Reiten und Knieprobleme, was tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1.: Schmerzen BEIDE Knie und auch beide gleichmäßig stark? 2.: Was verstehst du unter "länger"? Innerhalb einer normalen Reitstunde? 3.: Tritt das regelmäßig bei jedem Reiten auf und auch NUR beim Reiten? Die falsche Bügellänge KANN unter Umständen leichte Schmerzen verursachen, im Regelfall aber nicht, es sei denn du reitest wie ein Jockey. Richtige Bügellänge: sitze aufrecht im Sattel, lass die Beine baumeln (ohne Bügel). Die Unterkante des Bügels sollte dann leicht deinen Fußspann berühren. Das ist grob die richtige Länge. Diese kannst du dann noch bis zu 2 Loch verkürzen, mehr, zum Springen. Wenn das alles so bei dir passt, liegt es nicht an der Länge. Verkrampfst du dich zu sehr, presst die Knie zusammen? Dann solltest du Longenstd nehmen und erst einmal "sitzen" lernen. Ist auch das nicht das Problem, rate ich dir, einen Orthopäden aufzusuchen, der deine Knie/Bänder/Menisken einmal untersucht.

Vielleicht sind Dein Sattel und Deine Bügel nicht richtig für Deine Größe eingestellt, dann ist das wie beim Radfahren, man bekommt Schmerzen. Lass das mal prüfen von einem Reitlehrer.

Was möchtest Du wissen?