Probleme bei KFA Messung (Waage / Caliper)

3 Antworten

Fettmessungen sind ungenau und können grosse Abwichungen vom realen Wert finden deswegen ist die Skepsis auch berechtigt! Bei der Waage gibt es verschiedene Probleme u.a der Wasserhaushalt der Werte verfälschen kann weil über diesen der Widerstand gemessen wird,Referenzwerte dienen als Grundlage usw. deswegen relativ ungenau. Caliper ist Messungstechnisch sehr anspruchsvoll,dort können viele Messfehler auftreten die das Ergebniss verfälschen. Spiegelbild,Bilder u. Umfang sind immer noch die besten Indikatoren. Der Darminhalt kann optisch den tatsächlichen Fettgehalt verfälschen

Das kommt auch darauf an, wieviele Messpunkte du mit dem Caliper hast. An und für sich ist die Caliper-Messung aber genauer.

Dass man morgens definierter erscheint ist normal, da auch der Wasserhaushalt über die Nacht ein ganz anderer ist. Tagsüber wird durch die Aufnahme von Kohlenyhdraten und Wasser im Laufe des Tages Wasser eingelagert. Dadurch sieht man Abends nicht mehr ganz so definiert aus.

Welche Bedeutung hat das, wenn am Ende das Label 6% oder 7% oder 8% drauf klebt? Das ist doch Jacke wie Hose. Ein Jahr Training ist nicht doll, trainiere noch ein paar Jahre fleissig weiter und wenn du dich dann immer noch gesund ernährst sieht das Spiegelbild schon besser aus.

Wie reduziere ich den KFA am schnellsten (aktuell ca. 20%)?

Hallo!

Ich bin 28 Jahre alt ca. 1,80 groß und wiege aktuell 83-84kg. Ich hab das letzte Jahr EMS-Training gemacht, nachdem ich mich die Jahre zuvor eher halbherzig (im Schnitt vllt. 1x/Woche) im Fitnessstudio fit gehalten habe. Das EMS-Training hat vor allem die Core-Region gut gestärkt, was man auch optisch merkt. Allerdings messe ich aktuell einen KFA von ca. 20%(laut Fettwaage, gehe aber von mind. 1% weniger aus) und ich bin mit meinem Bauch und der Hüfte nicht wirklich zufrieden. Zum Bierbauch fehlt wahrscheinlich noch etwas, weil die Bauchmuskeln darunter den Großteil stabilisieren, aber ich merke schon, dass sich da einiges angesammelt hat und eine leichte Ausbuchtung über den Bauchmuskeln sichtbar ist.

Wie erreiche ich also einen Wert von ca. 15% (womit ich schon zufrieden wäre) am schnellsten? Ich habe gelesen, dass eine Kombination aus Kaffee/Grünem Tee und Chili/Pepperoni die Fettverbrennung intensivieren soll. (nehme ich das im Vorfeld oder erst nach dem Training ein? -->Afterburneffekt verstärken) Ich werde mich morgen wieder im Fitnessstudio anmelden und mal HIIT ausprobieren, v.a. viel Wert auf Cardio legen. Alternativvorschläge oder Ergänzungen?

Die Ernährung plane ich ebenfalls "gesünder" zu gestalten. Habe hier ebenfalls gelesen, dass man 5 Portionen Gemüse am Tag essen soll. (das führe ich auf den hohen Wasser- und Balaststoffgehalt sowie die Vitamine zurück) Welches Gemüse ist hier zu empfehlen? (Hab da primär Karotten im Kopf...)

Ach ja! Ich arbeite in der Regel von 9-17:00 oder 18:00, stehe gegen 7:30 auf und Mittags gehe ich mit Kollegen meistens in die Kantine was fleischiges Essen. (lässt sich auch kaum vermeiden) Abends komme ich meistens mit einem Mordshunger nach Hause (wenn ich nicht sogar schon ab 15-16:00 wieder Hunger bekomme). Also mein Energieverbrauch ist auf jeden Fall hoch. Meinen Muskelanteil kann ich leider nicht genau bestimmen. Hab mich mal vor 2 Monaten auf eine Körperanalysewaage gestellt, aber die zeigte nur Werte um die 42-43% an. Also auf jeden Fall im Durchschnittsbereich laut den Richtwerten.

Vielen Dank für die Hilfe.

...zur Frage

wie bekommt man den dicken bauch am schnellsten und effektivsten weg mit krafttraining?

ich bin 18 jährig und habe früher jeden tag Sport betrieben. da ich aber vor einigen jahren eine Verletzung zu zog, musste ich es aufgeben. nun hat sich ein haufen fett an meinem bauch gebildet. habe aus diesem grunde mal mit krafttraining begonnen. währe froh wenn ihr aus eigenen oder bekannten Erfahrungen mir vielleicht tipps geben könnt, wie ich schnell und intensiv meinen bauch wegbekomme, eventuell sogar einen washbrettbauch :P

vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?