Rückenschutz beim Reiten sinnvoll?

3 Antworten

Ich trage einen einfachen Rückeprotektor (bei Krämer: 'Wirbelsäulenprotector'), der sehr angenehm ist und in der Bewegung nicht einschränkt. Die beidseitigen Protektoren waren mir immer zu steif aber es gibt auch da inzwischen bequemere. Schau dich einfach im Fachhandel um und lass dich beraten, das hilft schon sehr :)

Warum ich einen Protektor trage? Ganz einfach: wir haben eine 4-jährige Hafi Stute die sich gerne mal aus heiterem Himmel erschreckt. Sie ist zwar kein Pferd das durchgeht, aber aus Angst hat sich mich schonmal runtergebockt. Der Protektor schützt vor schlimmen und auch lebensgefährlichen Verletzungen der Wirbelsäule und Organe. ich bin schön öfter geflogen und habe mir dank dem Protektor noch nichts getan! Ich fühle mich auch einfach sicherer :)

Viel Glück weiterhin :) Miss Mimi

Hi, ja auch finde einen Protektor sinnvoll. Ich bin schon einmal vom Pferd gefallen und habe ihn auch benötigt! Er is zwar etwas unangenehm, trotzdem Sicherheit geht vor!

Reitwesten gibt es einige und Ja, sie sind sinnvoll. Beim Sturz vom oder sogar mit dem Pferd ist fast immer der Oberkörper des Reiters betroffen. Entweder klatscht man auf den Rücken oder Bauch oder man rammt sich den Ellenbogen in die Rippen. Um diese Verletzungen zu minimieren, wurden die Reitwesten ja entwickelt. Im Springsport, sowie in der Vielseitigkeit oder auch einfach nur im Gelände können sie so manchen Dämpfer vom Reiter fern halten, wenn sie denn auch getragen werden. Wenn man ein zum Scheuen und Bocken neigendes Pferd hat oder man selbst einfach noch nicht zu Sattelsicher ist, sollte man sie auch beim ganz "normalen" Reiten tragen. Unbeweglich solltest du damit nicht sein - am Besten du ziehst einfach mal eine in einem Reitgeschäft über und bildest dir selbst ein Urteil.

Was möchtest Du wissen?