Protein Shakes wann und wie oft ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als Kraftsportler hast du einen erhöhten Eiweißbedarf der bei etwa 2 Gramm pro KG Körpergewicht liegt. Primär würde ich versuchen das Eiweiß über die normale Nahrungsmittelkette zu zuführen. Magerquark, Fisch, Eiklar, Pute, Geflügel sind hier gute und fettarme Eiweißquellen. Es spricht natürlich auch nichts gegen einen Shake ab und an. Wann du das Eiweiß zu dir nimmst ist egal da die Tagesbilanz entscheidend ist. Den erhöhten Eiweißbedarf solltest du auch an Trainingsfreien Tagen beibehalten. Nichts desto trotz bietet sich auf jeden Fall eine Eiweißhaltige Mahlzeit nach dem Training an. Nach dem Training wird die Muskulatur noch eine zeitlang mehrfach durchblutet. In dieser Zeit kann das Eiweiß gut verwertet werden.

Der Shake ist nur suboptimal. Es gibt Bessere und Billigere, wenn du sie slbst mixt. Gutes Pulber bekommst du schon ab 40,-€ pro 2,3 kg, z.B. von All Stars, BMS, BSN, UN, ON, Multipower, etc. Shakes kannst du über den Tag verteilt trinken, und nicht nur nach dem Training, weil der Bedarf 24h/Tag da ist! Du brauchst im Schnitt 2,5-3g/kg Körpergewicht täglich,l auch an trainingsfreien Tagen.

Eiweiß ist der Baustoff der Muskulatur. Ohne geht gar nix.

Wie ist es nun mit dem oben stehenden Link sprich das Shake ? Ist das gut, dass ich das alle 2 Tage nehme ? Ich esse so gut wie jeden Tag Fleisch und genug Proteine.

Hi, die Frage ist zwar schon etwas älter, aber da ja auch andere diese Fragen noch lesen gebe ich auch mal kurz meinen Senf dazu:

Als Einnahmezeitpunkt kann man generell sagen das man die Eiweißsshakes problemlos rund um die Uhr einnehmen kann. Im speziellen Zusammenhang mit der Einnahme an Trainingstagen wird oftmals das sogenannten "anabole Fenster" genannt. Einen Muskelzustand in einer kurzen Zeitphase der besonders viel Eiweiß auzunehmen vermögen soll. Ob es dieses Fenster tatsächlich gibt ist wissenschaftlich umstritten. Fakt ist jedoch, wenn man sich daran orientieren will, ist die Einnahme nach dem Training eigtl. zu spät, denn das Fenster ist je nach Quelle 20-60 Min. "geöffnet". Nachzulesen ist das auch gut hier: http://www.musclebox.de/blog/der-beste-zeitpunkt-f%C3%BCr-den-proteinshake.html

Also müsste man den Shake eigentlich gegen Ende desTrainings trinken, denn selbst das "schnelle" Whey Protein ist nicht "sofort" im Blut verfügbar sondern muss auch durch den Verdauungstrakt.

0

Zum Muskelaufbau brauchst du mindestens 1.2 bis 1.8 g Protein pro Tag. Da nicht jedes protein die gleiche Wertigkeit hat solltest du die Proteinmenge auf 2 bis 3 gramm pro Kilo Körpergewicht steigern. Die Shakes, riegel, Drinks, Pulver dienen hauptsächlich zur Ergänzung damit du auf die tägliche Menge kommst. Als fleisch esser kein problem. Als Vegetarier führt kein Weg daran vorbei.

Nach dem Training nimmst du Molkeprotein. Im Verkauf heisst es Whey protein, nicht zu verwechseln mit Molkepulver. letzteres ist fast reine laktose. Wheyprotein wird sehr schnell aufgenommen und hat eine sehr hohe Werigkeit.

Ansonsten Pute, Quark.... Multiprotein oder Quark vor dem schlafen. Diese proteine werden langsam abgebaut und versorgen den Körper so den Körper über längere zeit.

und ja, du musst jeden Tag proteine zu dir nehmen, weil die Muskeln in der regenerationszeit wachsen. Darum ist die Regeneration fast noch wichtiger, als das Trianing selbst.

  1. Genau nach dem Training sollte man aber mehr EW zuführen, weil die Muskulatur für 1-2 Stunden besonders aufnahmefähig ist. Dann sind die Präparate sinnvoll, weil schneller verdaut.
  2. Ansonsten, (siehe 1.) ist das Pulver kontraproduktiv. EW ist nicht speicherbar. Nicht benötigtes, aber verdautes EW wird daher in Kohlehydrate umgewandelt und dem Energiestoffwechsel zugeschlagen. Dabei emtsteht Harnsäure und Du kriegst in 20 Jahren Gicht.
  3. Als Abhilfe nehmen die Profi-Bodybuilder abends große Mengen schwer verdauliche EW-Präparate, damit sie eine Nacht lang was davon haben.

Was möchtest Du wissen?