Rückhand frage

2 Antworten

empfehlen kann man da nicht wirklich etwas, weil, wie man auch den weltklassespielern sieht, die spielen die Rückhand auch nicht alle gleich. Die meisten spielen die Rückhand beidhändig, vor allem im Damentennis, und weniger Spieler machen die Rückhand einhändig. Wenn eine Schlagart nur Vorteile hätte, dann würde sofort alle Spieler sofort diese Variante spielen. In deinem Fall würde ich einfach die Rückhandvariante spielen, welche dir am besten taugt. Und dann diese auch konsequent trainieren und anwenden. Einmal muss man sich eben entscheiden.

Hallo Christian, ich habe in meiner Jugend drei ganze Jahre gebraucht um von der beidhändigen Rückhand verlässlich und turniertauglich auf die einhändige Rückhand umzulernen. Das ist auch umgekehrt sicher ein langwieriger Prozess! Um etwas gegen dein Problem mit dem "gefühllosen" linken Arm zu tun, empfehle ich dir, mal öfters ein paar Schläge Vorhand mit dem linken Arm zu machen. Dein Problem bei deiner neuen beidhändigen Rückhand wird sein, dass der linke Arm zu passiv ist, und sozusagen nicht auf den rechten Arm "synchronisiert" ist. Wenn die Vorhände mit links schlägst, muss der linke Arm auch den Schung und die Kraftentwicklung in die Vorwärtsbewegung richten könne. Dies hilft dir dann auch bei der beidhändigen Rückhand. Wenn du nach den Vor- und Nachteilen der ein- oder beidhändigen Rückhand fragst, dann gibt es keine perfekte Lösung, schau mal unter http://www.sportlerfrage.net/frage/einhaendige-oder-beidhaendige-rueckhand-im-tennis-wie-spielt-ihr

Was möchtest Du wissen?