Rote Muskelnfasern in weiße umwandel, ist das möglich?

3 Antworten

Du hast drei Arten von Muskelfasern: Typ 1 sind die ausdauernden roten, Typ 2A sind ein Kompromiss aus den beiden Extremen und Typ 2B sind die weißen starken schnell kontrahierenden Fasern.

Soweit ich weiß kannst du die 2A-Fasern teilweise zu 1 oder 2B umwandeln, wenn du entsprechend trainierst. Du kannst also auf jeden Fall explosiver werden, was die Kraftentfaltung angeht.

Nein, das ist nicht möglich. Du kannst nur die bestehenden weissen trainieren und so aufbauen, dass du damit schneller wirst. In 6 Monaten sind aber keine Wunderdinge zu erwarten, schnell im Sprint wird man nur über einen strukturierten Aufbau, der mit viel Krafttraining im Winter beginnt.

Hi,

JA - das ist möglich! Ein Muskel besteht aus Ft- und St-Fasern. Ft = fast twitch = weiße Muskelfaser; St = slow twitch = rote Muskelfaser. Die Verteilung dieser Fasertypen ist genetisch bedingt. Die weißen Ft-Fasern kontrahieren schnell, die roten St-Fasern kontrahieren eher langsam, sind daher ermüdungsresistenter.

 Durch entsprechendes Training können aber die roten Fasertypen in weiße umgewandelt werden und umgekehrt. Durch intensives Ausdauertraining können – wenn auch begrenzt - Ft-Fasern in St-Fasern umgewandelt werden. Ein Muskelaufbautraining (=Hypertrophie) indes wird in einer langsamen fließenden Bewegung im submaximalen Bereich durchgeführt und beansprucht überwiegend die St-Fasern (aber auch Ft-Fasern). Wird Muskelaufbautraining zu intensiv und zu lange praktiziert, können sich Ft-Fasern allerdings in St-Fasern wandeln. Diese Umwandlung geschieht nicht, wenn man sein Training eben nicht langsam, sondern explosiv gestaltet.

Gruß Blue

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Stimmt!

0

Was möchtest Du wissen?