Rennrad Wiegetritt gut oder nicht?

3 Antworten

Der Wiegetritt ist weder schlecht noch gut. Es ist einfach nur eine andere Technik den Berg hoch zu kommen. Es ist auch nicht so, dass der Wiegetritt Kraftraubend ist. Es gibt Fahrer die fahren Berge im Wiegetritt hoch(Lance Armstrong) und Fahrer die fahren immer im Sitzen(Jan Ullrich), je nach Vorliebe. Wenn man den Wiegetritt so beherrscht, dass er nicht Kraftrauben ist, ist er für die Knie, durch den besseren Winkel, sogar gesünder.

Der Wiegetritt kommt meist zum Tragen wenn sehr steile Passagestücke befahren werden müssen wobei man natürlich bestrebt sein sollte die Steigungen im Sitzen zu fahren da du so einen gleichemäßigeren Tritt hast, Kräftesparender und effizienter fahren kannst. Der Wiegtritt muß allerdings kein Anzeichen von Schwäche sein, sondern wird auch gerne zum Attackieren genutzt wenn eine abrupte Tempoverschärfung anvisiert wird.

Wenn es geht solltest du im Sitzen und rund fahren, das ist die kraftschonendste und effizienteste Fahrweise. Der Wiegetritt (auch "Fahren nach Tänzerinnenart") ist ein Zeichen dafür, dass die Kraft nicht ausreicht um flüssig zu fahren.

Ab und zu geht es aber einfach nicht anders. Sogar die Radprofis werden auf den steilsten Etappen der Tour de France aus dem Sattel müssen. Gerne machen sie das aber nicht, es ermüdet einfach viel schneller als die runde, gleichmäßige Fahrweise.

Guter Rennrad Rucksack?

Hi, bin auf der Suche nach einem guten Rennrad Rucksack für mehrtägige Touren. Mir wurde die Marke Deuter empfohlen, ist diese wirklich so gut, trotz des hohen Preises? Oder was sagt ihr zu der billigen Variante von Lixada hier: http://fahrradrucksack-test.com/rennrad-rucksack-test/ Und welches Volumen würdet ihr mir empfehlen? Freue mich auf eure Antworten, vielen Dank! LG Martin;)

...zur Frage

Ein gutes kostengünstiges Rennrad?

Ich spiele mit dem Gedanken mir ein kostengünstiges Rennrad zu kaufen, als Zweitrad. Es wäre mein erstes Rennrad. Ich habe auch schon im Internet gesucht und habe auch etwas gefunden: KS-Cycling 28'' Rennrad White Racer KS-Cycling 28'' Rennrad Velocity - white Nun frage ich mich, ob diese Rennräder gut sind und ob 14 bzw. 16 Gänge ausreichend sind?

...zur Frage

Knieschmerzen beim Rennrad fahren, wieso?

Woran liegt das, dass ich beim Rennrad fahren immer Knieschmerzen bekomme, beim Mountainbiken jedoch nicht? Was mache ich falsch und wie kann ich das ändern?

...zur Frage

Geschwindigkeit durch Kraft oder Frequenz?

Ist es egal, bzw. Veranlagung ob man beim Rennradfahren an Steigungen lieber mit Kraft und größeren Gängen oder mit höherer Frequenz und kleineren Gängen fährt? Kann man das umlernen, wenn man mit Kraft fährt?

...zur Frage

Wie hoch darf die Herzfrequenz beim Rad fahren im Wiegetritt gegenüber dem fahren im sitzen sein?

Erst einmal zu mir. Ich bin 181 groß und ca86 kg SCHWER habe relativ viel Muckis für einen Ausdauerathleten, die stören auch etwas dabei. Ich mache derzeit nur Ausdauer auf dem Kettler Ergorace09. Jetzt zu meiner Frage. Wenn ich extensives Kraftausdauertraining mache ist z.B. meine Herzfrequenz bei 60RPM und 225Watt im sitzen bei 135. Gehe ich dann in den Wiegetritt bei gleichen RPM60 und reduziere auf 200Watt steigt die Herzfrequenz trotzdem nach 10-15 Minuten auf 155, teils bis 165. Ich weiß, das der Wiegetritt nicht so ökonomisch ist, wie das fahren im sitzen und das für die selbe Leistung mehr Energie aufgewendet werden muss ca. 10-12% habe ich gelesen. Aber dieser Anstieg der Herzfrequenz ist doch sehr hoch. Darf die Herzfrequenz beim Wiegetritt sowieso höher sein. Ich denke es werden ja auch mehr Muskeln an der Arbeit beteiligt. Und beim Laufen darf sie ja auch 5% höher sein, weil die Belastung auf mehr Musklmasse verteilt wird und beim Skilanglauf darf sie sogar 10% höher sein. Mir ist bewusst, das mein nicht alzu geringes Gewicht auch damit zu tun hat. Aber ich fahre unheimlich gern im Wiegetritt!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?