Roundoff (Radwende) lernen wenn man Rad schon kann

2 Antworten

Das ist zwar schon ewig her, dass du diese Frage gestellt hast, aber der Entscheidende Unterschied würde ich sagen, ist, dass du bei einem roundoff vorwärts anfängst und am Ende der Aktion mit dem Rücken zur Laufrichtung stehst. Ich weiß das nicht mehr genau, weil es zu lang her ist.. Ich hab sehr früh damit angefangen, aber ich benutze sehr stark den Schwung des Rechten Beins, um mich in der Luft zu "schmeissen" —> drehen. (Zum Verständnis.. Ich setze erst die linke, dann die rechte Hand auf =) Arme einknicken.. nicht unbedingt. Aber schön abstoßen!

Ich wollt das auch unbedingt mal können und hab als Vorübungen natürlich das Rad gemacht, aber vorallem auch viel den Handstand geübt. Wenns ging hab ich dann schon versucht beim Absetzen mich zu drehen und mit beiden Beinen in entgegengesetzter Richtung aufzukommen. Oder stell dir ne Matte an die Wand und probier erstmal ne "halbe" Radwende! Ich kann glaub ich auch nicht mehr... -_-

Die letzten 5cm bei Liegestütze, wie bekomme ich diese hin?

Hallo, ich bin mit meinem Latein am Ende.

Habe bald (sehr bald) Musterung und trainiere wirklich seit längerem hart dafür. Anfangs absolut unsportlich und ein wenig mobbelig schaffe ich die vorgegebene Strecke beim Laufen mittlerweile zwei Minuten unter der vorgegeben Zeit. Auch das 15 minütige durchschwimmen ohne Pause (klingt wenig, ist für einen unsportlichen Menschen aber hart ;)) gehen nun problemlos. Jump and Reach schaffe ich nun fast 10cm höher als vorgegeben (beim ersten Mal war es weniger als ich erreichen müsste ;)) und die schrägen Klimmzüge sind auch ein Kinderspiel.

Ich muss jedoch auch Liegestütze machen, konnte bei einem Vorbereitungswochenende in der Kaserne keine einzige, mittlerweile gehen sie... fast! Mir fehlen haarscharf 5cm, wenn ich unten bin. Ich schätze dass die Armmuskulatur ausreicht da der Rest mühelos funktioniert und auch zehn Stück mehr als erforderlich. Gehe ich jedoch zwei Zentimeter weiter nach unten klappt alles zusammen -.-. Vermutlich also die Brustmuskulatur (was ich weiß braucht man die ja wenn man ganz unten ist am meisten, oben sind dann wieder die Arme dran. Klar braucht man alle Muskeln in jeder Stellung aber es wird, was mir von einem Trainer erklärt wurde, unten mehr die Brust beansprucht und oben die Arme.

Da mein Körper mittlerweile viel mehr aushält als anfangs und ich nun gewisse Dinge schneller dazulernen bzw. aufbauen kann da ich ja nicht gar nichts mehr kann wollte ich fragen ob irgendjemand von euch einen Tipp hat die 5cm so schnell wie möglich hin zu bekommen. Wie hart dies ist, ist mir mittlerweile egal, ich trainiere auch bis zur Erschöpfung. Solange bis die Muskeln eben wirklich nein sagen.

Vielleicht weiß jemand etwas, danke im Voraus für die Antworten. (Ps.: Ich will nicht zu den Jägern, hab lediglich diese sehr ausgebaute Musterung weil ich weiblich bin ;))

LG

...zur Frage

Warum tut mein Rücken (oben) weh?

Vor ca. 5 Tagen bin ich bei Respekt (ein Fach an unserer Schule, eine Mischung aus verschiedenen Kampfsportarten) auf den Rücken gefallen. Der Trainer (wir haben an dem Tag Prüfungen gemacht, deswegen waren nicht nur Lehrer da) meinte, da wäre kurz die Lunge geprellt, deswegen habe ich kurz keine Luft bekommen. Die Arme sollte ich hochhalten & es ging auch recht schnell wiueder.

Jetzt wurde ich aber während eines Fangspiels bei einer JUleica AUsbildung auf den RÜcken (nicht stark) geschlagen & er tut im oberen Bereich weh. Wenn ich meine Arme nach vorne strecke tut es nicht weh, also immer dann wenn es so ein Katzenbuckel ist. Sitze ich aber komplett gerade oder liege auf dem Bacuh oder Rücken, so tut er wieder weh. Manchmal auch beim Rennen.

Die Schmerzen sind wirklich nur sehr leicht, aber es ist trotzdem nervig & ich wiürde gerne wissen woran das liegt ohne einen halben Tag beim Arrzt zu verbringen, vorallem dass jetzt bald die Sommerferien sind & jetzt gerade diese Juleica Ausbildung, Zeugnisse, Klassenausflüge usw. sind.

Falls es sich niocht bessert gehe ich natürlich zum Arzt, aber für mich ist es einfacher kurz zu googeln & im INternet nachzufragen als in 3 Wochen einen halben Tag beim ARzt zu verbringen.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Habt ihr ein paar gute Tipps für kleinkinder Reitunterricht?

Hallo ich habe eine Reitgruppe in der Kinder von 5-7 Jahren reiten. Da jetzt nur noch zwei Kinder in der Anfänger Gruppe reiten, die sich noch nicht soo viel trauen, brauche ich ein paar kleine süße Ponyspiele für zwei Kinder, um ihnen mehr vertrauen für das Pferd und fürs reiten nahe zu bringen. Diese beiden reiten auf zwei kleinen Schettys, die keine "automatic" ponys sind. Wir reiten ersteinmal immer außen rum und dann einen Zirkel. Dafür stelle ich 2 Pylonen auf, wo sie durch reiten sollen. Mit so einer Hilfe ist dies leichter den Kindern beizubringen. Dann baue ich den immmer einen Wald auf, wo sie über Stangen (Wurzeln) , an umgekippten Bäumen (Pylonen) vorbeireiten und durch enge Schluchten oder über Brücken reiten und durch einen Fluss reiten müssen. Im Fluss machen sie schwimmbewegungen und Enten Geräusche. Dieses bewältigen sie schon sehr gut. Es geht darum jetzt ein paar neue übungen zu finden wo sie das lenken besser lernen und auch ponyspiele zu finden, wo sie vertrauen aufbauen. traben können sie auch schon, doch sie halten sich immer nochmal am horn fest und müssen auch mal geführt werden. Ganz wichtig, diese beiden reiten western und kein englisch, klassisch oder sonst was. also ich hoffe trotzdem auf zahlreiche antworten. und ich bin versichert und alles andere auch. viele liebe grüße und danke spencer.

...zur Frage

Krafttraining: Ist die Reihenfolge der Muskelbelastung überhaupt relevant?

Ich mache seit kurzem Krafttraining im Fitnesstudio. Ist es überhaupt relevant, in welcher Reihenfolge ich nach dem Aufwärmen meine Muskeln trainiere? Bisher kenne ich dazu zwei Meinungen:

  1. Zuerst die großen Muskeln trainieren.
    Begründung: Wenn erst die kleinen Muskeln trainiert werden, sind diese nicht mehr leistungsfähig genug, wenn die großen Muskeln an der Reihe sind, weil die kleinen Muskeln die großen unterstützen würden. Ich kann das nicht so recht nachvollziehen, denn wenn die großen Muskeln trainiert werden, müssen die kleinen ja nicht viel leisten... Liege ich da falsch?
  2. Immer von oben nach unten die Muskeln trainieren.
    Dazu ist mir keine Begründung bekannt. Diese Meinung habe ich aus einem Fitnessbuch und auch im Internet schon mal gelesen. Evtl. damit man keine Muskelgruppe vergißt?
  3. Mein Fitnesstrainer hat mir einen Plan erstellt, nach dem ich nach dem Crosstrainer zunächst Bauch, dann Rücken, Hüftbeuger, Schultern, Arme trainieren soll. Leider habe ich vergessen, ihn danach zu fragen. By the way, irgendwie fehlen auch die Beine - oder sollte das mit dem Crosstrainer schon abgedeckt sein?

Ist die Reihenfolge überhaupt wichtig? Falls das passende Gerät nicht frei ist, kann dann genausogut auch eine andere Übung vorgezogen werden? Ich würde mich über Antworten mit Begründung besonders freuen.

Gruß Kyra

...zur Frage

Probleme mit Muskelaufbau nach Knieentzündung: Wieso bekomme ich keinen Muskelkater?

Hallo zusammen,

ich schlage mich immer noch mit meinem Oberschenkelmuskel rum. Die Physio ist soweit durch und ich habe wieder mit dem Sport angefangen, wenn auch noch reduziert. Ich gehe viel Bergwandern (noch hauptsächlich bergauf und nur vorsichtig etwas bergab) und fahre Fahrrad. Da ein Knorpelschaden hinter der Kniescheibe bleibt, kann ich das Knie leider nicht mit hohen Gewichten in der Beugung belasten - also kein gezieltes Krafttraining machen.

Trotzdem hat das gesunde Bein schon einiges wieder an Muskulatur zugelegt, seit ich mich wieder regelmäßig bewege. Ich denke also, dass das, was ich mache, etwas bringen müsste. Ich will ja kein Schwarzenegger werden, sondern nur wieder zwei gleich dicke Oberschenkel haben!

Der Muskel auf der verletzten Seite will aber einfach nicht! Der Oberschenkel ist immer noch gut 2 cm dünner als der andere!

Was mir auffällt: Ich habe heute auf der gesunden Seiten einen ganz ordentlichen Muskelkater von gestern. Auf der verletzten Seite leider gar nicht. Ich habe logischerweise beide Beine gleich viel bewegt. Da kräftemäßig schon noch ein Unterschied besteht, sollte es doch eigentlich umgekehrt sein (also der schwächere Muskel den Kater haben???).

Kann es sein, dass der Muskel immer noch "streikt"? Die Funktion ist an sich "nicht sooo schlecht" und das Knie ist stabil. Woran liegt das, dass nichts kommt? Kann ich was tun, um den Muskel zu überzeugen? Hat vielleicht ein Leidensgenosse oder Experte einen Tipp für mich?

...zur Frage

Alle paar Wochen schwach, müde, schlapp - Erfahrungen?

Hallo Leute!

Ich hoffe, hier hat jemand einen Tipp für mich oder vielleicht ähnliche Erfahrungen.

Ich mache eig 5 Mal pro Woche Sport, an 3 davon leichtes Krafttraining, das Training ist nie super intensiv, ich bewege mich halt (Akrobatkik). Ich esse gesund und ausreichend, meine Blut-/Lungen-/Laktatwerte sind super,ich trinke viel Wasser, schlafe 8-9 Stunden am Tag.

Das Komische ist, das ich so alle 4-6 Wochen einen richtigen "Knick" habe. Mir passiert das nicht, wenn ich konstant trainiere. Dann fühle ich mich eigentlich den ganzen Tag über fit und leistungsfähig, vor allem wenn ich ein bisschen Muskelkater habe und ich die Muskeln spüre, geht es mir super und ich freue mich auf das Training und auch nach dem Training geht es mir gut und ich bin eher "aktiviert" als total ausgepowert.

Aber wenn ich dann mal nen Tag nichts mache, weil ich mir halt auch mal ne Pause gönnen will oder so, und ich nur rumsitze, dann beginnt es. Ich werde total schwach, es kommt mir vor, als ob mein Körper nicht in den Schwung kommt. Egal, was ich mache (lange Spaziergänge, Trampolinspringen, kaltes Duschen, Wasser trinken) nichts hilft.

Wenn ich probiere, Klimmzüge, Liegestütze oder Kniebeugen zu machen, werde ich zittrig und meine Arme und Beine fühlen sich wie Nudeln an! Ich esse jetzt extra mehr, weil ich dachte, dass es vielleicht daher kommt - aber ich habe schon 2 Kilo zugenommen und es kommt trotzdem immer wieder!

Irgendwann hört das dann eigentlich immer auf. Aber es ist einfach total nervig, weil ich dann immer für ne ganze Woche einfach nichts tu!

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?