Puls deutlich gestiegen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist normal und liegt darin begründet das die Betablocker im Gegensatz zu den ACE Hemmern nicht nur den Blutdruck sondern auch die HF absenken. Bei einer Belastung geht der Puls also nicht so hoch, was man bei der Einnahme von Betablockern und einer sportlichen Betätigung berücksichtigen muß. Durch den Wegfall der Betablocker wird der Puls wieder über die herkömmliche Körperfunktion gesteuert. Da ist es normal das du jetzt andere Werte hast. Das sagt aber nichts negatives über deinen Trainingszustand aus.

albert1 20.02.2011, 14:38

Vielen dank für die schnelle Antwort.Ich werde mich jetzt dazu hinreissen lassen ein paar Wochen absolutes Grundlagentraining zu Fahren,damit sich mein Herzmuskel anpassen kann.Das macht man im Frühjahr sowieso mehr oder weniger intensiv so.

0

Hallo albert,

Jürgen hat es schon prima erklärt, die Betablocker deckeln die Hf. Jetzt, ohne "Drehzahlbegenzer", solltest Du im Gegensatz zu Deinen Befürchtungen im oberen Leistungsbereich sogar stärker sein als zuvor.

Allerdings würde ich Dir empfehlen, bei (D)einem Internisten eine Spiroergometrie bis zur Ausbelastung durchführen zu lassen, um einerseits die Herzfrequenzen an den Schwellen neu zu bestimmen und andererseits abzuklären, ob sich im hohen Leistungsbereich keine potenziell gefährlichen EKG-Veränderungen zeigen.

Danach kannst Du sicher sein, die Trainingsbelastungen richtig zu dosieren und brauchst dann auch keine Angst zu haben, gelegentliche Spitzenbelastungen einzugehen.

Bei Deiner Ausgangssituation gibt es für diese Untersuchung eine eindeutige medizinische Indikation, damit handelt es sich um eine Kassenleistung, so dass Du nur für extra gewünschte Laktatmessungen zuzahlen müsstest. Als Privatpatient wird die komplette Untersuchung ohnehin problemlos übernommen.

Was möchtest Du wissen?