Richtige Herzfrequenz?

2 Antworten

Tom hat es auf den Punkt gebracht. Je nach dem wie groß euer Leistungsunterschied ist bringt das gemeinsame Training euch beiden nichts. Bei dir weil du dauerhaft dann immer so ein bisschen ans Limit fährst und er wäre unter Umständen unterfordert wenn er mit deinem für dich optimalen Tempo unterwegs wäre. Hier müßt ihr die Thematik ansprechen und ausprobieren in wie weit das gemeinsame Training Sinn macht. Du solltest vorrangig erstmal an deiner Grundlagenausauer weiter arbeiten. Hier würde ich dann an einigen Trainingstagen alleine trainieren. Ab und an könnt ihr die Ein oder andere Tour auch mal zusammen fahren.

kommt darauf an, für eine solide auskunft wär eine leistungsdiagnostik gut, die herzfrequenz allein sagt wenig aus, und ist auch bei allen menschen anders im verhalten

Stimmt natuerlich. Ich gehe aber einfach mal davon aus, dass Mreim ihre Trainingsbereiche wirklich kennt.

0

Wie hoch soll bei Ausdauerbelastung die Herzfrequenz sein, sie im submaximalen Bereich liegen soll?

Wie hoch soll denn die Herzfrequenz sein, wenn man von einem submaximalen Bereich spricht? In welchem Bereich soll denn dann die Herzfrequenz bei Ausdauerbelastung liegen? Könnt ihr mir hierzu bitte Prozentangaben in Bezug auf die maximale Herzfrequenz geben? Dann kann ich meine Uhr danach einstellen. Lieben Dank!

...zur Frage

Senkung der Herzfrequenz bei regelmäßigem Ausdauer Sport?

Um wieviel Schläge ungefähr läßt sich bei einem Untrainierten die Herzfrequenz senken, wenn er regelmäßig Ausdauer trainiert?

...zur Frage

Optimaler Fettverbrennungspuls?

Hallo

Wenn ich 1 Stunde jogge oder am Crosstrainer bin, habe ich immer einen ralativ hohen Puls. 150-160 oder sogar mehr. Ich fühle mich wohl dabei und schaffe locker die eine Stunde. (Es ist zwar anstrengend aber nicht unangenehm). Jetzt habe ich aber vom optimalen Fettverbrennungspuls gehört. Und mein Fitnessstudio bietet so einen Test an, wo man den optimalen Fettverbrennungspuls ermittelt. Nun meine Frage. Sollte ich nach diesem Test dann nur noch nach diesem Puls laufen oder sollte ich weiter machen wie bisher? Sind solche Tests sinnvoll? (Kosten ja auch viel Geld)

Und ausserdem: Stimmt das überhaupt, dass wenn man am optimalen Fettverbrennungspuls trainiert, mehr Kalorien verbraucht als anders. Also ich kann mir das nicht ganz vorstellen. Denn wenn ich zB nur 130 Puls haben darf, dann muss ich meine km/h und meine Steigung gewaltig herabschrauben. Und damit soll ich mehr verbrauchen? Das glaube ich nicht so ganz. Bei einem Auto ist es ja auch nicht so. Je mehr ich ins Gas steige - desto mehr brauche ich, oder nicht?

Bitte um eure Antwort

Danke

Lg Julia

...zur Frage

Wie kann man als Hobby-Rennradler am besten seine Aerodynamik verbessern?

Ich fahre zwar keine Rennen, möchte mich aber trotzdem als ehrgeizig auf dem Rennrad bezeichnen. Mich interessiert, wie man mit möglichst einfachem Aufwand trotzdem möglichst viel seine Aerodynamik verbessern kann? Und im Gegensatz dazu, wie kann man mit viel (wahrscheinlich auch finanziellem) Aufwand die Aerodynamik verbessern? Mir ist schon auch klar, dass es sicher weit mehr auf den Fahrer selbst und dessen Kondition ankommt, aber ich bin eben ein "Materialfreak" und würde gern etwas optimieren ;-)

...zur Frage

Max HF realistisch?

Hey, ich wollte mal fragen ob eine max. HF von über 230 normal für einen gesunden Menschen ist..Weil viele sagen das sei zuviel und es liegt eine Fehlmessung vor. Habe aber jetz über 3 mal kurzzeitig so ein Ergebnis bekommen. Bei ner Achterbahn hat ist auch mal nen Puls von 223.. Ist das normal?

...zur Frage

richtitge herzfrequenz

hallo sportler,

wende mich an euch, da ich des suchens im net überdrüssig geworden bin. und suche jetzt die hilfe der community.

also.....: ich bin 45 jahre, laufe seit 2 jahren, davon seit 1,5 jahre ernsthaft. laufe 4-5 mal die woche 50km-70km je nach lust und laune. auch mal tempowechsel, bergaufläufe, flache läufe usw. tempo zwischen 5min 05 sek/km ( 15km ) aber auch mal 6min 20sek/km ( 22km ). halbmarathons habe ich seit ende okt 11 5x als wettkampf gelaufen, verschiedenes gelände zeiten zwischen 01:47 std und 01:52 std. und regelmässig hm-entfernung im training zwischendrin 2x 30km in 02:57 std. im wettkampf.

soooooo mein anliegen: werde am 29.06. meinen ersten vollmarathon in marburg laufen. möchte gerne zwischen 3std 50 und 4std ankommen. wie muss ich mein training in den kommenden 8,5 wochen gestalten, in bezug auf meine herzfrequenz? was dürfte meine maximale herzfrequenz sein? denke selbst so zwischen 180hf bis 185hf. liege ich damit richtig? treibe ja schon länger sport, nicht nur laufen, bin also trainiert.

läuferische grüsse

jochen67

p.s

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?