Rückenmuskeln aufbauen als Frau

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Achte auf deine Haltung, bemüh dich so oft wie möglich, aufrecht zu stehen.

Und bau unbedingt deine Rückenmuskeln auf. Am besten geht das natürlich mit einem speziellen Gerät für den Rücken. Hier findest du eine gute Auswahl http://rueckentrainer-tests.de/

Ansonsten gibt es auch gute Gymnastikübungen. Und Yoga ist auch super für den Rücken, trainiert und dehnt den Rücken gleichzeitig.

Hier ist z.B. eine kleine Übung: Leg dich auf den Bauch und halte die Arme nach vorn . Dann Arme und Beine etwas anheben, halten solange du es schaffst (nicht übertreiben).

Viel Glück

Vergiss Schwimmen und Yoga. Was Du brauchst, ist Krafttraining.

Und zwar für den ganzen Körper, der funktioniert nämlich nur als Ganzes. Melde Dich in einem Studio an und lass Dir einen Ganzkörperplan erstellen. Mit 2 x pro Woche 1 Stunde Aufwand hat sich Dein Problem sicher bald erübrigt.

Und arbeite an Deiner Ernährung! Starke Gewichtsschwankungen deuten darauf hin, dass Du das ziemlich schleifen lässt. Ausser, Du hast wegen einer Erkrankung so viel abgenommen, das ist etwas anderes.

whoami 15.08.2013, 17:41

Will nichts heraufbeschwören, aber das klingt arg nach Bulimie... Die Fragestellerin sollte in der jetzigen Situation lieber nicht auf sich alleine gestellt sein. Wo bleibt die Verwandtschaft? Wo die Freunde!?

Wie auch immer - Sportella sagts schon: ab in ein gutes Studio!

0

Zwar spricht man (umgangsprachlich) immer von Rückenmuskulatur... aber braucht auch eine gute Bauchmuskulatur für ein bessere Körperhaltung und weniger Rückenbeschwerden.

In deiner Situation ist vielleicht erstmal Physiotherapie/Krankengymnastik sinnvoll, bestimmt auch Wassergymnastik. Rückengymnastik/-schule sicher auch. Das wird z.T. von Vereinen und auch von Physio-Praxen angeboten.

Klar, und Bewegung oder Sport, die/der Spaß macht: Radfahren, Nordic Walking, ...... Klettern... wie Sumsie schon schrieb.

Zunächst tatsächlich für sich die Frage beantworten, ob die Rückenmuskulatur das einzige Problem ist. Studio muss nicht sein! Nicht jeder ist Fan von Studios und die Betreuung ist oft nicht optimal. Wie auch, die müssen und wollen primär Geld verdienen. Gesetzt den Fall, es geht tatsächlich nur um den Rücken, dann rate ich zu sog. Deadlifts (deutsch: Kreuzheben). Besorge Dir dazu die ein oder andere Kettlebell und achte beim Training unbedingt auf die korrekte Ausführung. Lässt sich vor dem Spiegel und mit Youtube-Hilfe sehr gut alleine meistern. Ref.: Meine Frau h a t t e ebenfalls dauernde Rückenprobleme (2x OP Bandscheibenvorfall; 1 Bandscheibe zerstört). Rückenschmerzen gehören dank regelmäßiger Kettlebell-Deadlifts der Vergangenheit an!

Was möchtest Du wissen?