Rudern, Kondition und Kraft

2 Antworten

grundsätzlich kann man sagen: je mehr muskelmasse desto besser! denn es heißt das bei einem ergotest über die wettkampfstrecke 2000m(!) zieht der durchschnittliche ruderer 70% seiner maximal kraf. d.h. je höher die max.Kraft desto schneller. rein theoretisch...

Aber wie schon gesagt wurde ist rudern ja eine der klassischen ausdauersportarten! Und nur körpermasse bringt nicht viel, vor allem wenn man nicht beweglich ist und verkürzte muskeln hat! Desshalb sollte jeder ruderer sich spezifisch auf die saison vorbereiten. d.h. wenn du relativ wenig muskelmasse hast im winter muskelaufbau. ein ruderer der schon 100kg wiegt wird aber auch im winter nur herz und lunge trainieren! evtl in einem höhentrainingslager. also. auf die frage gibt es so konkret keine antwort. es hängt vom athleten ab!

Das Wintertraining ist das A und O!! Im Winter baust du deine Muskelkraft auf, um somit in der Saison deine Ziele erreichen zu können.

Übrigens: Die meißte Kraft kommt aus den Beinen, nicht aus den Armen!

lg ROWER

Der richtige Trainingsplan für mich?

Hallo,

leider musste ich im letzten dreiviertel Jahr meine sportlichen Aktivitäten nahezu völlig einstellen. Zuvor habe ich zwar nicht wirklich regelmäßig Sport gemacht, aber zumindest insofern, als dass ich mich einigermaßen fit halten konnte. Leider habe ich in den letzten Monaten sehr an Gewicht zugelegt (fast 15 kg). Nun möchte ich wieder beginnen Sport zu treiben. Meine Ziele kann man in der schönen Phrase ,,von allem etwas" zusammenfassen. Ich möchte einerseits Fett verlieren und auch ein wenig Muskelmasse sowie Kraft aufbauen. Zudem möchte ich meine Kondition verbessern und so mein Herz-Kreislauf-System stärken.

Das Rudern am Ruderergometer macht mit sehr viel Spaß. Dies möchte ich 1-2 Mal pro Woche für 45-60 min ausführen. Zudem möchte ich zum Muskelaufbau dieses Workout an den Maschinen einmal pro Woche absolvieren. http://fitness-experts.de/muskelaufbau/ganzkoerpertraining-trainingsplan

Ist dieser Trainingsplan gemessen an meinen Zielen das richtige für mich? Was müsste ich ggf. verändern?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Kraft ausdauer plan gesucht? oder ist der gut?

hallo und zwar suche ich einen kraftausdauer plan für 3 mal die woche. er sollte aber nicht zu viel zeit in anspruch nehmen!

ich hätte hier mal was:

50 liegestütz zum aufwärmen boxen zum aufwährmen

Kniebeuge Kreuzheben Bankdrücken Military press vorgebeugtes rudern bizepscurls

also immer 2 sätze mit 20-30 wdh

ist dieser plan in ordnung? und diesen plan montag mitwoch und freitag.

ich habe nur eine hantelbank zu hause und leider keine klimmzugstange!!!!

mein ziel ist es ein paar muskeln aufzubauen die adern noch sichtbarer zu machen und hauptsächlich kraftzuwachs.

dazu noch eine frage soll ich dann immer alle 2 sätze bis zum versagen machen oder nur den ersten? und muss ich die übungen schnell ausführen?

ich bin 17 jahre alt 70kg schwer 1.90 gross und hab ein halbes jahr hypertropie trainings erfahrung mache aber nun schon seit einigen wochen nichts mehr.

...zur Frage

Brust wächst nach 2,5 Jahren Training noch immer nur schleppend - Hat wer Rat parat?

Hallo Leute,

ich bin 22, 183cm groß, männlich, 83kg schwer und Softgainer. Nun ist es so, dass ich vor 2 Jahren ca. über 30kg verloren habe, hauptsächlich eigentlich durch eine Ernährungsumstellung und Sport (Kraft hauptsächlich und HIIT). Am Anfang als ich anfing mit dem "Pumpen" hab ich auch recht schnell Erfolge erlebt, nur mittlerweile trainier ich wirklich seit 2,5 Jahren und klar etwas an meiner Brust hat sich schon geändert, denn anfangs hatte ich Männerbusen und jetzt habe ich doch merkbare Muskeln. Aber dann sehe ich wiederum Typen im Gym, die gerade mal begonnen haben mit dem Training und schon eine bessere Brust haben als ich.

Ich habe im Laufe der Zeit echt alles probiert - neue Trainingspläne, Methoden, verschiedene Splits, Push/Pull, Zirkel, Diäten, Fasten usw. Und ich muss sagen, dass ich recht gesund esse bis hin zum Ausgewogenen. Soll heißen, ich esse hauptsächlich gesund bis auf 1-2x die Woche wo ich "cheate". Und ein wenig Fett ist noch da, aber ich verstehe einfach nicht, wie es sein kann, dass bei so viel Arbeit die Brust noch immer nicht richtig sichtbar ist, nur ansatzweise. Beim Bauch verstehe ich es ja, da muss man volle Eisenbahn aufpassen, aber wieso wächst die Brust einfach nicht >:(

Ab 2 Wochen habe ich wieder weniger Stress und fang dann mit Carb Backloading an, damit ich sehe ob das wirkt. Hilft ja anscheinend vielen.

Habt ihr noch Tipps?

P.S.: Mein Plan wurde von einem professionellen Trainier erstellt, der meine Werte etc genau kennt.

LG, und ich hoffe auf hilfreiche Tipps :)

...zur Frage

mit 18 Jahren noch das Turnen anfangen?

Hallo zusammen,

ich habe mir letztens mal den Zirkus Monte Carlo genehmigt und war beeindruckt von den Artisten. Ich habe mir früher aus Turnern nichts gemacht aber als ich das gesehen habe wollte ich auf einmal auch solche Fähigkeiten haben. Ich habe damals in jungen Jahren also mit 6-10 Jahre regelmäßig Sport betrieben unter anderem im Verein usw. Auf jedenfall gab es dann eine lange Pause nämlich die Pupertät in der ich so gut wie keinen Sport betrieben habe und nun mit 18 Jahren merke ich, dass ich wieder mehr tun möchte. Ich bin 1,75m auf ca 80kg groß und will mir nun mal Meinungen zu meinem Vorhaben anhören. Also ich möchte eben dem Geräteturnen beitreten. Ja ich hätte weiterhin Sport machen sollen aber ich hab es nunmal nicht und jetzt will ich es wie gesagt ändern und wirklich sehr viel investieren wie damals. Es geht mir nicht ums Tuniere gewinnen allerdings würde ich schon gerne für mich eben Kraft, Fitness, Kondition usw. wieder antrainieren.

...zur Frage

Training - Bundeswehr

Hallo,

Ich habe mich hier ein wenig umgeschaut, aber nichts gefunden was meiner Person weiterhelfen könnte. Ich bin 17 Jahre jung, weiblich und werde im Oktober/November zur Bundeswehr gehen. Es wird der sogenannte "Sport-Test" und logischerweise, die Grundausbildung auf mich zukommen. Ich bin 1,75 groß und wiege 66 Kilo habe wenig Muskeln oder nennenswerte Kondition. Die Befürchtung den Körperlichen Leistungen nicht standhalten zu können bestätigt sich somit. Ich möchte nun die Zeit nutzen, um mich vorzubereiten und habe an folgenden Sportplan gedacht: Montag: Reha-Sport (Rückenfitness) Dienstag: Fitnessstudio (Kraft-Training) Mittwoch: Schwimmen Donnerstag: Reha-Sport (Workout) Freitag: Fitnesstudio (Kraft-Training) Samstag: Schwimmen Sonntag: Ruhetag Mir ist bewusst das es verschiedene Meinung geben wird, bezüglich des vielen Trainings. Bei der Bundeswehr und besonders im Krieg, wird dies aber auch keine Rolle spielen. Die Ernährung würde ich den Leistungsansprüchen entsprechend anpassen. Tipps, Tricks, Erfahrungen, veränderungen am Plan, Ernährungs-Tipps und konstruktive Kritik sind erwünscht. (Mo/Do sind allerding nicht veränderbar am Plan) Ich möchte mit diesem Plan erreichen, dass ich nicht direkt am Anfang an meine Leistungsgrenze gebracht werde, und lege somit den Schwerpunkt auf das Krafttraining. Jetzt bin ich mal gespannt was Ihr davon haltet.. MfG

...zur Frage

Wie oft sollte ich trainieren?! Bin 15 Jahre alt

Hi, ich bin ein 15 Jahre alter Junge (173 cm groß und wiege 64 kg) und mache jetzt schon seit 2 Monaten Leichtes Krafttraining und Radtraining. Jetzt habe ich mir ein Trainingsplan erstellt: Die ersten 6 Wochen Mo: 45 min locker Rad Die:Ruhe- Dehnen und Balance Mit: Kraft (Liegestütze, Crunches, Kniebeuge, Rumpfübungen und was mit kettlebells, insgesamt 10 Übungen) Don: Ruhe-Dehnen und Balance Fr: Ruhe Sa: Kraft (Liegestütze, Crunches, Kniebeuge, Rumpfübungen und was mit kettlebells, insgesamt 10 Übungen) Son: 50 min Ausdauersport Folgende 6 Wochen: Mo:45 min locker Rad Die:Dehnen und Balance Mit:Kraft (Liegestütze, Crunches, Kniebeuge, Rumpfübungen und was mit kettlebells, insgesamt 10 Übungen) Don:1.Woche:60 min locker Rad 2.W:60 min 3.W:70 min 4. W: 70 min 5.W: 75min 6.W: Frei: Ruhe Sam:Kraft (Liegestütze, Crunches, Kniebeuge, Rumpfübungen und was mit kettlebells, insgesamt 10 Übungen) Son: 50 min Ausdauersport

Falls es noch jemand interresiert ich fahre Mountainbike(Downhill) Ist das so viel für mich oder ist das so in ordnung? Ist 2mal Krafttraining pro Woche zu viel für mich?

Hoffe ihr könnt ihr helfen, danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?