Rahmenlänge oder Rahmenhöhe - was ist bei der richtigen Rahmengröße wichtiger?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Höhe ist wichtiger als die Länge. Das liegt vor allem an der Entfaltung und Übertragung der Trittenergie. Nur bei einer richtigen Rahmenhöhe wird eine optimale Sitzposition für einen effizienten Tritt erreicht. Aus diesem Grund werden im Handel meistens nur die Rahmenhöhen genannt.

Die Rahmenlänge bestimmt überwiegend die Fahreigenschaften. Ist der Rahmen kürzer, ist das Rad einen eher wendig und flink, ein längerer Rahmen macht das Rad fahrstabiler, aber auch träge (ich selbst bevorzuge erstere Version).

Ein idealer Rahmen erfüllt natürlich beide Voraussetzungen: die richtige Rahmenhöhe für den Fahrer und die Rahmenlänge, die er sich wünscht, wobei die Priorität auf die Höhe gerichtet werden sollte. Natürlich verhalten sich Höhe und Länge in einer bestimmten Abhängigkeit voneinander, allerdings variiert diese je nach Modell (Einsatzzweck) und Hersteller.

In einem bestimmten Bereich können Vorbau und Sattelstütze eine falsche Geometrie "korrigieren". Allerdings kann das nur eine Notlösung sein, weil die richtige Sitzposition kaum erreicht werden kann.

Zwar kann bei einem hohen Rahmen die Sattelstütze weiter hineingeschoben werden, aber durch die auch bedingte größere Länge hätte man eine überstreckte Oberkörperposition, die durch einen kürzeren Vorbau kaum korrigiert werden kann.

Ein zu niedriger Rahmen kann dagegen auch durch eine stärker herausgezogenene Sattelstütze gefahren werden, aber dann riskiert man nicht nur eine buckelige Sitzposition, weil das Längenmaß niedriger ist, sondern auch eine insgesamt "weichere" Fahreigenschaft, weil eine weit herausgezogene Sattelstütze instabiler ist.

Das heißt, dass der richtige Rahmen durch die passende Rahmenhöhe bestimmt wird. Erst dann richtet man sich auf Wunsch nach der Länge; man wählt also ein Modell gemäß der eigenen Vorlieben hinsichtlich der Fahreigenschaften (also wendig oder fahrstabil).

Was möchtest Du wissen?