Radgeometrie für Bergauffahrten

1 Antwort

Kurze Anstiege von 2-4 km, bis 10 % Steigung in etwa kannst du auch durchaus mit einem Triathlonrad fahren. ( Dies ist natürlich individuell zu betrachten ). Bei reinen Bergetappen die 10-13 km lang sind oder gar länger ist das Triathlonrad von seiner Sitz und Lenkerposition einfach ungeeignet um hier eine optimale Kraftentfaltung zu haben. Es gibt einige Triathlonrahmenhersteller die wahlweise für ihre Rahmen auch eine 73,5 Grad Sattelrohrstütze anbieten, so das sich die Sitzposition nach hinten verlagert und dem eines herkömmlichen Rennrades nahe kommt. Trotzdem bleibt hier dann noch das Problem des Lenkers, der für Bergetappen einfach ungünstig in seiner Position ist.

Was möchtest Du wissen?