Radsport: Armstützen beim Rennrad?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das was du meinst sind Tritahlonlenkeraufsätze. Es gibt da Aufsätze die auf dem Rennradlenker recht schnell montiert sind. Mit diesen Armaufsätzen bekommst du auf dem herkömmlichen Rennrad aber eine sehr gestreckte Position, was an sich nicht optimal ist. MitchBHV hat hier den Sachverhalt sehr gut erklärt. Optional könntest du die kurzen Hörnchenaufsätze nehmen. Siehe den unteren Link. Die verändern die Sitzposition als solches nicht großartig da die Hörnchenenden in etwa mit dem Obergriff der Bremshebel abschließt. Du hast somit die Möglichkeit im mittlerer Griffposition zu fahren. Ich habe dies auf meinem Rennrad mal gehabt. Das ist an sich ganz okay. Allerdings hast du hier natürlch keine richtig Armauflage.

Quelle: GS-bike.com

http://www.gs-bike.com/shop/images/CISPILITE.jpg

Japp, so was in der Richtung meinte ich mit den Shortys.

Gutes Beispiel.

0

Die Armstützen befinden sich üblichweiser gar nicht auf Rennrädern.

Du redest vom Aerolenker/Triathlonlenker, welcher sinnvollerweise an einem entsprechenden Zeitfahrrad oder Triathlonrad montiert ist, welches für das Fahren mit Aerolenker konstruiert ist.

Das Problem ist nämlich nicht, dass Du - wie mein Vorredner das erklären möchte - durch die Nutzung des Aerolenkers auf dem Rennrad automatisch weiter nach vorne rückst. Andersherum wird ein Schuh draus. Bei Nutzung des Lenkers solltest Du nämlich eigentlich weiter nach vorn rücken - tust das aber nicht ohne deine Sitzposition komplett neu einzustellen. Stattdessen kommst Du extrem flach und gestreckt zum Sitzen - was der Leistungsfähigkeit nicht dienlich ist. Bei der Montage am Rennrad sollte man also darauf achten, die Sitzposition komplett zu ändern. Der Sattel muss nach vorn, der Lenker mittels kurzem Vorbau nach hinten und tiefer herunter.

Das ganze hat aber enge Grenzen, so ein Rennrad wird mit zu kurzem Vorbau unfahrbar, der Sattel kann aufgrund des flachen Sitzrohrwinkels nur mit einer speziellen Sattelstütze weit genug nach vorne rücken - und irgendwann ist dann ein eigentlich gut passendes Rennrad plötzlich nicht groß genug. Auch kommt durch die nach vorn gerückte Sitzposition sehr viel Gewicht aufs Vorderrad, was die Geschichte dann wirklich gefährlich macht. Man sieht das gerne mal bei Wettkämpfen, wenn bastelkönige Schlangenlinien fahren.

Bei einer Triathlonmaschine/einer Zeitfahrmaschine funktioniert das System hingegen deswegen, weil die Geometrien dieser Räder komplett unterschiedlich zu der eines Rennrades sind.

Zur Frage, ob diese Armauflagen (im Fachjargon übrigens Cups, Armpads oder eben Armauflagen genannt) fest montiert sind: Ja und Nein.

Es gibt die Lenker entweder als komplette Einheit aus einer (Karbon)-form, wo Basislenker, Ausleger (Extensions) und Armauflagen eine Einheit bilden. Die Armschalen sind in diesem Fall allerdings auch demontierbar, um sie auf Weite und Länge zu justieren.

Die Extensions mit Armauflagen gibt es allerdings auch separat in verschiedenen Formen und Materialien zu kaufen, um sie an einen vorhandenen Basislenker zu montieren. Im Handel erhältlich sind diese unter anderem dann als "Clip-on" oder "Aero-Aufsatz".

Der einzige Aufsatz, der fürs Rennrad tatsächlich funktioniert, ist der so genannte Shorty. Bei diesem sind die Ausleger sehr kurz; die Armschalen befinden sich weiter hinten, oder sind überhaupt nicht vorhanden. Solche Aufsätze werden dann bei Triathlonveranstaltungen mit Windschattenfreigabe verwendet, da die normalen hier nicht erlaubt sind.

Am Rennrad übrigens sind Aerolenker jeglicher Form für den Renneinsatz vom Weltradsportverband verboten.

Die Armstützen nennt man einfach "Armauflage für Aerolenker/Triathlonlenker". Die kann man sich selber montieren. Dadurch verändert sich aber die Sitzposition, die dann weiter vorne ist. Einige RR sind dafür ausgelegt, sowie das Specialized Venge. Aber Grundsätzlich ist es nicht Vorteilhaft wenn man den Schwerpunkt auf einem RR einfach nach vorne legt, hier sind Zeitfahrräder/Triathlonräder deutlich besser. Allerdings sind diese wieder nur auf diesem Gebiet einsetzbar.

Was möchtest Du wissen?