Richtige Art zu gehen/laufen?

3 Antworten

Das wäre prinzipiell gut, könnte aber allerdings schwierig werden, das den ganzen Tag durchzuhalten. Besser wäre wohl diese Gesundheitsschuhe zu probieren, die statt Hacken eine runde Sohle haben, auf denen man automatisch abrollt und von allein Vorfuss läufft. Der Schuh ist speziell für Vielgeher entwickelt; Krankenschwestern, Servicekräften usw.

Ja ich habe allerdings das Problem das ich auf der Arbeit immer Sicherheitsschuhe tragen muss weshalb andere Schuhvarianten nicht in Frage kommen könnte mir aber gut vorstellen die mal privat zu probieren

0

Nein! Die Rückfußvariante ist dann ungesund wenn man beim Joggen mit zu langem Schritt auf das durchgestreckte Knie knallt. Es geht darum zu einer möglichst natürlichen Weise des Gehens / Laufens zu kommen. Das wird von vielen überdimensionierten HigTech-Schuhen nicht unterstützt. Auch die zitierten Massai-Schuhe sind alles andere als natürlich und nicht für den Ganztagesgebrauch geeignet.

Hallo MrKennedy, das sind ja erhebliche Gehstrecken am Tag! Gerade dann ist es um so sinnvoller, sich um gesunde und v a natürliche Bewegung zu kümmern.

Richtiges Gehen hat nicht nur mit dem Fuß zu tun, sondern versteht sich als Zusammenspiel des ganzen Körpers - nicht zuletzt der Wirbelsäule. Nach jahrzehntelanger Praxis mit Bewegung, speziell auch mit Gehen, kann ich nur dazu raten, sich mit der korrekten Version des Ballengangs zu beschäftigen. Sehr gute und v.a. kostenlose Infos, Hintergründe und Anleitungen findet man z.b. auf www.ballengang.de Wichtig ist, sich einer ökonomischen Bewegungsweise in kleinen Schritten zu nähern und nicht Hals über Kopf eine erzwungene Verschlimmbesserung zu erreichen. Zum Schuhwerk muss ich beitragen, dass gilt: je weniger Schuh, desto körpergerechter entwickelt sich das Gangbild. Bisher sind wir evolutionär noch nicht so weit, dass wir (als Gesunde) unseren Körper mit "Prothesen" sinnvoller nutzen als in Natura. ;) Ein Schuh, der unsere natürliche Fußform (konkav, innengewölbt) UMDREHT in konvex/ außengewölbt führt zu Bewegungsabläufen, die nicht mehr der natürlichen Biomechanik entsprechen und bspw. dem barfuß Gehen widersprechen. Nebenbei: barfuß gehen wird immer häufiger von Fachärzten empfohlen. Ergo: kein MTB (selbst der "Erfinder" dieser Schuhe widmet sich inzwischen anderen Schuhprodukten zu) stattdessen: Nullabsatz 100% Zehenfreiheit Flexible dünne Sohle

Plus Ballengang = Top! :)

Liebe Grüße Bodymotic

Was möchtest Du wissen?