Punktevergabe bei Tennis Grand Slam?

2 Antworten

Die Einteilung der Turniere in die Kategorien Grand Slam, Master 1.000, Masters 500 und Masters 250 legt die Punkte fest, die bei dem Turnier gewonnen werden können, sollte man das gesamte Turnier gewinnen. Für Grand Slams, also die Australian Open, die French Open, Wimbledon und die US Open, gibt es jeweils für den Sieger 2.000 Punkte. Das heißt, dass der Australian Open Sieger Rafael Nadal 2.000 Punkte bekam, der French Open und Wimbledon Sieger Roger Federer jeweils 2.000 Punkte gewann und auch Juan Martin del Potro mit seinem US Open Sieg 2.000 Punkte einstreicht.

ohne es wirklich ganz genau zu wissen, vermute ich, das es bei allen 4 Grand-Slam-Turnieren dieselbe Punktzahl gibt, da die Turniere in Kategorien (Grand-Slam, Masters, ... ) eingeteilt sind. Genauere Infos gibt es sicher unter www.atptennis.com.

Was möchtest Du wissen?