richtige trainingsform beim krafttraining, wenn man nicht aussehn will wie ein "bulle"

2 Antworten

Der Gedanke man geht ins Sportstudio und sieht in einem Jahr aus wie Schwarzenegger ist leider ein weit verbreiteter Irrtum. Sonst würden in den Sportstudios ja alles nur Herkulesfiguren herumlaufen. Muskelaufbau ist eine Schweißtreibende Arbeit verbunden mit einem harten Training und einer disziplinierten Ernährung. Um drahtisch und definiert auszusehen solltest du ein kombiniertes Kraft/Ausdauertraining absolvieren. Trainiere deinen Körper innerhalb einer Woche einmal komplett durch. Am besten im Splittraining wo du pro Trainingstag 2-3 Muskelgruppen trainierst. Insgesamt 8-10 Sätze pro Muskelgruppe mit einer Intensität von 10-12 Wdhlg. sollten hier ausreichen. Trenne Kraft und Ausdauertraining was bedeutet das du an einem Tag nur Krafttraining machst und einem anderen Tag nur Ausdauer. 40-60 Minuten Ausdauer in Form von Radfahren, Laufen/Laufband, Crosstrainer, Stepper oder was dir halt zusagt, mit einer Intervallmässigen Intensität sollten es schon sein. 4 Trainingstage in der Woche sind genug, da auch die Ruhephase für deinen Körper sehr wichtig ist. Darüber hinaus sollte auch die Ernährung dementsprechend angepaßt werden.

wenn krafttraining nur das ergebnis bringen würfe, was du mit "bulle" beschreibst wäre das ganz schön traurig!!! krafttraining ist doch viel mehr und beinhaltet auch das was du anstrebst. fang mit krafttraining an und lasse dich gut anleiten (was das eigentliche problem sein wird, wie ich hier ab und zu lese. ohne jemanden weh tun zu wollen)

vielen dank für den tipp! um nicht falsch verstanden zu werden:ich hab einen heidenrespekt vor leuten die so hart trainieren um so auszusehen was ich ein wenig abschätzig mit "bulle" beschriebe habe...mir is bewusst wie hart sowas ist!ich wollte mit dem ausdruck nur meine frage etwas bildlich darstellen..sollte keine beleidigung für solche kraftsportler sein!

0

Was möchtest Du wissen?