Probleme mit schmerzenden bzw. knackenden Bizeps-Trizepssehnen vom Klettern

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Aus der Ferne sind Einschätzungen Nur schlecht möglich. Alles ist denkbar. Auch ein Überlastungsschmerz ist nicht völlig auszuschließen.

Du solltest vielleicht vorübergehend eine Pause einlegen bis die Schmerzen für zwei-drei Tage komplett verschwunden sind. Danach steigst du langsam wieder ins Training ein.

Wenn die Schmerzen dann erneut auftreten, solltest du die o.g. Punkte abklären lassen. Ein Besuch beim Arzt wäre in diesem Zusammenhang sicherlich nicht verkehrt, um alle Eventualitäten abzuprüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tamitimosa
05.03.2013, 20:36

Danke für die Antwort!

Ich habe in der Zwischenzeit das Klettern ein wenig reduziert und weiter meine Übungen gemacht. Die Beschwerden sind insofern besser geworden, dass ich beim Klettern keine Schmerzen mehr habe. Auch nach dem Klettern werden die Symptome nicht Schlimmer. Ich war bereits beim Arzt und habe mir die Schulter von der Beweglichkeit her und auf Druckschmerz untersuchen lassen: Leichte Hypermobilität aber keine Schleimbeutelentzündung oder Riss in der Gelenkslippe. Der Arzt meinte wahrscheinlich eine Überlastung. Das Schnappen und Knacken haben viele und solange ich keine Schmerzen habe sollte mich das nicht all zu sehr beunruhigen. Ich bekomme morgen die Ergebnisse vom Ultraschall und Röntgen der Schulter. Bin schon gespannt und werde euch informieren, danke nochmal. Je nach Ergebniss bekomme ich dann ein Kinesiologisches Tape auf die zu behandelden Muskelpartien.

0

Was möchtest Du wissen?