Rückenschmerzen -> Ischias

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ab zum Arzt! das können die Bandscheiben sein, wenn der Schmerz so weit runter zieht! Das ist kein Spaß!

Du solltes Joga und Gymnastik in deinem Trainingsplan mit einfügen. Besonders wichtig sind Übungen für die Wirbelsäule. Allerdings sollte man auf den Ausgleich achten und nicht nur diese trainieren. Ein Ballkissen für das Sitzen vor dem Rechner oder Fersehr hat sich auch als Vorteil herausgestellt.

Ich habe aktuell das gleiche Problem. Nur bei mir ist fast der ganze Rücken betroffen. Was ist denn bei dir drauß geworden? Kann nochmal jemand Ratschläge geben?

34

Es war letztendlich ein Bandscheibenvorfall, der mittels MRT diagnostiziert wurde. Daraufhin habe ich Physio gemacht, ein paar Übungen gezeigt bekommen die ich erst mit Unterstützung von Ibuprophen und später so gemacht habe und mit der ich die Wirbelsäule überstrecken konnte. Bei mir war es im Lendenbereich.

Zusätzlich habe ich mir dann ein Programm aus Stabis zusammengestellt, die ich immer noch mache. Vorher hatte ich die Rumpfmuskulatur beim Krafttraining immer etwas vernachlässigt.

Nach etwa einem halben Jahr hatte sich die Bandscheibe wieder soweit aufgebaut, dass ich wieder ins Handballtraining einsteigen konnte und inzwischen ist der Rücken wie neu.

Dieses Ziehen war nicht gerade angenehm, aber ein Bandscheibenvorfall ist nicht so schlimm wie man als Laie oft denkt. Am Anfang hat mich die Diagnose ziemlich erschreckt, der Arzt war aber sehr entspannt und meinte das bekommen wir schon wieder hin. So gut wie jeder Mensch hat sowieso mehrere Bandscheibenvorfälle, die meisten bleiben aber unentdeckt. http://www.welt.de/gesundheit/article112218813/Bandscheibenvorfall-bleibt-oft-unentdeckt.html

0

Knochenhautentzündung ? bei Fussballern-Eigeninitiative Heilungsprozess??

Hallo zusammen. Diese Problem beschäftigt mich jetzt seit fast einem halben Jahr. Angefangen hatte es von jetzt auf gleich ohne Veränderung der Trainingsintensität , Schuhwerk o.ä. Hab versucht es mit Entzündungshemmende Tabletten und Pause in den Griff zu bekommen , hat aber nicht funktioniert.Überbrückt hab ich mich dann immer mit kräftigen Schmerztabletten für die Sonntagsspiele.Einlagen und neue Schuhe hab ich mir dann nach geraumer Zeit in der Sommerpause beim Orthopäden zugelegt.2 Wochen ging es jetzt gut , doch der gleiche Mist geht schon wieder los,so dass ich sogar bei einer lockeren Auslaufeinheit vor Schmerzen abbrechen musste.Angeblich soll ich es jetzt mal mit einem Muskel-entspannendem Medikament probieren welches ich nur einmal abends 10 Tage lang einnehmen soll.

Kann mir jemand sagen was man selber dagegen zu Hause tun kann? Ernährung , Übungen o.ä.?

Bin über jede Antwort dankbar...

...zur Frage

Crunch - Richtige Ausführung: Warum das Kinn nicht auf die Brust legen?

In einer Beschreibung habe ich folgende u.a. Hinweise zur richtigen Ausführung von Crunches gefunden.
Meine Frage: Warum soll das Kinn nicht auf die Brust gelegt werden?
Was spricht dagegen?

Wichtig:
•Niemals ein Hohlkreuz machen •Sehr langsam trainieren, da sonst zu viel mit Schwung und den Beinen gearbeitet wird. •Die Ellenbogen zeigen (sofern nicht anders angegeben) immer nach aussen. •Zwischen Kinn und Schlüsselbein sollte ein Abstand von etwa einer Handbreit eingehalten werden. •Die Arme ziehen niemals am Kopf •Zur besseren Stabilisation sollte man die Beine und das Gesäss anspannen (fällt leichter wenn die Füsse ganz am Boden sind) •Der Kopf sollte keine Nickbewegung ausführen. Der Bilck geht die ganze Zeit schräg nach oben. •Wenn man eine Verspannung im unteren Rücken verspürt sollte man die Position der Lendenwirbelsäule leicht verändern oder eine kleine Unterlage unter den unteren Rücken legen. •Auf eine gleichmässige Atmung achten. •Wenn man die Füsse bei diesen Übungen fixiert, wird vermehrt mit dem Hüftbeuger gearbeitet. Dies kann im schlimmsten Fall Rückenschmerzen bereiten, andererseits wird die Bauchmuskulatur auch stärker intensiviert. •Je stärker man ausatmet, umso stärker ist die Bauchmuskelkontraktion.

...zur Frage

Wie kann ich jemanden für Sport begeistern?

hallo,

also: ich bin der meinung, dass sport wichtig für unser wohlbefinden ist und ich finde auch, dass es riesen spaß macht, egal ob laufen oder ballspiele. nun folgendes: meine freundin und ihr bruder sollen mehr sport treiben, weil beide zum teil unter rückenschmerzen leiden und man sagt ja, dass es gut sei sich zu bewegen. aber die 2 sind vom sofa nicht loszukriegen. bei meiner freundin ist es schon etwas einfacher, denn die mag sport eigentlich. ich verstehe aber nicht warum sie dann kein sport macht, und da meinte sie ihr fehlte die motivation dazu. ich bin ein paar mal mit ihr im wald gelaufen, aber ihr bruder möchte ja überhaupt nichts machen. gut, im winter ist es etwas kalt um waldlauf zu machen, aber man kann ja auch ins fitnessstudio gehen. da ich dafür keine zeit hab muss sie leider alleine mit ihrem bruder gehen. das problem: ihr bruder wehrt sich dagegen, und sie hat keine lust alleine zu gehen. und sie hat mich jetzt um hilfe gebeten ihn dazu zu überzeugen, dass sport mehr spaß machen kann als TV gucken und videospiele spielen. hoffentlich habt ihr eine idee wie man einen faulen jungen zum sport motiviert.

schonmal danke im voraus ;)

mfg

preesha

...zur Frage

Trainiere jetz schon länger und sehe keinen Erfolg beim Muskelaufbau!?

Hallo,

Ich bin jetz 15 und mache schon seit längerer Zeit (ca. halbes Jahr) Krafttraining im Studio. Leider kann ich kaum Erfolg sehen.. Ich wiege zz 62 Kilo und bin 1,78 groß und der einzige Fortschritt ist bei mir der Rücken (Unterer Trapezius und ein bisschen Lattisimus). Ein Freund von mir trainiert auch so lang und mach riesige Fortschritte.. Er war vorher ziemlich dick und ist jetz ziemlich gut beisammen in Sachen Muskeln..Ich habe bis jetz aber keine Sachen wie Bankdrücken etc gemacht. Meine Geräte waren: Butterfly, Lat-Zug, Rückenstrecker, Crunch und RUdern. Ich hab immer bis 'Muskelversagen' trainiert (ca. 10-15 Wiederholungen pro Satz) und zuhause immer 3x15 Liegestütze am Tag. ICh war 2 mal die Woche im Studio, er 3. Zuhause hat er aber nix gemacht, dafür hat er Eiweiß in nem Weight-Gainer genommen.. Daher meine Frage : Wie kann ich mein Training optimieren? Und ist Weight-Gainer in meinem Fall sinnvoll? Ich gehe ab jetzt zu McFit und da kann ich auch Kabelzug Bankdrücen etc machen. Mein Ziel ist nicht der Bodybuilderkörper sondern einfach eine gute Figur und dass ich eben mehr Kraft bekomme.. In welchem Zeitraum lässt sich sowas realisieren? Gruß Kev

...zur Frage

können herzrhythmusstörungen beim sport gefährlich werden ?

in letzter zeit merke ich, wie mein herz nach anstrengenden einheiten nicht regelmäßig schlägt- z.b. 4 mal schnell hintereinander, dann macht es einen deutlichen aussetzer (wo zeit für 2 schläge wäre), und dann schlägt es wieder- ab und zu schlägt es dann auch 2 mal sehr schnell hintereinander um dann wieder in den alten rhythmus zu kommen- und das herz "klopft" auch ab und zu, d.h. ich spür einen starken schlag im brustkorb ohne meine hand dagegen zu halten nach besondern intensiven belastungen tritt es auch oft auf, dass ich nicht vollständig einatmen kann- als wäre mein lungenvolumen plötzlich viel kleiner als sonst- ich spür dann eine blockade und kann nicht weiter einatmen (vielleicht ganz normal für intensive belastungen?)

ich bin kein hypochonder- ich beobachte das schon seit ca. 1 monat und es fällt mir auch auf wenn ich nicht bewusst darauf achte!

ev. zur info: vor 2 jahren bin ich mal mit einem infekt (schnupfen und husten) gejoggt- an eine herzmuskelentzündung glaube ich eigentlich weniger- kann sich denn sowas 2 jahre lang hindurchziehen ?

und ja ich werde zum arzt gehen- nur wollte ich auch mal erfahrungen von sportlern hören (ärzte haben oftmals nicht viel wissen in bezug auf sport und training) schonmal danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?