Pulsuhr und Kalorienverbrauch?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine gute Frage, weil sich die Hersteller daüber ausschweigen. Nur die könnten die Frage korrekt beantworten. Ich habe mir die Frage auch gestellt, habe aber in den Unterlagen von Garmin nicht nachgeforscht.

Ich habe sowieso immer etwas mit dem Gewicht zu kämpfen und man neigt generell dazu, den Kaloriernverbrauch durch Sport zu überschätzen. Deshalb rechne ich von der Anzeige meiner Garmin etwa 100 kcal pro Stunde ab. Das ist eher etwas zuviel; Grundumsatz geteilt durch 24 wäre weniger. Aber ich rechne ja auch nicht jede Mahlzeit auf die kcal genau aus, sondern operiere mit Erfahrungswerten.

Heja, heja ...

Ja so ungefähr habe ich mir das auch überlegt. Allerdings habe ich seit heute morgen um 6 die pulsuhr an und er zeigt bis jetzt ziemlich wenig an, obwohl ich die ganze Zeit in Bewegung war. 

Ich meine, ich weiß ja, dass man sich auch auf eine pulsuhr nicht verlassen kann, aber komisch ist es ja schon.

0
@Phoenix881

Letztlich ist der Energieverbrauch, den die Pulsuhr anzeigt keine direkte Messung sondern eine Berechnung auf Grund der Herzfrequenz und anderer Parameter, die je nach Formel andere Ergebnisse zeigen. Als Anhaltspunkte sind diese Werte gut, aber man sollte sie nicht tierisch ernst nehmen.

Heja, heja ...

1
@Vasaloppet

Da hast du recht:)

Ich habe gestern den ganzen Tag die Uhr getragen und am Abend die angezeigten Werte mit Rechnungen verglichen und bin zu dem Schluss gekommen, dass man den Grundumsatz nicht abziehen muss.

Ist jedenfalls meine Meinung;) 

Danke für die Hilfe! 

0

Wenn ihr es rausfinden solltet, gerne hier rein schreiben! Interessiert mich nämlich auch brennend :)

Ich habe gestern den ganzen Tag die Uhr getragen und am Abend die angezeigten Werte mit Rechnungen verglichen und bin zu dem Schluss gekommen, dass man den Grundumsatz nicht abziehen muss.

Ist jedenfalls meine Meinung;) 

0

Abnehmen - zu viel oder zu wenig Sport?

Ich bin 15 Jahre alt, weiblich, 164cm groß und wiege 110 Kilogramm, wie ich vor kurzem festgestellt habe.

15 Kilo mehr als letztes Jahr, wo ich im November in einer Woche 4-5 Kilo abgenommen und dann wieder die Lust verloren habe. (War wahrscheinlich sowieso nur Wasser.)

Naja, jedenfalls habe ich vor ein paar Tagen wieder angefangen zu trainieren und Kalorien zu zählen, wo ich auch versuche nicht unter die 1500 kcal zu gelangen. (Führt mich immer in Versuchung das Ziel niedriger und niedriger anzusetzen - ala 800kcal am Tag.)

Mein Grundumsatz liegt bei 1900 kcal, mit Leistungsumsatz war der höchstverbrauch bisher 2700kcal. (3000 möchte ich mindestens einmal schaffen)

Beim Training habe ich mich zuerst am Laufband versucht, da ich zur Zeit aufgrund eines Pflegefalls in der Familie nicht raus kann. (Letztes Jahr bin ich jeden Tag ca. 8 Kilometer schnell gegangen.)

Als meine Füße schon nach kurzem wehtaten (letztes Jahr nicht der Fall) habe ich mich umentschieden und den Heimtrainer herausgekramt. Am ersten Tag war es eine halbe Stunde, am nächsten Tag eine ganze, am dritten Tag 1 1/2 und gestern wieder eine Stunde mit 20 Minuten Laufband. (Ich wollte gestern eigentlich eine Pause machen, aber konnte nicht widerstehen..) Heute mache ich dann eine Pause vom Ausdauertraining und wollte Krafttraining probieren. (Unter anderem diese Vibrationsplatten (Wir haben sie schon seit 10 Jahren und mein Papa hat damit 20 Kilo abgenommen), wenn man das denn dazu zählen kann. Davon wollte ich dann auch fortlaufend ca. 10 - 30 Minuten am Tag einbauen. Ansonsten haben wir noch ein Gerät für's Krafttraining Zuhause, auf dem eigentlich jede Übung die in einem Fitnesscenter möglich wäre, ausgeführt werden kann. (Es verbindet ca. 22 Geräte, soweit ich weiß.) Nur weiß ich nicht, welche Übung ich genau machen könnte.. In welcher Intensität, wie viele Wiederholungen, ect. Ich möchte mich auch nicht zu sehr überanstrengen, da ich dann sicherlich wieder die Lust verliere.

Einen genauen Trainingsplan habe ich noch nicht. Ich weiß nur, dass ich an den zwei/drei Tagen an welchen ich vom Ausdauertraining pause mache, irgendwie Krafttraining machen möchte.. Nur am besten so, dass ich es nicht vollkommen verabscheue, was relativ wahrscheinlich ist. Beim Krafttraining habe ich dann nicht einmal Musik oder eine Serie (was bei mir nicht heißt, dass die Intensität geringer ist. Zumindest im Normalfall.)

Und für die, die sofort auf Ernährung plädieren..

2 Liter Wasser/Tag, viel ungekochtes Obst und Gemüse, Mittags meistens eine Kombination aus Fleisch (Geflügel) oder Fisch mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln, Gemüse und einer Soße. Letztendlich immer im Bereich von 1400 - 1800 (wenn ein von meiner Mama gemachtes Mittagessen Kalorienreicher war als sie zuerst annahm (Toast)).

Anstatt Süßigkeiten blaue Weintrauben aus unserem Garten und Äpfel sowie Karotten und Paprika mit Sauerrahmsoße. Außerdem auch mal Fisolensalat, oder soetwas.

Für den Rest reicht der Platz leider nicht.

...zur Frage

nüchtern trainieren oder vorher etwas essen

Hallo, also ich bin ein absoluter morgenmuffel - ABER wenn ich mir vornehme abends mich noch sportlich zu betätigen, kommt mir oft was dazwischen. Jetzt habe ich mir überlegt, um 6uhr aufzustehen und mich auf meinen crosstrainer zu schwingen. .... ich habe das schon mal eine zeitlang gemacht - allerdings is das schon ein weilchen her gg nun ja, zu meiner frage - wenn ich etwa 60-75 minuten bei einem puls von 120-125 auf meinem crossi trainiere, und das täglich, sollte ich davor etwas essen, oder danach frühstücken --- ich weiß, dass dieses thema schon x mal angesprochen wurde, aber ich habe einfach angst in hungerrast zu verfallen bzw. eine unterzuckerung zu erleiden, von der ich schon viel gelesen habe - ich möchte aber 3kg abnehmen (nur so als info). Des Weiteren ist es so, dass wenn ich joggen gehe, mein puls zum teil auf 150 steigt...es wäre ja dann sinnvoller, am morgen joggen zu gehen, was den kalorienverbrauch betrifft oder? Allerdings, fällt es mir viel schwerer 60 minuten zu laufen, da die zeit so langsam vergeht..auf meinem crossi vergeht sie sehr schnell, weil ich dabei fernsehe gg

wenn ich aber eine höhere stufe einstelle, um auch einen höheren puls zu erreichen, empfinde ich das training auch langweilig, weil ich dann sehr langsam bin ...denkt ihr, dass ich trotz meines pulses von 120 annähernd soviel verbrenne, wie beim joggen mit 150 puls? lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?