Rugby vs American Football

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Rugby 50%
American Football 50%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Rugby

Diese Frage ist eher eine Frage der Perspektive, als der objektiven Messung. Grundsätzlich sehe ich folgende Fakten:

Was für AFB als härteren Sport spricht:

  • Die Hits, insbesondere die Blind Hits sind im American Football explosiver und damit härter.
  • Im AFB gibt es nicht ein sogenanntes "Mark", der nach dem Ball springende Spieler kann gnadenlos umgerannt werden.
  • Die Ausrüstung (insbesondere der Helm!) kann und wird auch als Waffe verwendet.
  • Die Verletzungshäufigkeit ist nach meinen Quellen beim AFB höher.

Was für Rugby als härteren Sport spricht:

  • Es gibt im Gegensatz zum AFB verschränkte Formationen- insbesondere beim Scrum lastet auf 1.Reihen-Spielern ein Druck (so ein Paket wiegt 1600 kg!), der mit keiner anderen Ballsportart vergleichbar ist.
  • Die Tackles sind kontrollierter, dafür aber wesentlich häufiger- sprich: Die Dauerbelastung ist höher. Das liegt auch daran, dass es im Rugby durch die flüssige spielanlage wesentlich weniger Spielunterbrechungen gibt.
  • Die fehlende Schutzausrüstung ist nicht zum überschätzen (was ja bei solchen Diskussionen gerne gemacht wird), aber ganz von der Hand zu weisen ist sie auch nicht. Schlagend wird die m.M. nach aber eher selten.

Zusammenfassend ist meine Meinung: - Wer die "Härte" als absolute Zahl sehen will, hat mit AFB recht. - Wer "Härte" als Summe des Körperkontakts in einem Spiel summiert, wird für Rugby votieren.

Sehr gute Antwort, Danke. Genau so sehe ich das auch, wobei ich unterm Strich doch American Football waehlen wuerde. Liegt aber auch daran ,dass ich football auf deutlich hoeheren Nieveau gespielt habe als Rugby

0

als mutter 2er u 19 football spieler sage ich natürlich football. es ist echt hart.. aber anders gesehen ist rugby quasi football ohne ausrüstung und trotz fehlender rüstung gibt es dort weniger verletzungen

American Football

Auch wenn die Spieler geschützt sind, kommt es hier zu heftigeren Zusammenstößen! Im Rugby wird smarter zur Sache gegangen finde ich, im Football steigen die oft ein wie die Wilden und nehmen Verletzungen leichter in Kauf... meine Meinung

Was möchtest Du wissen?