Rückenzerrung

3 Antworten

hallo,

ich weiß, eure Aussagen sind jetzt schon ein bißchen her... grins. Mir geht es aber im Moment genauso mit diesen beschriebenen Schmerzen. Habe diese jetzt schon seit fast zwei Wochen und es wurde bei mir eine Intercostalneurologie fesfgestellt. Sehr schmerzhaft.

Hoffe aber, es geht inzwischen besser!

LG Manu

hallo FCEBamberg,
es kann sowohl eine Muskelzerrung als auch eine Zerrung inkl. eingeklemmten Nerv sein!
Deshalb rate ich dir prinzipiell sobald wie möglich zu einem Physiotherapeuten zu gehen um die richtige Usrache des Problems heraus zu finden!
Bei einer Zerrung hilft Wärme und ganz langsame lockere Bewegungen. Wärme z.B. durch ein Heizkissen oder ein warmes Bad. Du kannst ganz langsame lockere Bewegungen ausführen, vermeide aber ruckartige Bewegungen!
Eine Zerrung ist oft ein Schutzmechanismus des Körpers, deshalb gib dem Rücken die Möglichkeit sich zu entspannen.
Versuche gleich morgen einen Physiotherapeuten zu erreichen und noch am morgigen Tag einen Termin zu bekommen, damit der dir weitere Ratschläge geben kann!

Was ich noch vergessen habe: Voltaren kannst du draufschmieren, wird aber wohl nichts helfen. Magnesiumtabletten haben überhaupt keinen Sinn, also lass sie weg!

0

Danke Garfield :-)

Gibt es denn auch irgendwelche Salben oder Gels die helfen ? Kennst du dort welche ?

Danke, FCEB

0
@FCEBamberg

Ich bin kein Salben- Fan, weil ich bis jetzt keine positiven Erfahrungen mit Salban à la Voltaren gemacht habe...
...wie gesagt du kannst es mal probieren, bin mir aber nicht sicher ob es was hilft, da bin ich überfragt. Kann mir durchaus vorstellen, dass eine durchblutungsfördernde Salbe hilfreich ist, kenne aber keine beim Namen.

0

Es kann mehrere Ursachen haben. Eine Zerrung, ein eingeklemmter Nerv oder aber auch eine Muskelblockade. Bei einer Zerrung solltest du jedoch keine Wärmebehandlung ausüben sondern den gezerrten Muskel kühlen. Bei einer Muskelblockade oder einem eingeklemmten Nerv kann Wärme gut tun. Sollten die Beschwerden nach 2-3 Tagen nicht wesentlich besser sein laß dies vom Arzt checken.

Danke, aber was denn jetzt bei einer Zerrung tun ?

Kühlen oder Wärmen.. Der eine sagt dies, der andere das....???

0

Warum schafft ein Sprinter es nicht, den Oberkörper vorne zu halten?

Beim Joggen vorhin habe ich über die Lauftechnik nachgedacht und bin dann irgendwie beim Sprinten gelandet^^

Ziel ist es ja, so viel Beschleunigung wie möglich nach vorne zu bringen. Deswegen ist der Oberkörper beim Start ja nach vorne geneigt, damit möglichst wenig Energie in die Vertikale verloren geht (so denke ich zumindest) . Also ist die Abdruckphase hier hinter dem Körper. Warum geht ein Sprinter dann irgendwann mit dem Oberkörper nach oben? hab mal was von ner 2.Phase gehört (Cycling), in der die Geschwindigkeit nur gehalten wird. Erfolgt der Abdruck dann unter dem Körper? und wäre es dann nicht sinnvoller, den Oberkörper weiterhin vorne zu halten, oder würde er die Bewegung dann behindern (Ungünstiger Bein-Rumpf-Winkel)?

...zur Frage

Rückenschmerzen nach Langhantelrudern?

Seit 1 Woche habe ich auf der rechten Rückenseite ein schmerzhaftes unerträgliches Ziehen. Am schlimmsten ist es wenn ich meinen rechten Arm nach oben strecke. Zuerst dachte ich das dass nicht vom Training kommt dann habe ich heute eine Übung für den Rücken mit leichten gewichten gemacht und es wurde nicht grad besser. Kann mir da jmd Tipps geben für Übungen oder ähnliches bevor ich zum Arzt renne?

...zur Frage

Warum tut mein Rücken (oben) weh?

Vor ca. 5 Tagen bin ich bei Respekt (ein Fach an unserer Schule, eine Mischung aus verschiedenen Kampfsportarten) auf den Rücken gefallen. Der Trainer (wir haben an dem Tag Prüfungen gemacht, deswegen waren nicht nur Lehrer da) meinte, da wäre kurz die Lunge geprellt, deswegen habe ich kurz keine Luft bekommen. Die Arme sollte ich hochhalten & es ging auch recht schnell wiueder.

Jetzt wurde ich aber während eines Fangspiels bei einer JUleica AUsbildung auf den RÜcken (nicht stark) geschlagen & er tut im oberen Bereich weh. Wenn ich meine Arme nach vorne strecke tut es nicht weh, also immer dann wenn es so ein Katzenbuckel ist. Sitze ich aber komplett gerade oder liege auf dem Bacuh oder Rücken, so tut er wieder weh. Manchmal auch beim Rennen.

Die Schmerzen sind wirklich nur sehr leicht, aber es ist trotzdem nervig & ich wiürde gerne wissen woran das liegt ohne einen halben Tag beim Arrzt zu verbringen, vorallem dass jetzt bald die Sommerferien sind & jetzt gerade diese Juleica Ausbildung, Zeugnisse, Klassenausflüge usw. sind.

Falls es sich niocht bessert gehe ich natürlich zum Arzt, aber für mich ist es einfacher kurz zu googeln & im INternet nachzufragen als in 3 Wochen einen halben Tag beim ARzt zu verbringen.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Stabilisationsübungen

Ich habe in einem Trainingsplan über den Sommer einen Abschnitt Stabilisation. Er besteht aus Unterarmstütz vorne und von beiden Seiten. (Ich hoffe die Übung ist bekannt) 1 Minute Pro Seite (vorne, rechts, links). Nachdem ich vorne fertig bin soll ich ohne Pause auf die Seite wechseln sodass so ein Satz exakt 3 Minuten dauert. Von diesen Sätzen soll ich 4 Stück machen. Es war sehr anstrengend doch machbar. Aber der Plan sieht vor dass jede Woche die Übung um 15 Sekunden Pro Seite erhöht wird. Nach einem Monat war ich mit Mühe und Not bei 1.30 min pro Seite angekommen und habe mich letzte Woche das erste Mal an die 1.40 min gewagt und es auch irgendwie geschafft. Aber damit bin ich weder im Zeitplan, noch habe ich das Gefühl, dass dieses Training sinnvoll ist. Ich beginne meistens nach einer Minute spätestens zu zittern (vorallem in den späteren Sätzen) und außerdem bekomme ich Krämpfe in den Füßen und bei den Stützen auf der Seite beginnt der stützende Unterarm inrgendwie zu pulsieren, so ähnlich wie der Kopf wenn man lange Kopfüber steht, was ich darauf zurückführen würde dass viel Blut in den Unterarm läuft. Hat jemand so ein ähnliches Programm schonmal gemacht und kann mir dazu irgendwas sagen?? Danke

...zur Frage

Muskelzerrung, -prellung oder ehr ein Faserriss ??

Hallo, vor 3 Tagen hatte ich einen Reitunfall, bei dem mit der Pferd mit seinem Huf mit Eisen und Stollen auf die Wade gesprungen ist. Sofort zog ein hefitger Schmerz durch die Wade und mir wurde ziemlich Schwindlig. In der nächsten halben Stunde war an humpelnt laufen garnicht zu denken, die Wadeschwill an und wurde ziemlich hart. Mit hilfe habe ich es dann geschafft ein stück zu gehen um die Verletzung zu kühlen. Es ist kein Bluterguss entstanden und solange ich das Bein hochlege spüre ich nun auch keinen Schmerz, jedoch sobald ich dann den Muskel versuche anzuspannen, zieht ein ziemlich starker Schmerz inzwischen hoch bis in den Oberschenkel, vorallem wenn ich den Muskel leicht strecke.. Da ich weiterhin meine Tiere versorgen muss, heißt es Zähne zusammen beißen und losgehts, jedoch jelänger ich dann in der bewegung bin umsoweniger schmerzt es.. Der Schmerz nach der Belastung dann ist allerdings stärker als zu anfang.

Kann mir jemand vllt sagen was es sein könnte und ob ich einen Arzt wirklich aufsuchen sollte? Denke bei solchen Verletzungen kann der Arzt eh nicht mehr machen als ein Schmerzmittel und eine Salbe verschreiben..

Danke schonmal im vorraus!

...zur Frage

Zu langer Oberkörper für schweizer Handstand?

Hallo zusammen Da ich jetzt scho Mitglied bin, nutze ich dies gleich um eine weitere Frage zu klären: Kann es sein, dass mein Oberkörper zu lang ist für einen Schweizer Handstand? Ich kann ihn bereits an der Wand, doch am Boden will es einfach nicht klappen... Und ich habe gelesen, dass die Arme dabei in der Verlängerung des Rumpfs sein müssen, jedoch funktioniert das bei mir überhaupt nicht. Ich kann meine Arme eigentlich gut in die Verlängerung bringen( bei Handständen und sonstige Übungen), jedoch muss ich automatisch mit dem Kopf über meine Hände hinaus weiter nach Vorne, sonst hätte ich wie ,,kein Platz'', weil wenn ich mich strecke, dann wären meine Füsse bereits in der Luft, was ich aber nicht kann... Danke, Nele

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?