Psoas-Muskel, Hohlkreuz

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein (vorhandenes) Hohlkreuz ist stets mit einem vorgekippten Becken verbunden. Würdest du in diesem Fall den Psoasmuskel kräftigen, würde auf dem Weg über die damit verbundene Hypertrophie auch die Ruhespannung (= passive Spannung) des Psoasmuskels ansteigen und damit sowohl die Vorkippung des Beckens, als auch das Hohlkreuz verstärken. Also: Keine Kräftigung des Psoasmuskels bei Hohlkreuz! Ein Dehnungstraining des Psoasmuskels macht diesen zwar dehnfähiger, hat aber ansonsten keinen Einfluss auf Spannungseigenschaften des Psoasmuskels, beeinflusst somit auch nicht das Hohlkreuz, weder in positiver noch in negativer Hinsicht. Statt dessen sind diejenigen Muskeln zu kräftigen und dadurch neben der aktiven Spannung (= Kontraktionsspannung) auch ihre passive Spannung zu erhöhen, die das Becken aufrichten und damit einem Hohlkreuz entgegenwirken. Das sind in erster Linie die hinteren Oberschenkelmuskeln. Erläuternde Abbildungen dazu findest du hier: http://www.sportlerfrage.net/tipp/hohlkreuz-stets-ein-thema ! Übungen zur Kräftigung der hinteren Oberschenkelmuskeln sind hier dargestellt: wewewe.sportlerfrage.net/frage/muskelzerrung-vorbeugen--durch-muskelaufbau ! Ein Dehnen des unteren Rückens hilft nicht gegen ein Hohlkreuz (Begründung s. Psoasmuskel). Statt dessen kann ein Krafttraining für die gesamte Bauchmuskulatur einem Hohlkreuz entgegenwirken.

Was möchtest Du wissen?