Puls messen beim Kraft- Fitnesstraining?

1 Antwort

Es kommt darauf an, was du mit dem Training erreichen willst. Wenn du den Kreislauf ankurbeln und Fett verbrennen willst kann eine Pulsmessung schon sinnvoll sein, um zu kontrollieren, dass der Pulslevel gleich bleibt.

Wenn dein Ziel allerdings Muskelaufbau und/oder Kraftsteigerung ist, ist eine Pulsmessung nicht nötig, da es dann ja nicht dein Ziel ist den Kreislauf auf Touren zu halten sondern eben Muskel aufzubauen. Und da spielt der Puls nun wirklich keine allzu große Rolle

Ruhepuls - ab welcher Abweichung eine Trainingspause einschieben?

Ich messe täglich (direkt) nach dem aufwachen meinen Ruhepuls. Das ganze mache ich seit 3-4 Wochen. Den Puls messe ich im Liegen 60 Sekunden lang am Handgelenk auf der Seite des Daumens. Mein Ruhepuls schwankt in der Regel zwischen 46 und 48-49.

An einer Erniedrigung bzw. Erhöhung des Ruhepulses kann man ja z.B. Vireninfektionen oder Übertraining erkennen. Doch wie stark "muss" die Abweichung vom normalen Ruhepuls sein, damit man besser eine Trainingspause einsetzt? Denn z.B. war mein Ruhepuls heute morgen auf 52. Auch bei mehrmaligem Messen kam ich auf Werte zwischen 52 und 54.

...zur Frage

Pulsmessen beim Schwimmen?

Schwimmen ist ja auch ein Ausdauertraining, ich habe aber noch nie jemanden mit einem Pulsgurt schwimmen gesehen. Zugegeben es sieht auch etwas merkwürdig aus, aber könnte man so nicht gezielter trainieren? Oder warum messen Athleten beim Schwimmen ihren Puls nicht?

...zur Frage

Warum wird die Herzfrequenz (also der Puls) im Alter niedriger?

Eine weitere Frage, auf die ich beim Bio-Lernen gestoßen bin ;)

...zur Frage

Pulsgurt beim Kraft- Fitnesstraining?

Lohnt es sich beim Krafttraining einen Pulsgurt zu tragen, oder ist das sinnlos da der Puls zwischen Anstrengung und Pause zu sehr schwankt?

...zur Frage

Lohnt es sich, im "Wasserschatten" zu schwimmen

Es gibt ja beim Schwimmen auch Massenstarts, insbesondere beim Triathlon. Nun frage ich mich, ob es eigentlich etwas nutzt, hinter jemandem herzuschwimmen. Kann man dabei Kraft sparen, so wie beim "Windschattenfahren", oder ist das vielleicht sogar kontraproduktiv, durch das aufgewirbelte Wasser des Vorschwimmers?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?