Push/Pull 4 Tage Split?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ob das gut geht oder nicht, hängt mMn ganz davon ab, wie intensiv du trainierst. Soll bedeuten: wenn du am Montag mit für dich sehr hohen Gewichten trainierst (ca. 1-6er WH), solltest du das gleiche nicht am Mittwoch schon wieder trainieren. Die beim Training hervorgerufenen kleinen Verletzungen im Muskelgewebe (Mikrotraumata*), sollten erst weitestgehend wieder repariert worden sein. Liegt dein Trainingsschwerpunkt allerdings eher im metabolischen Ermüdungsbereich, dann kannst du recht bald danach wieder trainieren. Ausserdem spielt natürlich auch das Volumen eine gewisse Rolle.

Ich würde es ausprobieren und nach kurzer Zeit wirst du merken, ob das funktioniert, ob du die gleiche Leistung wie in vorigen Trainingseinheiten aufbringen kannst. Um ein Scheitern nicht zu provozieren, würde ich dann am Montag eher leicht-mittelschwer mit mittlerem Volumen trainieren und dann am Mittwoch tendenziell eher schwer. Training in jedem Satz bis zum Muskelversagen wird ohnehin kontrovers diskutiert; am Montag würde ich aber auf jeden Fall darauf verzichten.

*Mikrotraumen entstehen ja nicht nur im Muskelgewebe, welches leichter regeneriert, sondern auch in Sehnen (u.a.). Daher ist bei hoher Trainingsfrequenz besonders auif gute Regeneration zu achten.

Genau auf so eine Antwort habe ich gehofft, da ich sowohl mit Intensität arbeite als auch Volumen. War mir nicht sicher wie viel die Intensität von Montag ausmachen würde, falls ich Mittwoch mit der gleichen herangehen würde da mein Wiederholungsbereich des Öfteren zwischen 3-5 (manchmal singles) lag bzw liegt.

0

Push&Pull  ist mMnn für die Muskulatur bei angepasster Traningsfrequenz ,Intensität u.Volumen relativ unproblematisch allerdings was den passiven Bewegungsapp. u.Strukturen (Sehnen,Bänder,Gelenke etc) und die Schulter betrifft, ist bei 4x die Woche  eine Gradwanderung zur Überlastung und langfristigen Problemen.

Einen Rumpf/Extremitäten oder Unterkörper/Oberkörper Split halte ich bei 4x die Woche für sinnvoller,Wer auf P&P grossen Wert legt sollte es bei 3x die Woche belassen, mit jew. 1 Tag Regeneration dazwischen.

Gruss S.


Vielen Dank für die Info!

0

Wenn du mal alt genug zum arbeiten bist, frag deinen Chef, ob es schädlich sei, 3 Tage am Stück zu arbeiten...

Manche Fragen zeigen, dass der Verfasser sich nie Gedanken zum Thema gemacht hat und es wohl auch nie vor hat. Gibt ja genug Leute hier, die einem das logische Denken abnehmen.

Kleiner Tip: es gibt Sportler, die trainieren 14 Tage durch, danach 1 Tag Pause. Einheiten dauern bis zu 8h!

''Wenn du mal alt genug zum arbeiten bist''

''Manche Fragen zeigen, dass der Verfasser sich nie Gedanken zum Thema gemacht hat und es wohl auch nie vor hat''

Alles klar du Kleingeist, selten son Clown gesehen. Lass mich raten, muss wohl jeder dein Wissen haben um überhaupt was aus sich raus zulassen ´ne..

Opi vergiss deine Tabletten weiterhin nicht mehr. 

Bitte und Danke

0

mit 16 nur 50kg Bankdrücken (Stange 20kg und auf jeder seite 15kg)?

mit 16 bei bankdrücken nur 30kg? ich bin seit 23.06.15 im fitnesscenter angemeldet und ich drücke, trotz guter progression, 30kg. wenn dann erwachsene kommen, die aber neu sind, dann drücken die gleich 40-50kg und ich musste bis jetzt schon hart darauf hinarbeiten...ich muss aber dazu sagen, am anfang habe ich mich zu lange bei einem gewicht beim bankdrücken aufgehalten..aber seit einigen monaten steiger ich mich regelmäßig. die 30kg fallen mir sehr schwer, liegt das daran, weil ich noch nicht ausgewachsen bin? oder warum drücken komplette neulinge mehr? (ich weis, dass ich selber noch anfänger bin, muss mir hier keiner sagen...) intensität stimmt auch... mein 2er split: Push Beinpresse 4x10-12 (110kg) Bankdrücken 3x6-8 habe aber jetzt 5x5 angefangen (30kg) KH-Fliegende 2x8-10 (10kg) Schulterdrücken mit KH 3x10-12 (14kg) Seitheben 2x10-12 (8kg) French Press 3x10-12 (6kg ohne stange) Pull Kreuzheben 5x5 (52kg ohne Stange) Latziehen UG 4x6-8 (60kg) KH-Rudern 3x8-10 (14kg) Vorgebeugt. Seitheben 3x12-15 (6kg) LH-Curls 3x6-8 (inkl. Stange 25kg) am anfang hatte ich einen plan an elektronischen geräten und 3 übungen mit freien gewichten. Aber das waren alles isolationsübungen außer schulterdrücken an der maschine, wenn ich nicht falsch liege sollte man doch eigtl. grundübungen machen, dann bekam ich im 2 oder 3 monat ein ganzkörperplan und ende dezember einen 2er split, welcher aber, laut team andro membern, völlig überladen war, ich hatte ihn mal bei team andro hochgeladen, weil es mir spanisch vorkam einen 2er split zu haben wo man pro TE mind. 2 stunden benötigt...kommt ja dann zur katabolen phase wenn man zu lange trainiert...also was meint ihr liegt es daran, dass ich noch nicht ausgewachsen bin oder wirklich nur an meiner kraft, muss aber sagen das ich kein hungerhaken bin...wiege 71kg bei 173cm und etwa 18-19% KFA

...zur Frage

Krafttraining mit 14 schädlich?

Hallo zusammen, bin neu hier und würde mal gerne von euch wissen ob Krafttraining denn nun wirklich schädlich ist oder nicht (Im Alter von 14 Jahren).

Kurz zu mir:

Alter: 14

Größe: 173cm

Gewicht: leider nur 56 Kilo (Was auch heist dass ich mit Muskeln an Gewicht zunehmen will, dazu komme ich später aber noch einmal)

Trainingserfahrung: 1 1/2-2 Jahre (Ja die Frage kommt spät)

Trainingsplan: Anfangs Gankörperplan, dann ein Kappes Jahr mit 3 verschieden 3er Splits (da hab ich nicht viel verändert, außer ein paar Übungen, Wiederholungen und die Sätze) , vor ca 3 Monaten war es dann ein Push-Pull 2er split 4x die Woche und jetzt ist es ein neuer 4er split. Mit neu mein ich dass ich erst die 1. Trainingseinheit gemacht habe und heute dann die zweite ansteht. Wollte den Plan eigentlich auch posten jedoch bin ich gerade an meinem Handy und da macht es keine Absätze und das wäre ziemlich unübersichtlich.

Ernährungsplan: Habe ich nicht wirklich, jedoch sollte ich mir da selber mal eins auf die Mütze geben weil ich (wie oben schon gesagt) sehr leicht bin und das denke ich nicht nur wegen meines körpertyps. (Schlechte Ernährung). Allerdings kann ich grundsätzlich sagen: Morgens: Selten was, dafür hau ich mir dann mittags den Magen voll. Wenn ich aber was esse dann meistens 200ml Milch mit Schokopulver und ca 10 Esslöffel Haferflocken. Das ist aber nur wenn ich Schule habe, also wenn ich morgens Zeit hab esse ich schon mehr, allerdings ist das auch nicht immer das wahre. Mittags ist es dann oft so etwas wie Schnitzel, Nudeln, Reis, etc. Und Abends dann meistens auch nochmal Nudeln und/oder Fleisch. Kann zu meiner Ernährung aber nichts genaueres sagen außer, das ich gerade dabei bin die einigermaßen in den Griff zu bekommen.

So viel dazu...

Wie oben schon gesagt komme ich jetzt nochmal auf mein Gewicht/Körpertyp zurück. Dieses niedrige Gewicht liegt mit Sicherheit auch an der mangelnden Ernährung. Ich habe auch schon ein paar Tests zum Thema hardgainer etc. Gemacht. Ich habe lange dünne Finger, dünne Handgelenke, früher auch sehr schmale Schultern und Hüfte (die Schultern sind durch das Krafttraining ein bisschen, breiter geworden). Ich weis nicht ob das ausreicht um meinen Körpertyp zu bestimmen, aber ich bin ja eh noch im Wachstum deswegen kann man das auch noch nicht so wirklich oder? Joa ich denk das waren jetzt ein paar Informationen zu mir. Und meine Frage ist jetzt eben ob das Krafttraining schädlich für mich ist. Ob es die Knorpel, sehnen und diese Dinge zu sehr belasten? Vielleicht sollte ich euch noch ein bisschen Sagen wie ich trainiere. Ich trainiere im wiederholungsbereich von 8-12, mache aber nie bis zum Muskelversagen. Also es sind immer noch ca 2 Wiederholungen drin. Schmerzen hatte ich früher manchmal mittlerweile allerdings aber nicht mehr so. Falls ihr noch fragen habt fragt!:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?