Reiten: Bandagen oder Gamaschen?

2 Antworten

Hallo nella2020. Ich schließe mich ebenfalls meinen beiden Vorrednern an. Gamaschen sind für das was du mit deinem Pferd an Aktivitäten machst das einfachste. Sie sind leicht und unkompliziert am Pferde Bein anzubringen. Für das Springen würde ich dir auch für die hinteren Beine ein paar Gamaschen oder Streichkappen empfehlen. Zudem ist das richtige Bandagieren an Anfang doch etwas schwierig man macht sie entweder zu "fest" dann nehmen die Sehnen einen schaden oder zu "locker" dann rutschen sie während des Reitens vom Röhrbein runter, nach dem Bandagieren sollten mind 1-2 Finger in die gewickelte Bandage reinpassen. Meßbar an der hinteren Seite des Karpalgelenks da wo der Knochen schmäler wird. Es sieht zwar schicker aus aber es gehöhrt etwas Übung dazu bis die Bandagen richtig sitzen.

Also generell würde ich dir zum Freizeitreiten Gamaschen empfehlen. Sind 1. viel einfacher und schneller zum Raufgeben und 2. viel besser zu reinigen. Wenn du wirklich mal im Matsch ausreiten warst, brauchst du sie einfach nur abspritzen und trocknen lassen. Mit den Bandagen ist das alles viel komplizierter. Schauen zwar ein bisschen netter am Pferd aus, aber im Großen und Ganzen reichen Gamaschen. Ob du dir zusätzlich für das Dressurreiten noch Bandagen zulegst ist deine Entscheidung...

Was möchtest Du wissen?