Psychologie Tenniswettkampf

4 Antworten

Da war zuviel Vorstartspannung. Mit einem Tipp wie(nimm nicht alles so wichtig)wirds wohl nicht klappen, obwohl da gibt es eine gute Geschichte zum Relativieren für das Wettkampffieber (vor allem bei der Oberliga sicher zu empfehlen) von wegen wiviel Zuseher, ob das Match in der Zeitung steht, weiviel Reporter anwesend waren, wieviel Geld ihr jetzt durch die Lappen geht-ich weiss-ich übertreibe-aber hier ist sicher der Schlüssel zum Erfolg begraben

Hier ist ein bisschen Streßbewältigung angesagt. Sie wird vor dem Wettkampftag schon zu nervös gewesen sein, so das sie beim Spiel selber dann vollkommen verkrampft und unkontrolliert agiert hat. Der wichtigste Faktor ist das Selbstvertrauen. Hier muß man sich ganz klar einsugestieren, das das was man im Training kann auch im Wettkampf abrufen kann. Um sich nervlich zu beruhigen sind Atem und andere Entspannungsübungen sehr hilfreich. Auch ein entspannendes Bad mit ätherischen Ölen am Vorabend kann zu einer angenehmen Nachtruhe beitragen. Wer gerne liest kann sich hierüber auch ablenken oder sich einfach mit Musik berieseln lassen.

Man braucht einen freien Kopf um sein bestes Tennis spielen zu können. Wenn man ständig an die Zuschauer, den Punktestand, das Ergebnis, an den unbekannten Gegner etc. denken muss, dann passieren schnell solche psychologischen Fehler. Ich denke in so einem Fall könnten feste Rituale helfen. Wenn man zwischen den Ballwechseln, die Schlägersaiten gerade zieht, mit dem Fuß den Sand gerade wischt, mit dem Ball tippt, die Klamotten zurecht rückt, etc. dann schweifen die Gedanken nicht so stark ab und man konzentriert sich mehr auf seinen Lieblingssport... Tennis Aber diese Rituale muss jeder individuell selbst entwickeln und sollten auf jeden Fall auch im Training angewand werden.

Darf/kann ich mit der Aircast Schiene Fußball spielen?

Habe mich am Sonntag im Spiel verletzt. Habe im letzten Momenten meinen Fuß noch hingehalten, einen Pressball abbekommen und bin umgeknickt. Habe aber trotz Schmerz 90 Minuten durchgespielt. Mein Knöchel ist jetzt dick und blau. Nach dem Spiel konnte ich kaum noch auftreten und hatte starke Schmerzen dabei. War heute beim Arzt und er hat mir eine Aircast Schiene, die ich in dem Zeitraum von 6 Wochen tragen soll. Habe ihn gefragt wie es mit Fußball spielen aussieht und er hat mir gesagt, dass ich das machen kann, was mein Fuß zulässt, solange ich keine schmerzen habe, aber würde mir prinzipiell davon abraten, weil es die Unstabilität fordert. Ich möchte aber trotzdem am Sonntag spielen und nicht 6 Wochenlang auf Fußball verzichten. Kann ich mit der Schiene spielen ? Und was würdet ihr in der Situation tuen ? Danke :)

...zur Frage

Mit 18 richtig anfangen und noch Profi werden? (Fußball)

Hallo. Ich werde demnächst 19 und habe nun vor, wieder einem Verein beizutreten. In meiner früheren Jugend war ich nur einmal bei einem Verein aber das auch nicht sehr lange. Trotzdem konnte ich dort locker mithalten und war technisch einer der Besten. Nur körperlich habe ich defizite. Bin etwas schmächtig. Die Technik kommt wahrscheinlich davon, dass ich früher täglich mit Kumpels auf Bolzplatz gekickt hab. Ich denke schon, dass ich relativ gut am Ball bin. Vor kurzem hatten wir zb im Sportunterricht Fußball. Meine Mannschaft konnte das Spiel mit 5:1 gewinnen. Ich schoss 4 Tore und 1 hab ich vorbereitet. Und das obwohl ich den ganzen Winter lang nicht gespielt hatte und in meiner Klasse ansonsten echt gute Sportler dabei sind, die körperlich wesentlich stärker sind. Worauf ich hinaus will: Hab ich noch eine Chance, ins Profigeschäft reinzukommen? Muss ja kein Erstligist sein. Es wäre schon ein Riesentraum für meinen Heimatverein Dynamo Dresden (3. Liga) aufzulaufen. Ich habe auf jeden Fall genug Ehrgeiz alle Defizite wettzumachen.

Gruß

Matti

...zur Frage

Schulterverletzung beim Sport?

Hallo Leute,

ich spiele schon seit Jahren in einem Basketball-Verein und wir hatten dieses Wochenende wieder mal ein Spiel. Es ist soweit gut verlaufen, allerdings habe ich mir während des Spiels meine Schulter ausgekugelt.. ich konnte danach nicht mehr weiterspielen, da ich starke Schmerzen hatte. Ich frage mich nun, ob ich Schmerzensgeld für die Verletzung beim Sport beantragen kann? Ich habe gelesen, dass man billige Entschädigung in Geld fordern kann (https://www.bussgeldkatalog.de/schmerzensgeld-schulterluxation/#Steht-Ihnen-Schmerzensgeld-bei-einer-Schulterluxation-zu). Denkt ihr, dass sich das lohnen würde oder soll ich das lieber sein lassen?

...zur Frage

Syndesmoseband gerissen, Heilungsprozess Erfahrungen etc.

Hallo liebes Forum,

habe mir am Donnerstag den 14.04.2011 bei einem Fußballspiel das Sprunggelenk verletzt. Passiert ist das ganze bei einem Pressschlag ca. in der 20.min., habe dann mit Schmerztabletten und ab der Halbzeit noch mit einem Tape das komplette Spiel durchgespielt. Am Montag den 18.04.2011 war ich dann beim Arzt, wurde geröntgt, aber es konnte nichts genaues festgestellt werden. Am 20. hatte ich ein Termin zum MRT, danach bin ich wieder zu meinem Unfallarzt, wiederum konnte dieser mir keine genaue Diagnose mitgeben und ich sollte am Donnerstag den 25.04. noch einmal in der Praxis erscheinen. Bis zu diesem Zeitpunkt war nur die Urlaubsvertretung anzutreffen. Ab dem 25.04.2011 wurde ich wieder vom richtigen Arzt behandelt. Dann bekam ich auch die Diagnose, Syndesmoseband ist gerissen. Nach der Beratung mit dem Arzt hatte ich 3 Möglichkeiten. 1. Operation, Stellschraube wird eingesetzt. 2. Gips zur Ruhigstellung 3. Aircast-Schiene + Krücken. Der Arzt riet mir zur dritten Möglichkeit und so entschied ich mich auch für diese. Heisst also 6 Wochen Pause. Mittlerweile sind 2 Wochen rum und ich halte es nicht mehr aus. Habe eine riesen Angst, dass ich mich für die falsche Sache entschieden habe, was man im Internet zu lesen bekommt ist nicht gerade aufbauend. Hat jemand Erfahrungen oder Ahnung von dieser Verletzung?

...zur Frage

Basketballspiel, Nervosität

Hallo Leute,

habe mal eine Frage und zwar geht es um die Nervosität bei einer Einwechslung ins Spiel.

Ich bin im Training immer sehr Leistungsstark, kann das beim Spiel aber meistens nicht abrufen, immer bevor ich eingewechselt werde, werde ich extrem nervös und kann mich deshalb nicht auf das wesentliche konzentrieren und werde total müde und schlapp, treffe keine Würfe mehr, Dribbling funktioniert auch nichtmehr wie gewünscht.

Hat jemand das gleiche Problem, oder weiß was man dagegen tun kann? Ich würde im Spiel gerne genauso gelassen spielen wie im Training.

...zur Frage

Schmerzen im Fuß, was tun?

Also ich weiß das, dass hier nur ein forum ist und kein arztbesuch ersetzt, jedoch war ich schon so oft und immer wieder kamen die gleichen antworten... Ich spiel Fußball und vor 2 wochen wurde ich am linken Fuß gefoult und konnte dann ohne schmerzen nicht mehr auftreten die Schmerzen sind am linken Fuß innen am Knöchel, ich hatte sogar solche schmerzen das ich einen Krampf in der Wade bekam ( ich weiß nicht ob die 2 sachen zusammenhängen ich dachte mir aber da es unmittelbar aufeinander folgte sollte ich es besser erwähnen). Ich bin daraufhin zum arzt und dieser hat gemeint das es nur gezerrtes Innenband ist und mehr nicht, außerdem hat er mir nur eine Sportentschuldigung ausgestellt für den Zeitraum einer Woche. Er meinte ebenfalls das ich nach einer Woch wieder anfangen könnte ich zwar leichte Schmerzen spüren würde diese aber normal wären. Außerdem hat er mir angeordnet eine bandage zu tragen wenn ich eine sportliche Belastung habe. Dieses habe ich getan und ich hab auch nur leichtes aufwärmen mitgemacht weil ich danach sofort wieder höllische schmerzen hatte, dann hab ich wieder meinen Fuß geschont und ich dachte mir diese Woche da es jetzt schon 2 wochen her ist könnte ich wieder anfangen zu trainieren aber ich hatte bereits schon beim aufwärmen solche schmerzen das ich kaum auftreten konnte. Ich war auch zwischendrin wieder beim Arzt und dieser hat gemeint das sei normal. Aber sind schmerzen normal? Meiner Meinung nach nicht ich schon mich jetzt weiter aber irgendwann würde ich schon gerne wieder anfangen zu spielen und trainieren ohne dabei mich vor schmerzen zu krümmen. Deshalb würde ich gern eure Meinung mal dazu wissen, ich weiß ferndiagnosen sind unmöglich aber was würdet ihr mir empfehlen noch eine Woche warten und wenns nicht besser ist zu nem anderen Arzt oder sind die schmerzen wirklich "normal"?

Dankeschön und tut mir leid das es so lang geworden ist :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?