Körpersymetrie mal checken.

http://www.sportlerfrage.net/tipp/richtige-sitzposition-auf-dem-rennrad-und-mtb

Gut, also weiter trainieren. Einstellung ist nach wie vor die richtige. Auch nach gründlicher Nachmessung. Danke!

0

Wenn die Sitzposition nach den ueblichen Regeln richtig ist, kann es immer noch sein, dass sie fuer Dich doch nicht die richtige ist. Das kann aber nur jemand mit geuebtem Auge feststellen oder Du selber, indem Du die Sattel- und Lenkerstellungen leicht variierst.

Es kann aber auch sein, dass Dein Tritt einfach unrund ist. Dann kannst Du das Rad einstellen, wie Du willst und Du wirst immer irgendwo wackeln. In diesem Falle musst Du "einfach" lernen rund zu treten. Es koennte z.B. Deine Rumpfmuskulatur (im Beckenbereich) zu schwach sein. Anstatt mir aber darueber den Kopf zu zerbrechen wuerde ich erst einmal ein bisschen trainieren. Dann ergibt sich vermutlich alles. Einen perfekt sauberen Tritt und einen schoenen Radelstil entwickelt man erst nach vielen Tausend Kilometern. Du scheinst ja aber Radfahren nicht als Hauptsportart zu betreiben. Deswegen kannst und solltest Du nicht erwarten, dass alles perfekt ist.

Was möchtest Du wissen?