Probleme am Knie

5 Antworten

Hallo! Wenn er gut ist, bist Du meiner Meinung nach beim Osteopathen gut aufgehoben. Das die Behandlungen was bringen, habe ich zumindest daran gemerkt, dass die Schmerz in den Tagen nach der Behandlung schlimmer wurden, dann aber nach und nach abgeklungen sind. Der Osteopath hat bei mir den ganzen Körper behandelt, da die Schmerzen, welche zuerst im Knie auftraten, zum Schluss auch in den Handgelenken waren. Mehrere Blockaden, Nervenfluss dadurch nicht einwandfrei. Alles in Allem 4 Monate, viele Sitzungen (auch Akkupunktur), dafür nun ohne Medikamente, Bandagen, Einlagen wieder schmerzfrei. Hat zwar einiges gekostet (Osteopathen auf Privatrezept), aber im Endeffekt auch nicht mehr, als das alles, was der Orthopäde mir andrehen wollte.

Hallo,

"...dann wäre ich verdammt noch mal bei einem Arzt...."

Ich hatte ja geschrieben, dass ich in der Sprechstunde einer Sportklinik war, da aber nach 10 Besuchen mir gesagt wurde, dass das Knie i.O. währe... und es wahrscheinlich eine Überlastung sei...man könne mir nicht helfen.

Deshalb habe ich zu einem Ortophäden gewechselt, der dann außer Punktierung und Kortison (3 mal) nichts wusst.

Letzte Woche hatte er nochmal Punktiert und die Gelenkflüssigkeit untersuchen lassen. Ergebnis: Kein Blut, keine Bakterien...er käme jetzt auch nicht mehr weiter ich soll doch zu der xyz Sportklinik gehen...

Es dreht sich also im Kreis. Ich habe morgen einen Termin bei einem anderen Ortophäden und bin gespannt.

Mir ging es in meiner Frage Primär darum, ob es jemanden gibt, der ähnliche Probleme mit dem Bein hatte und mich austauschen.

Außerdem würde es mich interessieren, ob euerer Meinung nach ein Ortophäde überhaupt der richtige Arzt ist (sollte es am Außenband liegen)?

Ich bin also "verdammt" viel beim Arzt ;-)

Hallo,

ich habe noch eine Ergänzung.

Ich habe zu Beginn immer ein gefühl von Schwäche oder Muskelkater überhalb der Kniescheibe.

Außerdem ab und zu unkontrolliertes wegknicken.

Knieschmerzen beim Springen?

ich trainiere seit ungefähr 5 wochen regelmäßig im Fitness studio, mein Problem liegt bei meinen Knien, ich überfordere sie keineswegs mit gewicht und strecke sie auch nie durch, bei den normalen Übungen wie Squads oder Ausfallschritte habe ich auch keine Probleme, ich habe Probleme wenn es ums springen geht, wie wenn ich beispielsweise von der Hocke in die Luft springe und ganz schlimm wird es wenn ich auf abwechselnd auf eine Bank mit einem bei springe sodass die knie oben sind, meine Frage ist, was kann ich nun tun ausser diese Übungen weg zu lassen, soll ich bestimmte Mineralien nehmen, wie Calcium und Magnesium, Bandagen tragen, die Knie massieren ? Vielen Dank im Vorraus! Mfg, Jana

...zur Frage

Wieso schmerzt ein eigentlich gesundes Knie?

Ich grüße euch,

Ich hatte vor 3,5 Jahren eine Patellaluxation und habe seither Schmerzen. Diese treten hauptsächlich auf wenn Druck im stärkeren Maße (z.B. Treppen steigen, Sport generell) ausgeübt wird. Ich war natürlich auch schon bei Ärzten. Das Fazit: mehr Sport machen. Das ist mit Schmerzen allerdings nur bedingt möglich. Ich habe viele Fachärzte aufgesucht und das Knie wurde immer als gesund attestiert. Lediglich die Kniescheibe sei locker. Dies ist jedoch beidseitig der Fall, nur am betroffenen Knie stärker. Egal welche Behandlungen und Therapien ich mache, Fortschritte simd quasi keine vorhanden.

Hat denn von euch einer ähnliches erlebt oder hat Tipps für mich?

Ist das alles evtl auch nur Kopfsache?

MfG Maxi

...zur Frage

In der Jugend schon Knie und Gelenkschmerzen?

Hallo ich bin 15 Jahre alt, 1,87 Groß und wiege 83-85 Kilo. und ich hatte mich mal verletzt am Knie. Ich weiß nicht woher das kommt. Ich gehe davon aus das ich mal verletzt habe. Jetzt geht es wieder aber ich weiß nicht es passiert beim laufen ist das eine Fehlstellung? Ich trainier so 11 km laufen. Fast jeden Tag morgens. Was hilft? Wie geht das weg? Mein Vater sagt es kommt vom Wachsstum da verschiebt sich sowas und du bist ja nicht Erwachsen. Du brauchst keine Angst zu haben wegen der Pupertät

...zur Frage

ich habe nach dem Biken öfters mal Knieschmerzen. Helfen Schröpfgläser?

Eine Bekannte von mir hat sich nun Schröpfgläser gekauft und wendet diese auch selbst an. Ich habe mich bezüglich der Schröpfgläser nun auch mal schlau gemacht ( http://schroepfglaeser-info.de/ ) ....wenn es bei mir helfen würde, wäre es wirklich eine praktische Sache, denn so teure sind sie nicht. Wie sind eure Erfahrungen zum Thema Schröpfgläser ??

...zur Frage

Knieschmerzen bei Streckung des Beins... was könnte das sein?

Seit ca. 1-2 Monaten knackt mein linkes Knie immer wenn ich es durchstrecke. Das ist nicht so ein normales, lautes aber nicht spürbares Knacken sondern ein eher leiseres, dafür spürbares und manchmal auch leicht schmerzhaftes Knacken. Ich mache Kunstturnen und Leichtathletik, aber nicht übermäßig viel oder lange. Meine Beine sind auch leicht überstreckbar. Wenn ich Sachen mache, bei denen mein Bein gestreckt ist und ich nur auf dem linken Bein stehe (wie z.B. bei einer Standwaage) tut es am meisten weh. Bei Salti usw. tut es so gut wie gar nicht weh, da ich ja dabei mit beiden Beinen leicht geknickt lande. Es gibt auch noch einen bestimmten Sprung, bei dem ich nur mit dem linken Bein lande und relativ viel Schwung habe, das tut auch ziemlich weh. Liegestütz tun auch weh und zusätzlich fühlt es sich beim langsameren Laufen immer an, als ob irgendwas in meinem Knie rumwackelt. (Langsames Laufen tut auch manchmal etwas weh). Bitte sagt mir jetzt nicht, ich solle zum Arzt gehen. Wenn es zu schlimm wird, werde ich das tun. Aber momentan hält es sich noch in Grenzen und ich möchte nur gerne wissen, ob jemand Erfahrungen mit sowas hat, eventuell weiß, was das sein könnte oder Tipps für mich hat, wie das besser werden könnte. Danke schonmal für alle Antworten!! ;)

...zur Frage

Einfach mal aufhören damit?

Hi, ich hab seit geraumer Zeit Knieprobleme, wahrscheinlich weil die Kniescheibe nicht richtig gleitet. Da die Saison im Fußball vorbei ist wollte ich Sport erstmal eine Zeit lang lassen. Wenn ich Fußball spiele würde ins Tor gehen usw. Meine Frage ist ob ich die Übungen die ich in der Krankengymnastik gelernt habe weiterhin machen soll, weil diese bei mir ziemlich aufs Knie gehen oder ist es nicht gut wenn sich die Muskulatur abbaut. Sollte ich überhaupt eine Pause machen? Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben.

P.s. Termin bei einem Sportorthopäden habe ich ende Juli

Lg aus dem Süden

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?