Richtiges Gewichtverhältnis für unterer Rücken un Bauchmuskulatur

2 Antworten

hallo Startfigher, was meinst du mit richtigen Verhältnis? Konzentriere dich auf komplexe Übungen (Kreuzheben, Kniebeugen, Bankdrücken, etc.) und versuch auf Dauer mit etwas höheren Intensitäten zu trainieren bei gleichzeitig korrekter Technik, d. h. 5 Sätze mit 3-5 Wiederholungen ohne dabei bis zum Muskelversagen zu gehen. Situps werden oft falsch ausgeführt und führen dann zu Rückenbeschwerden, mit ner Menge Gewichtsscheiben auf den Bauch verschlimmert sich das nur noch. Quintessenz: Situps weg lassen und mehr Sumo Deadlifts (breitbeiniges Kreuzheben) stattdessen machen, langsam aber stetig das Gewicht steigern und du musst dir um Gewichtsverhältnisse Rücken/Bauch keine Gedanken machen.

Wie machst du denn die Sit-Ups und wieviele machst du jeweils von den beiden Übungen?? Naja, wenn du die beiden Übungen miteinander vergleichst, dann muss ich sagen, dass du beim Kreuzheben viel viel mehr machen musst als bei den Sit-Ups. Also wenn ich Crunches mache hauen 15 Stück in korrekter Ausführung auch ohne Gewicht schon richtig rein. Kreuzheben mach ich aber mit ein wenig mehr Gewicht als du, da sind 63,5 Kilo eher ein Einstiegswert! Ich hoffe ich konnte dir helfen?! Grüße

Was möchtest Du wissen?