Punktevergabe bei Tennis Grand Slam?

2 Antworten

Die Einteilung der Turniere in die Kategorien Grand Slam, Master 1.000, Masters 500 und Masters 250 legt die Punkte fest, die bei dem Turnier gewonnen werden können, sollte man das gesamte Turnier gewinnen. Für Grand Slams, also die Australian Open, die French Open, Wimbledon und die US Open, gibt es jeweils für den Sieger 2.000 Punkte. Das heißt, dass der Australian Open Sieger Rafael Nadal 2.000 Punkte bekam, der French Open und Wimbledon Sieger Roger Federer jeweils 2.000 Punkte gewann und auch Juan Martin del Potro mit seinem US Open Sieg 2.000 Punkte einstreicht.

ohne es wirklich ganz genau zu wissen, vermute ich, das es bei allen 4 Grand-Slam-Turnieren dieselbe Punktzahl gibt, da die Turniere in Kategorien (Grand-Slam, Masters, ... ) eingeteilt sind. Genauere Infos gibt es sicher unter www.atptennis.com.

Internationale Tennisturniere: Spielen Kinder auf dem kleinen Feld?

Habt ihr eine Ahnung ob Kinder bei internat. Turnieren noch auf dem kleinen Feld spielen dürfen? Ich habe ja mal gehört, dass es von Land zu Land unterschiedlich sein soll! Stimmt das? Und was wird dann international gespielt? Ich rede jetzt von Kindern/ Jugendlichen unter 14 Jahren.

...zur Frage

Welcher Hartplatz ist der schnellste der ATP Masters 1000 Events?

Hi, schaue mir gerade die Liste der Masterssieger der letzten 15 Jahre an. Siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Sieger_der_Masters-Turniere_im_Tennis_(Einzel)

Dabei fällt auf, dass von den Top 3 der letzten Jahre (Djokovic, Nadal, Federer) z.B. Federer in Cincinnati bereits 6 mal gewonnen hat! Bei den anderen Masters auf Hartplätzen war er weniger erfolgreich. Nadal hat in Cincinnati erst einmal in 2013 gewinnen können. Um es noch deutlicher zu machen noch einen Blick auf die Grand Slams. Djokovic ist gerade in Australien nahezu unbesiegbar, da Plexicusion anscheinend ein sehr sehr langsamer Hartplatz ist.

Naja, jedenfalls würde es mich mal interessieren wie man die Hartpläze unterscheiden kann nach Geschwindigkeit. Manchmal merkt man es ja auch beim zusehen, dass manche hartplätze fast schneller sind als Rasen.... und andere nahezu langsamer wie Sand (siehe Australian Open und Australian open series... ) freue mich auf eine rege Diskussion :)

...zur Frage

Coaching bei ATP und Grand-Slam-Turnieren

Ist ein Coaching bei den o.a. Turnieren erlaubt? Wenn nein oder ja, wo kann man nachlesen. Erlaubt ist es ganz sicher beim Davis-Cup.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?